Düsseldorf Karneval

D_Altweiber_Bommel_08022018

Edith Ruyssenaars und Dagmar Gosejacob bildeten den bunten Rahmen für CC-Literat Klaus Use

Düsseldorf: Die Weiber sind los – Sturm auf das Rathaus

Klirrende Temperaturen haben keine Karnevalistin davon abgehalten das Rathaus püntklich um 11:11 Uhr zu stürmen. Danach feierten Tausende auf dem Rathausplatz, bei bester Unterhaltung durch alles, was der Düsseldorfer Karneval musikalisch zu bieten hat.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – hier unsere Bildergalerie zu Altweiber

D_Altweiber_Platz_08022018

Vor dem Rathaus drängelten sich die Weiber, bereit zum Sturm, Foto: Karina Hermsen

Schon gegen 7 Uhr nahmen die ersten Möhnen ihren Platz vor der blauen Tür des Rathauses ein. Denn aus Erfahrung wussten sie, nur die ersten Damen werden pünktlich um 11:11 Uhr vorgelassen und die Jagd auf die begehrten Krawatten konnte beginnen.

D_Altweiber_1111_08022018

Um 11:11 Uhr stürmten die Weiber

Doch an Krawatten gab es keinen Mangel, dafür hatte Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke gesorgt. Als Fahrradkurier der Stadt Düsseldorf hatte er in seinem Rucksack eine Endlosschlange Krawatten drapiert und konnte alle Frauen damit beglücken.

D_Altweiber_AMF_08022018

Andreas Meyer-Falcke machte alle Frauen glücklich - sein Schlipsvorrat schien unendlich

Auf der Bühne vor dem Rathaus präsentierten Janine Kemmer und Stefan Kleinehr alles , was der Düsseldorfer Karneval an Musik zu bieten hat. Die begeisterten Jecken – Damen und Herren – feierten auf den Rathausplatz ausgelassen bei bester Unterhaltung.

D_Altweiber_Kleinehr_08022018

Stefan Kleinehr und Janine Kemmer moderierten das Bühnenprogramm, Foto: Karina Hermsen

Die Temperaturen waren kein Problem. Bei strahlend blauem Himmel wurde sich warm geschunkelt. Einzig die Toilettenfrage wurde für viele zum Problem. Vor den aufgestellten Toilettenwagen bildeten sich lange Schlangen. Da nutzte so manch einer die Abkürzung und strullerte an Hauswände oder in Parks. Doch das konnte teuer werden, denn der OSD hatte mit seinen Streifen ein wachsamen Auge und wer erwischt wurde, war mit 35 Euro dabei.

D_Altweiber_Lena_08022018

Viele Gruppen feierten in einheitlichen Kostümen und hatten viel Spaß

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Stadtgarde_Flitter_Geisel_Volkenrath_20180522

Die Stadtgarde in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist seit 2014 ein eingetragener Karnevalsverein. Ihr Augenmerk gilt der Nachwuchsarbeit und die Fahnenschwenkergruppe ist bis ins Sommerbrauchtum bei den Schützen aktiv. Sie engagieren sich bei Senioren und Kindern, aber das alles reicht nicht, um in den Kreis des Comitees Düsseldorf Karnevals aufgenommen zu werden. Die Präsidenten der Mitgliedsgesellschaften haben sich mehrheitlich gegen sie ausgesprochen. Der Verdacht: Weil die Stadtgarde die SPD-Karnevalssitzung organisiert hat.

D_AVDK_Laumen_18012018

Der Düsseldorfer Karneval ist ein Millionen-Unternehmen. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung des Comitees Düsseldorfer Carneval, CC, deutlich. Im laufenden Geschäftsjahr sieht das Budget Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 1,2 Millionen Euro vor. Trotz der umfangreichen Sanierung der Wagenbauhalle Am Steinberg stützen sich die Karnevalisten auf eine gesunde Finanzlage, sagte Präsident Michael Laumen.

D_Venetien_17052018

Frauenpower ist pink: Der Venetienclub nimmt pro Jahr immer nur ein neues ordentliches Mitglied auf: die aktuelle Venetia der verflossenen Session! In der edlen Brasseie Stadthaus mit Ex-Venetia Barbara Oxenfort als Gastgeberin wurde nun Yvonne Stegel von den Pretty's in Pink aufgenommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D