Düsseldorf Karneval

D_Richtfest_YasminMarie_21022020

Yasmin Marie sorgte für Stimmung in der Wagenbauhalle

Düsseldorf: Richtfest in der Wagenbauhalle

Am fehlenden Segen kann es nicht liegen, wenn am Rosenmontag das Wetter nicht ganz optimal wird. Denn alle Rosenmontagswagen in der Wagenbauhalle wurden vom kommissarischen Stadtdechanten Frank Heidkamp gesegnet. Anschließend feierten die Karnevalisten gemeinsam mit Orden, Musik und Erbsensuppe ihr Richtfest, bevor die heiße Phase des Straßenkarnevals beginnt.

D_Richtfest_Schmitz_21022020

Rosenmontagszugleiter Hermann Schmitz moderierte sonst immer das Richtfest, doch nun hat der Chef der Zugleitung, Michael Faustmann, die Aufgabe übernommen

Das Prinzenpaar warf einen letzten Blick auf den Prinzenwagen für Rosenmontag. Die Kamelle waren bereits einsortiert. Die anderen Karnevalsgesellschaften sind ebenfalls mit ihren Wagen fertig und die Zugleitung hat bereits begonnen, die Wagen in der Halle zu rangieren. Denn die Standorte in der Halle, an denen gebaut, kaschiert und bemalt wurde, stimmt ja nicht mit der Zugreihenfolge überein, die von Venetia Jula ausgelost wurde.

D_Richtfest_Segnung_21022020

Frank Heidkamp bei der Segnung

Traditionell treffen sich am Freitag vor Karneval die Wagenbauleiter der Gesellschaften und feiern gemeinsam Richtfest. Zum zweiten Mal wurden die Wagen gemeinsam gesegnet. Dazu war der kommissarische Stadtdechant Frank Heidkamp gekommen. Er betonte dabei die Gemeinschaft, die an Karneval im Mittelpunkt steht und gedachte an die Opfer von Hanau. Mit dem Segen soll nicht missioniert werden, es ist lediglich eine Bitte an Gott, für einen friedlichen und sicheren Rosenmontag für alle Teilnehmer und Karnevalisten am Straßenrand.

D_Richtfest_Bühne_21022020

Helau für die neuen Ordensträger

In der Wagenbauhalle gab es anschließend die letzten Orden von Oberbürgermeister Thomas Geisel und dem Prinzenpaar für die Kreativen und natürlich auch das Team um Jacques Tilly. Geisel betonte in seiner Rede, man dürfe sich den Karneval nicht von Terroristen zerstören lassen. Die Entscheidung Altweiber trotzdem zu feiern sei richtig gewesen, aber das Gedenken an die Opfer sei natürlich in den Köpfen der Menschen gewesen.

D_Richtfest_Ehrung_21022020

Für Nico die Carlo (re) gab es eine besondere Ehrung von Michael Faustmann (li) für seine 2 x 11 Jahre bei der Zugleitung

Jacques Tilly wird an Rosenmontag einen aktuellen Mottowagen anlässlich der Morde gestalten, das Motiv ist bereits mit dem CC abgestimmt. Aber es gilt – wie für alle Mottowagen – absolute Geheimhaltung bis Rosenmontag.

D_Richtfest_tillyTeam_21022020

Das Team von Jacques Tilly ist noch nicht ganz fertig, denn der Mottowagen zu Hanau wird noch gebaut

Zum Richtfest gab es ein musikalisches Programm mit Ardo, Yasmin Maire und Kokolores. Für die Verpflegung hatte Dauser die Erbsensuppe für die Feiernden parat.

D_Richtfest_Dauser_21022020

Ein leckeres Erbsensüppchen gehört zum Richtfest dazu

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D