Düsseldorf Karneval

D_Eller_Jrön_11022018

Die Lappenclowns der Jrön-Wisse-Jonges hatten sich wetterfest gerüstet und ließen sich die Laune durch das Wetter nicht vermiesen

Düsseldorf Eller: Bunte Jecken beim Veedelszoch

Das Motto „Bütz mich schneller, ich muss nach Eller“ haten viele Karnevalisten umgesetzt, denn viele Zuschauer säumte die Straßen und begrüßten den Zug mit lauten Helau. Das Wetter hatte von Hagel über Regen bis einem Hauch von blauen Himmel alles zu bieten, aber das kann echte Jecke nicht stören.

Die report-D-Bildergalerie zum Zug finden sie hier

D_Eller_Bühne_11022018

Die Stimmung auf der Bühne war bestens

Die Karnevalisten in Eller hatten bereits um 11:11 Uhr mit dem Biwak die Einstimmung zum Zug gestaltet. Mit Musik von Hally Gally und dem Besuch des Prinzenpaar verging die Zeit schnell und der Zug startete pünktlich um 14:11 Uhr an der Schlesischen Straße. Auf dem Gertrudisplatz wurden die Zugteilnehmer nicht nur von den Zuschauern begrüßt, auch der diesjährige Schirmherr des Zuges Werner Peters, genannt Wuschel, grüßte von der Bühne.

D_Eller_Budde_11022018

Daniela Ritter von der Tanzbar Tanzschule Budde sorgte für flotte Bewegung im Zug

Der närrische Lindwurm setzte sich aus 27 Gruppen und über 700 Teilnehmern zusammen. Neben den Elleraner Karnevalsvereinen Hötter Jonges und Jrön Wisse Jonges waren auch die Gurkenländer Clowns mit ihrem Prinzen und die Närrischen Schmetterlinge mit ihrem Dreigestirn vertreten.

D_Eller_Prinz_11022018

Prinz Olli von den Gurkenländer Clowns

Die Werbegemeinschaft Eller, mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Hagendorf, stellte gemeinsam mit Renatec und den Heinzelmännchen eine große Fußgruppe, die sich die Integration als Thema vorgenommen hatte. Die bunte Schar der Teilnehmer zeigte das Eller viele Gesichter hat und die Integration hier nicht nur Gerede ist.

D_Eller_Abentuer_11022018

Auf dem Abenteuerspielplatz wird mit viel Holz vor den Hütten gearbeitet - wie dieser Zugteilnehmer eindrucksvoll zeigt

Seit vielen Jahren nehmen die Sioux Dakota Indianer und die Zigeunergruppe Saam-Richardt teil und begeisterten mit ihren bunten Kostümen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Stadtgarde_Flitter_Geisel_Volkenrath_20180522

Die Stadtgarde in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist seit 2014 ein eingetragener Karnevalsverein. Ihr Augenmerk gilt der Nachwuchsarbeit und die Fahnenschwenkergruppe ist bis ins Sommerbrauchtum bei den Schützen aktiv. Sie engagieren sich bei Senioren und Kindern, aber das alles reicht nicht, um in den Kreis des Comitees Düsseldorf Karnevals aufgenommen zu werden. Die Präsidenten der Mitgliedsgesellschaften haben sich mehrheitlich gegen sie ausgesprochen. Der Verdacht: Weil die Stadtgarde die SPD-Karnevalssitzung organisiert hat.

D_AVDK_Laumen_18012018

Der Düsseldorfer Karneval ist ein Millionen-Unternehmen. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung des Comitees Düsseldorfer Carneval, CC, deutlich. Im laufenden Geschäftsjahr sieht das Budget Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 1,2 Millionen Euro vor. Trotz der umfangreichen Sanierung der Wagenbauhalle Am Steinberg stützen sich die Karnevalisten auf eine gesunde Finanzlage, sagte Präsident Michael Laumen.

D_Venetien_17052018

Frauenpower ist pink: Der Venetienclub nimmt pro Jahr immer nur ein neues ordentliches Mitglied auf: die aktuelle Venetia der verflossenen Session! In der edlen Brasseie Stadthaus mit Ex-Venetia Barbara Oxenfort als Gastgeberin wurde nun Yvonne Stegel von den Pretty's in Pink aufgenommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D