Düsseldorf Karneval

D_JeckevomFoesteplatz_Fenn_20200111

Kurt Fenn moderierte die Jubiläumssitzung der "Jecke vom Försteplatz" - und verriet den Jubilaren vorab nicht, was sie erwartete. Ganz rechts: das Dreigestirn der Närrischen Schmetterlinge.

Düsseldorf: De Jecke vom Försteplatz feiern Elfjähriges als Überraschungsparty

Präsident Michael Lemanczik sitzt mit seiner Gesellschaft ganz vorn am Tisch – und kann doch nichts tun. „Wir wissen überhaupt nicht, was heute passiert“, sagt seine Frau leise. Einerseits ja schön. Andererseits steht da auf der Bühne in leuchtendem Orange die Zwei-Bein-Wundertüte namens Kurt Fenn als Sitzungspräsident. Und der ist immer für eine Überraschung gut. Irgendwann am Nachmittag dann atmen „De Jecke vom Försteplatz“ gaaanz tiiiiief durch. Schöns war‘s – das einmal Elfjährige im Schützenhaus von Düsseldorf Flingern.

D_JeckevomFoesteplatz_einzug_20200111

Einzug zum Auftakt -mit der Tanzgarde der Närrischen Schmetterlinge.

Es fehlte gar nichts. Die Swinging Funfares trieben per Schalldruck den Kitt aus den Fenstern und machten den vielen Dutzend Gästen aus Düsseldorf Bilk und von befreundeten Vereinen  richtig Dampf. Schlagersänger Chris Kaufmann umgarnte alle Freunde des gepflegten Schlagers mit zartem Schmelz in der Stimme. Stimmungssängerin Jasmin begeisterte das Publikum. Und die Schlossturmgarde und die Tanzgarde Büderich zeigten ihre Gardetänze – wobei die Tänzerinnen so fest auftraten, dass die Lautsprecherstative zur Sicherheit von Freiwilligen festgehalten wurden. Gardetänzerin Michelle feierte gar ihren 18. Geburtstag auf der Bühnein Flingern. Und das Prinzenpaar aus Erkrath machte den Jecken vom Försteplatz seine Aufwartung. 

D_JeckevomFoesteplatz_Praesi_20200111

Präsident in leuchtendem Orange: Michael Lemanczik nahm auf der Bühne die Glückwünsche entgegen - zum Beispiel von CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen "Tülli" Tüllmann.

Um den Düsseldorfer Karneval ins Veedel rund um den Fürstenplatz zu bringen, taten sich „De Jecke vom Försteplatz“ 2009 zusammen. Bei der Auswahl der Vereinsfarbe stand knalliges Orange ganz oben auf der Liste. „Erstens fällt das überall auf und zweitens hatte das damals noch keine andere Karnevalsgesellschaft als Hausfarbe“, erinnert sich Präsident Michael Lemanczik. CC-Vize Stefan Kleinehr bestätigte denen vom Försteplatz, dass sie eine gute Wahl getroffen hatten: „Heute sieht man sofort – ah, ihr seid auch wieder da.“ Das Comitee Düsseldorfer Carneval brachte Orden und Grüße der Düsseldorfer Narrenschaft – manche Herren mit kleinen Augen, denn die Aufzeichnungen der Fernsehsitzung am Abend zuvor wurde noch bis früh um halb fünf intensiv nachbesprochen…

D_JeckevomFoesteplatz_Pin_20200111

Statt Blumen gab es 300 Pins zum einmal elfjährigen Jubiläum.

Von ihrem Ehrensenator Holger, von Kurt Fenn und einem weiteren Spender bekamen De Jecke vom Försteplatz 300 Pins mit Miniaturen der aktuellen Sessionsorden. „Blumen verwelken so rasch. Diese Sticker könnt ihr verkaufen, um die Vereinskasse aufzubessern“, erläuterte Kurt Fenn. Gemeinsam wurde der jecke Geburtstag von morgens elf Uhr ab bis weit in den Nachmittag hinein gefeiert – so wie es mittlerweile Brauch ist, auf dem orange strahlenden Försteplatz.

D_JeckevomFoesteplatz_Saal_20200111

Das Schützenhaus in Düsseldorf Flingern war gut gefüllt.

D_JeckevomFoesteplatz_Trainerin_20200111

Nicole Nothen trainiert die Tänzerinnen der Schlossturmgarde - die den Jecke vom Försteplatz ebenfalls gratulierten.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Unterrather_Auto_25012020

Rund zwanzig Auftritte haben Prinz Samuel I. und seine Venetia Sina, das Kinderprinzenpaar der Unterrather Funken, in der Session. Damit sie dabei sicher ankommen, spendierte das Skoda Centrum Düsseldorf bereits zum fünften Mal eine Narrenkutsche. Diesmal sind es 4 x 4 Räder für das Prinzenpaar, das in einem Karoq Allrad chauffiert wird.

D_ElfNiederrhein_PP_25012020

Stolze 8 x 11 Jahre feiert die KG Elf vom Niederrhein in dieser Session. Das tun sie mit einem eigenen Prinzenpaar, Prinz Peter II. und Venetia Sabine. Denn die Elf vom Niederrhein darf nach einer Vereinbarung mit dem CC aus den 50-er Jahren als einzige Gesellschaft neben dem Prinzenpaar der Stadt Düsseldorf eigene Tollitäten küren.

D_handwerker_Mod_25012020

Für die rund 700 Gäste im Radschlägersaal der Rheinterrassen gab es bei der vierten Auflage der Handwerkersitzung viele Überraschungen mit einem stimmungsvollen Programm. Aber auch für die Sitzungspräsidenten Dennis Klusmeier und Karl-Hans Danzeglocke nahm der Abend spontane Wendungen. Die einen Künstler kamen zu spät – andere gar nicht. Die Karnevalisten nahmen es mit Humor und feierten bis in den Morgen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D