Düsseldorf Karneval

D_Schloss_Scharf_12112017

Jochen Scharf, Präsident der Benrather Schlossnarren (rechts), mit den neuen Schlossgrafenpaar Jörg II. und Angelina

Düsseldorf Benrath: Schlossgrafenpaar geht mit Händels Wassermusik durch die Session

Was dem einem sein Mottolied, ist den Benrather Schlossnarren in diesem Jahr die barocke Wassermusik von Georg Friedrich Händel. Das neue Schlossgrafenpaar Jörg II. und Angelina wurde am Sonntag (12.11.) feierlich im Benrather Schloss gekürt. Dabei überraschten sie mit einer Menuett-Einlage zur Wassermusik, die sie bei den Auftritten in der Session mit ihrer Adjutantur vorführen wollen.

D_Schloss_Einzug_12112017

Strahlende Gesicher auf dem Weg zur Kürung durch das Spalier

Eine stilvolleren Rahmen als das Benrather Schloss kann man sich als Karnevalist kaum vorstellen und so schaute auch CC-Präsident Michael Laumen fast ein wenig neidisch auf das schöne Ambiente des Kuppelsaals. Ein würdiger Rahmen für eine Kürung, den er auch gerne für das Prinzenpaar der Stadt Düsseldorf, in diesem Jahr ist seine Tochter Venetia, gehabt hätte.

D_Schloss_alle_12112017

Das designierte Düsseldorfer Prinzenpaar Carsten II. und Venetia Yvonne waren mit dem CC-Vorstand zur Kürung nach Benrath gekommen

Aber die zahlreichen Gäste der befreundeten Vereine, die Schlossnarren und die Familien der neuen Majestäten hatten alle die Filzschluppen angelegt und erwarteten gespannt den Einmarsch des neuen Schlossgrafenpaares. Diese wurden durch ein Spalier in den Saal geleitet, das von den Schlossnarren und dem Amazonencorps gebildet wurde, bei dem Angelina ebenfalls Mitglied ist.

D_Schloss_Gruppe_12112017

Benrath hat ein neues Schlossgrafenpaar: Jörg II. und Angelina

Der neue Schlossgraf Jörg II. haderte etwas mit seinen Insignien, vor allem der Grafenkette. Denn der Malermeister ist auch Obermeister der Malerinnung und als solcher müsste er auch in diesem Amt bei feierlichen Anlässen eine Amtskette tragen. Das hatte er immer verwehrt, doch in der Karnevalssession sei es für ihn eine große Ehre die Kette zu tragen. Der Kette folgte noch die Grafenkappe mit den stattlichen Federn für den Kopf und schon hatten die Schlossnarren einen neuen Grafen. Schlossgräfin Angelina ließ durch ihr barock-anmutendes Kleid erahnen, was die beiden sich für ihre gemeinsamen Auftritte in der Session ausgedacht hatten. Gemeinsam mit ihrer Adjutantur tanzten sie vor den erstaunten Gästen zur Wassermusik von Händel ein Menuett. Ein großer Gegensatz zu den Mottoliedern der andern Karnevalsvereine, obwohl die Schlossnarren zur ihrem Motto „Jeck und bunt, in Benrath geht es rund“ zusätzlich noch ein Sessionslied aufgelegt haben.

D_Schloss_Menuett_12112017

Passend zum Ambiente des Kuppelsaals wurde eine Menuett getanzt

Das Schlossgrafenpaar plant in der Session neben den Besuchen der anderen Karnevalsgesellschaften auch Schulen, Kindergärten und Seniorenheime im Düsseldorfer Süden zu besuchen. Als Spendenzweck für den Verkauf der Session-Pins haben sie das Frauenhaus ausgesucht.

Nach der Kürung ging es zur Feier weiter in den Ostflügel, wo die Gäste ein von den Schlossnarren selber gezaubertes Buffet erwartete. Programmpunkte waren Natalie Grant, das Tanz-Duo Kai & Kai und Musik von DJ Mixael.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Bauer_18112017

Traditionell verleiht die Hoppediz-Wache dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals seinen aktuellen Sessionsorden. Am Samstag (18.11.) kletterte Hoppeditz Tom Bauer persönlich auf die Skulptur und übergab so den Orden.

D_Regenbogen_Lied_19112017

Als die MS Riverdream am Samstag (18.11.) am Rheinufer zur Captain's Night der KG Regenbogen ablegte, waren 400 närrische Gäste an Bord. Die KG Regenbogen hatte als Traumschiffcrew geladen und bis auf mit Wunderkerzen geschmücke Torten fehlte es bei dieser Captain's Night an nichts.

Report-D war mit an Bord und hat einige Fotos mit an Land geschmuggelt

D_Raebbelche_Piccolos_20171118

Die Rolling Stones wurden gegründet, die Beatles nahmen ihre erste Platte auf. Im Februar kostete eine Jahrhundert-Flut in Hamburg 340 Menschenleben. Und während der Kuba-Krise entging die Erde nur knapp einem Atomkonflikt. Das war 1962. Immer getreu dem aktuellen Sessionsmotto „Jeck erst recht“ wollten die Rheinländer ihren Karneval feiern. Und deshalb gründeten Willi Hammelstein, Hans Hamacher und Siegmund am 26. Mai 1962 in Düsseldorf Holthausen einen Karnevalsverein. Das Baby brauchte ein Spielzeug und prompt hatte das jecke Trio den Namen für die Truppe: Die „Räbbelche“ starteten am Samstag mit dem Ruf „Hoppeditz erwache!“ in ihre Jubiläumsession. Sie feiern aktuell ihr fünf mal elf jähriges Bestehen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D