Düsseldorf Karneval

D_EllerHoppeditz_FrankMueller_OB_UteAst_20191116

Et Dreijestirn von Düsseldorf Eller: (vl.) Frank Müller von der IG Veedels-Zoch, Thomas "Umweltspur" Geisel und Hoppeditzin Ute Ast auf Düsseldorfs kleinster Karnevalsbühne auf dem Gertrudisplatz.

Düsseldorf Eller: Hoppeditzin eröffnet den Karneval im Veedel mit einer launigen Rede

Der frechste Satz des Tages kommt – für Samstag, 16. November - von Ute Ast, Hoppeditzin in Düsseldorf Eller. Als Oberbürgermeister Thomas Geisel pünktlich mit dem 12-Uhr-Schlag der Kirche auf dem Gertrudisplatz eintrifft, fragt er bang: „Na, hast Du mich in Deiner Rede wegen der Umweltspur verhauen?“  Nönö, sagt Ellers Schelmin, sie frage sich nur, warum ausgerechnet Geisel anders sei als andere Politiker: „Die kündigen ja auch viele Dinge an und setzen sie danach nicht um.“

D_EllerHoppeditz_HoppeditzUteAst_20191116_20191116

Frech von der Leber weg: Hoppeditzin Ute Ast.

Es ist ein launiger Karnevalsauftakt in Eller. Zum sechsten Mal hat sich Ute Ast als Hoppeditzin eine gepfefferte Rede ausgedacht, in der natürlich die Umweltspur durch den Kakau gezogen wurde, aber auch der monatelange Umbau der Sparkassenfiliale („Ich dachte schon, die machen einen Flughafen daraus…“). Am Ende des Vortrags erinnert Ellers Närrin an Angela Merkel: Die sei ja auch dabei, ihre Amtszeit als Kanzlerin ausklingen zu lassen. Das nimmt sie sich zum Vorbild: „Nachwuchs nach vorn!“ Auf Nachfrage erklärt sie anschließend, sie werde natürlich Eller nicht hängen lassen, im nächsten Jahr. Aber ein Zeichen soll schon jetzt gesetzt werden.

D_EllerHoppeditz_AnikaSchmidtWernerPeters_20191116

Anika Schmidt übernahm die Würde (und den Pokal) der Schirmherrin von Werner Peters.

Blumenstrauß und ein Bützchen von Frank Müller, 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Veedels-Zoch Eller, belohnt die tolle Rede. Anschließend gibt der treue „Wuschel“ die Würde des Schirmherrn weiter. Zwei Jahre in Folge hat Werner Peters diese Aufgabe inne. Für 2020 ist mit Anika Schmidt eine Schirmherrin am Start und übernimmt den zugehörigen Pokal.

D_EllerHoppeditz_Kostuem_20191116

Das Kostüm sitzt - der Karneval kann kommen.

Während ringsherum viele Elleraner noch nicht in Karnevalslaune sind sondern unbeirrt ihren Samstagseinkäufen nachgehen, werben die rund 200 Mitglieder der IG Veedels-Zoch um Nachwuchs. „Wir richten den Karnevalsauftakt mit dem Hoppeditz aus, feiern intern ein zünftiges Richtfest und kümmern uns um den Veedels-Zoch“, sagt IG-Boss Frank Müller. Die Truppe sei lustig, die Pflichten überschaubar – wer Interesse hat, meldet sich per Mail an info@veedelszoch-eller.de

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_BallRW_Pripa_30112019

Der Saal des Hilton war am Samstagabend ganz in den Farben rot und weiß gestaltet, passend zum 50. Ball International der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf. Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein „runder“ Abend, denn passend zum Düsseldorfer Karnevalsmotto „Unser Rad schlägt um die Welt“ überraschte die Garde nicht nur mit einer neuen Choreografie, sondern auch mit einem Gardisten, der perfekte Räder durch den Saal schlug.

D_Marktfrauen_alle_28112019

Viele Tollitäten im Düsseldorfer Karneval wurden bereits gekürt. Am Donnerstagabend (28.11.) war es dann auch bei den Närrischen Marktfrauen so weit. Aus Peter Kühn wurde Sellerieprinz Peter II.

D_Stadtwerke_Kamelleregen2_29112019

Die Karnevalssession geht im Dezember in eine etwas ruhigere Phase, aber bei vielen Vereinen und Gruppen wird bereits fleißig an den Wagen und Kostümen für die Karnevalstage gebastelt. Und zu jedem Karnevalszug gehören natürlich auch Kamelle. Wurfmaterial im Gesamtwert von 8.500 Euro stellen die Düsseldorfer Stadtwerke zur Verfügung. Wer Kamelle gewinnen möchte, kann sich bereits jetzt bewerben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D