Düsseldorf Karneval

D_Landtag_gruppe_19022019

Die Swinging Funfares wurden im Landtag geehrt

Düsseldorf: Swinging Funfares werden im Landtag geehrt

Das Präsidium des Landtags ehrte am Dienstag (19.2.) verdiente Karnevalisten aus den 17 Karnevalsverbänden in Nordrhein-Westfalen. Vom Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) waren die Musiker der Swinging Funfares für die Ehrung vorgeschlagen worden. Sie erhielten bei der von Josef Hinkel moderierten Feierstunde Orden und Urkunde für ihr Engagement in der Brauchtumspflege.

D_Landtag_4_19022019

André Kuper, Josef Hinkel, Carina Gödecke und Mirjam Kohl bei der Ehrung der Karnevalisten

Bereits zum achten Mal hatte das Präsidium des NRW-Landtages die Vertreter der Karnevalsverbände eingeladen. Alle zwei Jahre werden dabei Karnevalisten geehrt, die sich in besonderem Maße für das Brauchtum eingesetzt haben. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Landtags, André Kuper, übernahm Josef Hinkel die Moderation der Feierstunde.

D_Landtag_Hinkel_19022019

Moderator Josef Hinkel in seinem Weissfrack-Senatoren-Outfit

Er machte gleich zu Beginn die Reihenfolge des karnevalistischen Grußes klar. Als erster Ruf „Helau“, als zweiter „Alaaf“ und als dritter je nach Herkunft des zu Ehrenden. Die Mitglieder des Landtagspräsidiums, neben dem Präsidenten die Vizepräsidentinnen Carina Gödecke und Angela Freimuth sowie Vizepräsident Oliver Keymis, überreichten im Plenarsaal 15 Persönlichkeiten und einer Gruppe Orden und Urkunden für ihr Engagement in der Brauchtumspflege.

D_Landtag_Rueck_19022019

Ne Weltenbummler, Gerd Rück machte das Rednerpult zur Bütt

Die erste Auszeichnung ging an Gerd Rück, den Weltenbummler, der in 50 Jahre auf der Bühne mehr als Hundert bunte Schirme verschlissen hat und mittlerweile im Ruhestand ist. Das er noch immer auf Knopfdruck seine Pointen bereit hat, zeigte er, sobald er am Rednerpult stand. Doch Moderator Josef Hinkel hatte die Zeit im Nacken und nach rund 15 Minuten gelang es, schließlich mit den weiteren Ehrungen fortzufahren.

D_Landtag_Baenke_19022019

Gespannt erwartet die Swinging Funfares ihre Ehrung, in Reihe eins CC-Präsident Michael Laumen neben seinem Kölner Kollegen Christoph Kuckelkorn

Die Laudatio auf die Swinging Funfares hielt André Kuper, der an den historischen Ursprung der Gruppe erinnerte. 1949 hatten sie sich als 1. Fanfarencorps Düsseldorf Oberkassel gegründet und es brauchte über 50 Jahre, bis die Fanfaren verschwanden, die Frauen Einzug erhielten und sich der Name in Funfares änderte. Die Musiker sind alle ehrenamtlich neben ihren Berufen tätig und absolvieren neben den Proben rund 200 Auftritte pro Jahr. Höhepunkte sind dabei die Reisen der Band, die sich schon in die ganze Welt geführt haben. „Der Karneval hat eine lange Tradition in unserem Land und ist ein wichtiges Kulturgut, vor allem aber wird er von Ehrenamtlern gemacht. Und das Ehrenamt ist die gute Seele unserer Gesellschaft. Alle, die heute für ihre Verdienste um das Karnevalsbrauchtum ausgezeichnet werden, engagieren sich für unsere Gesellschaft. Denn das Leben in den Vereinen geht weit über die närrische Session hinaus – hier sind Menschen füreinander da”, sagte der Präsident des Landtags, André Kuper.

D_Landtag_Lehne_19022019

Jugendhoppeditz Jana mit ihren Vater, MdL Olaf Lehne

Zu den ersten Gratulanten gehörten die Düsseldorfer Mitglieder des Landtags, Olaf Lehne, Markus Weske und Marco Schmitz. Auch Jugendhoppeditzin Jana Lehne freute sich mit den Musikern. Sie gestaltete mit ihrer Hoppeditzrede später noch einen eigenen Programmpunkt. Zwischen den Ehrungen spielte die MKV Showband.

Närrischer Landtag

Moderator Josef Hinkel, Senator bei den Weißfräcken, hatte die weiße Jacke seiner Gesellschaft und die Senatorenkappe gewählt, sicherlich auch als Zeichen an Prinz Martin I., der ebenfalls ein Weißfrack ist. Das Düsseldorfer Prinzenpaar und 122 weitere Tollitäten fanden sich im Anschluss an die Ehrungen in der Bürgerhalle des Landtages ein. Mit viel Musik und Programmpunkten der verschiedenen Städte und Gesellschaften feierten Karnevalisten und Politiker bis in den späten Abend.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_NM_Titel_08082020

Normalerweise geben die Närrischen Marktfrauen bei ihrem Sommerfest den Sellerieprinzen für die neue Session bekannt. Doch was ist in Zeiten von Corona schon normal. Deshalb gibt es auch keinen einzelnen neuen Begleiter für die Närrischen Marktfrauen, sondern sie feiern mit der Ernte der vergangenen Jahre – gleich dem ganzen Sellerieprinzenclub.

D_CC_Pripa_Maske_08072020

In den vergangenen Jahren wurde um den Verkündungstermin des designierten Düsseldorfer Prinzenpaars stets ein großes Geheimnis gemacht. In diesem Jahr ist alles anders. Daher wurden die Tollitäten in spe auch nicht im Düsseldorfer Rathaus präsentiert, sondern vor vielen Hundert Jecken im Autokino. Statt Applaus wurden Dr. Dirk Mecklenbrauck und Uasa Katharina Maisch mit einem Hupkonzert begrüßt. Eingebettet war ihre Vorstellung in ein buntes Programm, bei dem sogar der Hoppeditz kurz seinen Sommerschlaf unterbrach und das neue Sessionslied den krönenden Abschluss gestaltete.
Ein Album mit Eindrücken vom Abend im Autokino finden sie in unserer Facebookgalerie hier.

D_CC_Autokino_30062020

Egal wie die nächste Karnevalssession 2020/2021 ablaufen wird, die Düsseldorfer Karnevalisten stehen zu ihrem Sessionsmotto „Wir feiern das Leben“. Das Lied zur Session ist fertig und wer mag, kann am Mittwoch (8.7.) bei der Premiere im Autokino dabei sein.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG