Düsseldorf Karneval

D_ElfDoerp_Nunnendorf_11012020

Feierlicher Einzug der KG "Elf vom Dörp" mit Präsident und erstem Vorsitzenden Heinz B. Nunnendorf

Düsseldorf: „Elf vom Dörp“ verabschieden sich mit Sportlersitzung aus den Rheinterrassen

Ihr 4 x 11-jähriges Jubiläum feierte die KG „Elf vom Dörp“ am Samstagabend (und bis Sonntagmorgen) in den Rheinterrassen. Doch in der nächsten Session wechseln die Karnevalisten den Saal. Nicht freiwillig, denn alle feierten gerne im Radschlägersaal. Doch die Preiserhöhungen bei Saalmiete und Nebenkosten lassen die Vereine nach Alternativen suchen, da sie ihren Gästen keine Preiserhöhungen bei den Eintrittskarten zumuten wollen. So wird die 45. Sportlersitzung ein paar Hundert Meter weiter im Hilton gefeiert.

D_ElfDoerp_Elf_11012020

Der Elferrat war bei der Sitzung ordentlich in Bewegung - Sportlersitzung eben

Im vollen Radschlägersaal war bereits beste Stimmung, als die Kindergarde der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf mit ihrem Kinderprinzenpaar Prinz Ben I. und seiner Venetia Denise einzog. Die Jugend begeisterte und dann war es Zeit für die Gäste die bereitliegenden Leuchtstäbe auszupacken. Die KG „Elf vom Dörp“ mit Elferrat zog ein. Präsident und 1. Vorsitzender Heinz B. Nunnendorf begrüßte als erstes die Ehrentanzgarde der „Elf vom Dörp“ auf der Bühne, die mit flotten Tänzen mal eben die Bühnenhöhe mit ihren Mädels austesteten.

D_ElfDoerp_Tanz_11012020

Hoch hinaus flogen die Tänzerinnen

Mit Comedian Thorsten Bär, der Verkleidungs- und Parodie-Künstlerin Susan Kent, den Jongleuren Dirk und Daniel sowie dem Akrobatenpaar „Die Farellis“ bekamen die Gäste im Saal ein buntes Programm geboten, dass nicht von der Stange kam und begeistert mit viel Applaus honoriert wurde.

D_ElfDoerp_2_11012020

Ralf Lindner und Jacqueline Marschan sind die Farellis

Das Prinzenpaar ließ es sich natürlich nicht nehmen bei der Sportlersitzung vorbei zu schauen. Nachdem Prinz Axel I. von spitzenmäßigen Fernsehsitzung am Freitagabend erzählt hatte, wurde er vom Elf-vom-Dörp-Vorstand mit einem besonderen Geschenk überrascht. Es ist schon Tradition, dass jeder Prinz ein ganz individuelles Geschenk überreicht bekommt, aber diesmal mussten die Herren vom Vorstand dafür sogar auf die Jagd gehen. Denn Prinz Axel ist passionierter Jäger und staunte nicht schlecht, als ihn ein ausgestopfter Wolpertinger überreicht wurde. So einen hatte er noch nicht in seiner Sammlung. Außerdem gab es einen Scheck für die Spendensammelaktion des Prinzenpaars.

D_ElfDoerp_Prinz_11012020

Manche halten Wolpertinger für Fabelwesen, aber die Elf vom Dörp haben für Prinz Axel ein Expemplar erlegt

Ebenfalls mit einem Scheck wurde Mimi Merz von den Pänz en de Bütt bedacht, die sie für die Stiftung Sterntaler entgegen nahm und sich mit ihrer Version von „Atemlos“ dafür bedankte.

D_ElfDoerp_Ulla_11012020

Kokolores gehörte zu den musikalischen Highlights des Abends

Doch die „Elf von Dörp“ verteilten nicht nur Schecks, sie baten auch um Spenden. Denn ihnen liegt der Fußballverein Schwarz-Weiss 06 am Herzen, deren Vereinsheim nach einem Einbruch ein Raub der Flammen wurde. Dafür wurde im Saal gesammelt.

D_ElfDoerp_Kakaju_11012020

Nach der Premiere bei der Fernsehsitzung gab es auch im Radschlägersaal tosenden Beifall für die KakaJu

Mit vielen Lacheinheiten bei der Vorstellung von John Doyle, den fetzigen Lieder von Kokolores, dem neuen Showtanz der KakaJu und der ABBA Super Tribute Band ging es weiter im Programm und die Karnevalisten feiern anschließend noch im Rheingoldsaal bis zum Sonntagmorgen weiter.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Uzbroeder_Praesi_20200118

Die Große Karnevalsgesellschaft Düsseldorf Uzbröder hat den Schwung aus dem 2019er Jubiläumsjahr (8mal11) mit in die aktuellen zwanziger Jahre genommen. Vor rund 200 Gästen feierte der Traditionsverein eine tolle Brauhaussitzung – mit der größten Prinzendichte auf einer der kleinsten Bühnen der Stadt.

D_MJ_Silke_18012020

Im dritten Jahr sind die Karnevalisten der KG Müllejecke ihren Karneval bereits im Jägerhof und brachten am Samstagabend (18.1.) den Saal stimmungsvoll zum Beben. Mit Prinzenpaar, Schlossgrafenpaar, eigenem Mühlengrafenpaar und bunten Programm feierten die Jecken fröhlich bis in den Morgen.

D_Bilk_LL_18012020

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr hieß es am Wochenende wieder „Kanreval Zosamme“ im Bilker Festzelt am Aachener Platz. Während die Herren am Freitagabend (17.1.) etwas verhaltener feierten, ließen es die Damen bei ihrer Sitzung am Samstag (18.1.) von Beginn an Krachen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D