Düsseldorf Karneval

D_Unterrath_Herren_16022020

Diese Herren sind einfach toll: Der Funkenflug von Unterrath

Düsseldorf Unterrath: Mit 850 Gästen „Auf die Plätze Funken los“

Der Festsaal des TuS Nord war mit 850 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt, als es am Samstagabend (15.2.) bei der Retematäng-Sitzung der Unterrather Funken hieß „Auf die Plätze Funken los“. Das sportliche Motto tauchte an diesem Abend immer wieder auf und auch der Elferrat hatte es sehr kreativ umgesetzt.

D_Unterrath_Saal_16022020

Beste Stimmung im Unterrather Festsaal

Als Dartscheibe, Boxsack, Fußballfeld, Tennisspieler, Sumo-Ringer, Schiedsrichter, Boxer, Olympisches Feuer, Heimtrainer, Cheerleader oder Basketballer – der Elferrat der Unterrather Funken zeigte am Samstag viel Kreativität, um das diesjährige Motto der Gesellschaft vorzustellen. Natürlich hatten auch die Tanzgarden den sportlichen Aspekt in ihre Kleidung übernommen. So traten die Funkis in gelb-blauen Trikots auf und der Showtanz der Funken entführte in den Boxring.

D_Unterrath_Präsi_16022020

Sitzungspräsident und Boxsack Michael Siebel

Viele der 850 Gästen kamen aus Unterrath, einige hatten Freunde mitgebracht und alle waren kreativ kostümiert. Begrüßt wurden sie von Sitzungspräsident Michael Siebel, der die Haus- und Hofband der Unterrather vorstellte – die Chicken Skins. Mit dem Kinderprinzenpaar, Prinz Samuel und Venetia Sina, gehörte das Programm zuerst der Jugend.

D_Unterrath_TanzU_16022020

Die Funken mit ihrem Showtanz

Tanzmariechen Bella machte den Anfang und dann ging es flott zur Musik von Cordula Grün mit dem Showtanz des Funkis weiter. Zur Titelmelodie von Rocky, „Eye of the tiger“ und „We are the champions“ begeisterten danach die großen Funken.

Nicht nur auf der Bühne wurde getanzt, denn mit der Musik der Jolly Family durften dann die Karnevalisten im Saal ran. Der Elferrat startete seine Polonäse und ohne Zugabe ließen alle die Jollys nicht gehen. Ähnlich ging es bei der KG Regenbogen, die auf ein textsicheres und tanzfreudiges Publikum traf.

D_Unterrath_Regenbogen_16022020

Ins Candyland mit der KG Regenbogen

Die Unterrather Fahnenschwenker, Vertreter des CC und die Prinzengarde Blau-Weiss bereiteten dem Prinzenpaar einen großen Einzug in den Saal. Für das Prinzenpaar brechen nun die letzten Tage ihrer Amtszeit als Tollitäten heran. Das macht sie ein wenig wehmütig, aber beide freuen sich schon sehr auf den Höhepunkt, den Rosenmontagszug. Die Tanzgarde der Prinzengarde Blau Weiss und ihr Sänger Jens Lier sorgten dann für viel Stimmung im Saal.

Zu diesem Zeitpunkt waren viele der Stühle bereits zusammengeklappt und es wurde gefeiert und getanzt. Das galt auch für ein anderes Prinzenpaar, denn Prinz Dennis und Venetia Nina der KG Gemeinsam Jeck genossen die Retematäng-Sitzung.

D_Unterrath_GJ_16022020

Das Prinzenpaar von Gemensam Jeck Dennis und Nina

Nachdem David Werker, bekannt aus Nightwash und dem Quatsch Comedyclub und Esther Münch die Jecken im Saal begeistert hatten, war für die Damen im Saal kein Halten mehr, denn Michael Siebel kündigte einen der Höhepunkte des Abends an: Die Männertanzgruppe „Funkenflug“. Ihre Show zu den Liedern "We will rock you“, „Polka Polka“, „Super geile Zick“ oder „Ich möcht so gern...“ wurde mit tosendem Beifall und Kreischen gefeiert – da musste noch eine Zugabe her.

D_Unterrath_Frau_16022020

Esther Münch verwandelte sich von der Hausfrau im Kittel zur Diva im roten Kleid, sie sang spontan mit der Band "Oh happy Day"

Mit Christian Pape, der Showtanzgruppe Revolution und Lutz Kniep wurde im Unterrather Festsaal noch bis in den Morgen gefeiert.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D