Düsseldorf Karneval

D_Altweiber_Sturm_Rathaus_04022016

Um 11:11 Uhr war für die Weiber keine Halten mehr

Düsseldorf Helau: Das Rathaus wurde erfolgreich von den Möhnen gestürmt

Kalte Dusche für die schönen Möhnen: Dass der Wettergott heute so gar kein Erbarmen mit den jecken Weibern haben wollte, störte die wenigsten. Trotz Regens waren die Jecken vor das Rathaus gekommen und um 11:11 Uhr stürmten mit Scheren bewaffnete Weiber das Treppenhaus und übernahmen die Macht für die nächsten Tage.

Einen Eindruck vermittelt die report-D Bildergalerie hier

D_Altweiber_draussen_Rathaus_04022016

Trotz Regen ausgelassenen Stimmung vor dem Bühne auf den Rathausplatz

Gut bedient waren die Karnevalisten, die ein wetterfestes und warmes Kostüm trugen. Die anderen tummelten sich unter Schirmen oder schunkelten den Regen einfach weg. Also mental, jetzt.

D_Altweiber_oben_Rathaus_04022016

Dezernent Andreas Meyer-Falcke (li) tat heute alles um die Frauen glücklich zu machen und hatte gleich ein ganzes Sortiment an Krawatten angelegt

Auf der Bühne vor dem Rathaus hatte das Comitee Düsseldorfer Carneval alles dafür getan, das Publikum in Stimmung zu bringen und da war das Wetter dann eigentlich egal. Das war dann auch der richtige Rahmen für ein Geburtstagsständchen, das CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr gesungen bekam. Das Orchester ARDO, Michael, Hermes, Alt Schuss, die Swinging Funfares, De Fetzer, BOB, Heinz Hülshoff, Kockolores, Hahnenschrei, Achim und Olli, die KG Regenbogen, die Jolly Family, de Rhingschiffer, Rhingjold, DUBB und The Fantastic Company taten alles, um vom Wetter abzulenken.

D_Altweiber_Carlsplatz_04022016

Gute Stimming in pink bei den Venezien

Auf dem Carlsplatz feierte der Venetienclub ihre Altweiber-Party mit einem ebenso hochkarätigen Bühnenprogramm.

D_Altweiber_Polizei_04022016

Regelmäßig ging die Polizei auf Streife

Viele Jecke zog es dann doch in die Lokale und auch vor dem Schlösserzelt am Burgplatz bildeten sich Schlangen. Die Polizei zeigte deutliche Präsens mit Teams, die regelmäßig ihre Runden machten. Leider hielten auch die vielen Toilettenwagen nicht alle „Herren“ davon ab, mal eben wild in die Ecken zu pinkeln.

D_Altweiber_Pinkler_04022016

Keine zehn Meter neben einem Toilettenwagen in einen Eingang pinkeln - Ekelhaft!!

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Bauer_18112017

Traditionell verleiht die Hoppediz-Wache dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals seinen aktuellen Sessionsorden. Am Samstag (18.11.) kletterte Hoppeditz Tom Bauer persönlich auf die Skulptur und übergab so den Orden.

D_Regenbogen_Lied_19112017

Als die MS Riverdream am Samstag (18.11.) am Rheinufer zur Captain's Night der KG Regenbogen ablegte, waren 400 närrische Gäste an Bord. Die KG Regenbogen hatte als Traumschiffcrew geladen und bis auf mit Wunderkerzen geschmücke Torten fehlte es bei dieser Captain's Night an nichts.

Report-D war mit an Bord und hat einige Fotos mit an Land geschmuggelt

D_Raebbelche_Piccolos_20171118

Die Rolling Stones wurden gegründet, die Beatles nahmen ihre erste Platte auf. Im Februar kostete eine Jahrhundert-Flut in Hamburg 340 Menschenleben. Und während der Kuba-Krise entging die Erde nur knapp einem Atomkonflikt. Das war 1962. Immer getreu dem aktuellen Sessionsmotto „Jeck erst recht“ wollten die Rheinländer ihren Karneval feiern. Und deshalb gründeten Willi Hammelstein, Hans Hamacher und Siegmund am 26. Mai 1962 in Düsseldorf Holthausen einen Karnevalsverein. Das Baby brauchte ein Spielzeug und prompt hatte das jecke Trio den Namen für die Truppe: Die „Räbbelche“ starteten am Samstag mit dem Ruf „Hoppeditz erwache!“ in ihre Jubiläumsession. Sie feiern aktuell ihr fünf mal elf jähriges Bestehen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D