Düsseldorf Karneval

D_AVDK_Kleinehr_02112019

Stefan Kleinehr, Präsident des AVDK, führte durch den Abend

Düsseldorf: Helau geht schon jetzt beim Sessionvorspiel des AVDK

Wer will schon bis zum 11. November warten, wenn man auch vorher schon bestens feiern kann, hat sich der Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf (AVDK) gedacht und ein buntes Programm im Henkelsaal organisiert. Rund 900 Jecke aus vielen Karnevalsvereinen in und um Düsseldorf genossen am Samstag (2.11.) den Abend und machten deutlich – bis zum Hoppeditzerwachen wollte hier niemand warten.

D_AVDK_Tacheles_02112019

Tacheles rockte den Saal

Sessionsvorspiel nannte es der Präsident des AVDK, Stefan Kleinehr, und präsentierte für die vielen Gäste im Henkelsaal ein Programm, das beste Stimmung garantierte. Dass der närrische Ruf „Helau“ nicht geübt werden muss, sondern bereits jetzt bestens funktioniert, wurde schon beim Einmarsch der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf deutlich. Gardisten, Tanzgarde und die Sänger der Rot-Weissen wurden begeistert empfangen. Vielen Besuchern war die Freude deutlich anzusehen, dass das Winterbrauchtum nun endlich wieder startet.

D_AVDK_Kokolores_02112019

Frontfrau Ursula Strunk von Kokolores

Die Swinging Funfares hatten ihr neues Lied "Düsseldorfer Nächte" mitgebracht und trafen damit den Geschmack im Saal. Auch die Band Kokolores zeigte, dass sie bereit sind für die neue Session und präsentierten ihr neues Lied "Überall nur Jecke".

D_AVDK_Sport_02112019

Neun Freunde müsst ihr sein - die Rhythmussportgruppe

Waren sie in der vergangenen Session noch ein Geheimtipp aus der Stadt mit dem Dom, gehören sie mittlerweile zu den Stimmungskrachern auch auf Düsseldorfer Bühnen: Die Band Tacheles sang sich nicht nur mit „Helau again“ in die Herzen der Gäste. Mit Spannung erwartet wurde die Düsseldorfer Newcomerband „Rhythmussportgruppe“. Im Fußballdress brachten das 9-er-Team ihre Lieder Vollhorst, Konfetti und Glanz und Gloria auf die Bühne und schnell war klar – die dürfen wiederkommen.

D_AVDK_Kakaju_02112019

Viel Bewegung und Farbe brachten die Damen der KakaJu auf die Bühne

Bevor die Fetzer mit ihren „Döpp, Döpp, Döpp“ den Saal in Schwung brachten, gehörte die Bühne den Tänzerinnen der KakaJu. Mit den Hits der Rheinfanfaren und von Alt Schuss ging das Sessionsvorspiel zu Ende und die Besucher waren bestens eingestimmt auf die neue Session. Helau!

D_AVDK_AltSchuss_02112019

Alt Schuss in Aktion

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Benrath_2_18112019

Die Benrather Schlossnarren haben ein neues Schlossgrafenpaar. Schlossgraf Marcus und seine Schlossgräfin wurden am Sonntag 817.11.) im Kuppelsaal des Schloss Benrath gekürt. Für Präsident Jochen Scharf hatten sie eine Überraschung, denn die beiden gehen singend in die Session: „Lass uns tanzen bis in den Morgen…“ – die beiden haben sich da wohl einiges vorgenommen.

D_CC_Gottesdienst_tot_18112019

Seit vielen Jahren ist ein ökumenischer Gottesdienst bei den Düsseldorfer Karnevalisten zu Beginn der Session Tradition. Doch bereits im vergangenen Jahr hatte Engelbert Oxenfort sich verabschiedet und nach zwanzig Jahren die Gestaltung in jüngere Hände gelegt. Diakon Karl Hans Danzeglocke, passenderweise Präsident der Niederkasseler Tonnengarde, hat die Aufgabe übernommen und erhielt Unterstützung vom CC-Vize Stefan Kleinehr, der die musikalische Leitung übernahm.

D_Reisholz_Pripa_18112019

Ein Quatschkopp ist Jahr für Jahr der Obernarr bei den Karnevalisten in Reisholz. Ilias I. trat als Götterbote Zeus an und hatte die vergangene Session so sehr genossen, dass er sich am Samstagabend (16.11.) seine Quatschkopp-Insignien um den Leib gekettet hatte – damit er seine Amtszeit so noch etwas verlängern konnte. Doch der Elferrat hatte schnell eine Zange parat und so wurde die Amtskette frei für seine Nachfolgerin. Denn nach so vielen Männern auf diesem Posten war nun endlich wieder eine Frau dran: Melanie Meurer führt die Reisholzer als neuer Quatschkopp durch die Session.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D