Düsseldorf Karneval

D_Marktfrauen_Gruppe_11102018

Begeistert wurde der neue Sellerieprinz Dany Müller von den Närrischen Marktfrauen begrüßt

Düsseldorf: Die Knolle und der Prinz – die Närrischen Marktfrauen haben einen neuen Sellerieprinzen

Jahr für Jahr ist nur ein einziger Mann in den Reihen der Närrischen Marktfrauen geduldet: Der Sellerieprinz. Sorgfältig wird er von den Damen ausgewählt, denn schließlich soll er „was her machen“, nett sein und die Damen durch die Session begleiten. Diese Ehre wird Dany Müller zuteil. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Prinzen stellten die Marktfrauen am Donnerstag (11.10.) ihr neues Lied „gemeinsam jeck“ vor.

D_Marktfrauen_2_11102018

Ex-Prinz Manfred bevorzugte Hose, ob Prinz Dany die Damen mit Strumpfhosen erfreut - wir sind gespannt

Die Antwort auf die spannende Frage der Damenschaft „Strumpfhose oder Hose“ bleibt noch offen, denn der neue Sellerieprinz ist noch in der Findungsphase zu seinem zukünftigen Ornat. Der selbständige Malermeister Dany Müller hat seine Wurzeln in Hassels und ist dort karnevalistisch bei den Haselholter Jecken aktiv. Die Marktfrauen wurden auf den 40-Jährigen in der vergangenen Session aufmerksam, da man viele gemeinsame Feiern erlebte und dabei schon immer Ausschau nach neuen Anwärtern hielt. Nun freuen sich alle gemeinsam auf die neue Session und die Ehrefrau der künftigen Majestät ist Neu-Mitglied bei den Marktfrauen.

D_Marktfrauen_4_11102018

(v.l.) Pertra Bark, Thomas Meffert, Cida Klinkhammer und Sellerieprinz in Spe Dany Müller

Unter dem Motto „gemeinsam jeck“ präsentierten die Marktfrauen am Donnerstag auch ihr neues Sessionsleid, für das Thomas Meffert von den Fetzern den Text von Präsidentin Petra Bark vertonte.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

D_Karneval_HoppeditzBeerdigung_18092020

Der "Karnevalsgipfel" mit Vertretern der NRW-Staatskanzlei, der vier Karnevalshochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf, und anderer Karnevalsorganisationen haben sich am Freitag (18.9.) darauf geeinigt, dass die Session 2020/2021 wegen der drohenden Corona-Infektionsgefahr weitgehend abgesagt wird. Alle Teilnehmer betonten den verantwortungsvollen Umgang mit der Fragestellung und die klare Priorität, die auf die Gesundheit der Menschen gelegt werden müsse.

D_BallRW_Tanz_30112019

Der Ball der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf ist legendär und in diesem Jahr planten die Karnevalisten die 51. Ausgabe im Düsseldorfer Hilton. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wollten auch die Karnevalsgesellschaften AVDK von 1829, Die Große KG von 1890 und DKG WEISSFRÄCKE erneut ihren Ball „Frackzauber“ feiern. Doch die Corona-Pandaemie, die damit verbundenen Auflagen und der Priorität auf die Gesundheit der Gäste machen die Durchführung beider Bälle unmöglich. Allerdings haben beide Veranstalter auch eine gute Nachricht: Die Termine für 2021 stehen bereits fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG