Düsseldorf Karneval

D_Paenz_alle_23112017

Natürlich gehörte auch das gemeinsame Lied "Verrückt von Kopf bis Fuß" der Pänz zum Programm

Düsseldorf: Weit mehr als Karneval – Warm Up der Pänz en de Bütt

Wer glaubt der Düsseldorfer Nachwuchs von Pänz en de Bütt kann nur Karneval, wurde jetzt beim Warm Up im Theater an der Luegallee eines Besseren belehrt. Bühne statt Bütt: Mit Sketchen, Improvisation und einer Prise Karneval stimmten sich die jungen Aktiven auf die Session ein und präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeit mit Coach Lars Hohlfeld.

D_Paenz_Mimi_23112017

Mimi Merz und Benedikt Kraljevic im Duett

Warm Up 2.0.

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr hatte Barbara Oxenfort mit „ihren“ Kindern wieder ins Theater an der Luegallee eingeladen. Moderiert wurde der Abend von Dennis Vobis und Johann Lensing, die in Doppelfunktion aber auch immer wieder Programmpunkte gestalteten. Unterstützt wurden die beiden von Lars Holhfeld, der in monatlichen Workshops mit dem Nachwuchs arbeitet.

D_Paenz_Jana_23112017

Jana Lehne hielt ihre Hoppeditzrede und schimpfte mit dem Oberbürgermeister

Mit Benedikt Kraljevic und Mimi Merz, bei neun Jahre alt, traten auch die Jüngsten Pänz auf. Das junge Karnevalspaar begeisterte mit einem Duett ebenso wie Kinderhoppeditz Jana und Annika Sudbrock mit ihren Reden.

D_Paenz_Annika_23112017

Annika Sudbrock ist seit 2016 bei den Pänz und hat Lars Hohlfeld als Pate für ihre Redebeiträge

Das musikalische Oxenfort-Gen zeigte Johanna Oxenfort mit ihrer Freundin Lea Hulcius, die als Jojo und Lea nicht nur Engelbert Oxenfort und seine Frau zum Schunkeln brachten. Der „Papa-Karneval“ war sichtlich davon angetan, was Enkeltochter und die anderen Pänz an Programm einstudiert hatten.

D_Paenz_Jojo_23112017

Jojo und Lea rocken schon seit vier Jahren die Bühnen

Die Kunst der Improvisation

Wobei einstudiert nicht unbedingt auf alle Sketche zutraf. Denn gerade die „Big Pence“ Lucas Thiée, Dennis Vobis, Markus Sobotka und Johann Lensing zeigten ihr Können im improvisieren. Nachdem das Publikum beliebige Sätze auf kleine Zettel notiert hatte und als gedachte Kulisse eine Sauna vorgab, gestalteten Lucas und Johann daraus Szenen, die außerdem noch in verschiedene Filmgenres wie Schnulze, Western oder Sience Fiction verkörperten. Grandios gelöst und mit viel Applaus vom Publikum bedacht, wie auch die Vorstellung von Dennis. Er musste erraten, dass das Publikum ihn als Borris Becker nach Köln versetzt hatte und er dort durch einen Teebeutel ums Leben kam. Sogar „Pänz“ Paula Hahn, die derzeit in Kanada ein Auslandsjahr verbringt, wurde durch eine gespielte Live-Schaltung in den Abend integriert.

D_Paenz_Big_23112017

Bei den Big Pence gehört Barbara Oxenfort (rechts) definitiv zu den Kleinsten: (v.l.) Johann Lensing, Lucas Thiée, Lars Hohlfeld, Markus Sobbotka und Dennis Vobsi

Erwachsenes Beiprogramm

Abgerundet wurde das Programm durch einen Gastauftritt des Duos Christian Pape und Stefan Bimmermann und den Schwestern Oxenfort, verstärkt um einen Gitarsisten. Barbara und Christiane Oxenfort waren wie die Pänz en de Bütt schon als Kinder auf der Bühne aktiv und machten sich später als Altstadt-Duo einen Namen. Mit neuen und alten Lieder sind sie jetzt wieder buchbar.

D_Paenz_sisters_23112017

Gitarrist Ben mit Barbara und Christiane Oxenfort

Pänz en de Bütt Revue in der Komödie

Das komplette Programm der Pänz en de Bütt gemeinsam mit vielen Kindern der Düssedorfer Karnevalsgarden kann man am Montag, 29. Januar 2018 um 18 Uhr in der Komödie an der Steinstraße erleben. Karten zum Preis von 9, 12 oder 16 Euro gibt es hier.

D_Paenz_Pape_23112017

Zu einem Gastauftritt bei den Pänz waren sie auch in diesem Jahr gerne bereit: Stefan Bimmermann und Christian Pape

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Gruppe_Tom_14112020

Es ist Tradition bei den Karnevalisten der Hoppediz-Wache zum Beginn der Session dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals den aktuellen Sessionsorden umzuhängen. Daran ändert auch Corona nichts. Mit gebührendem Abstand, besonderen Hoppediz-Wachen-Masken und der Standarte als Abstandhalter fand sich am Samstag (14.11.) eine kleine Gruppe Karnevalisten zur Ordensverleihung ein. Die Mitglieder der Hoppediz-Wache bekamen anschließend ihr Survival-Paket zum Sessionsstart nach Hause geliefert.

D_Hoppeditz_1_11112020

Dass das Rednerpult im Plenarsaal des Rathauses einmal als Bütt für die Hoppeditzrede zum Sessionsauftakt dienen würde, hätte vor Corona niemand gedacht. Doch die Pademie zwingt zur Kreativität. So hatte der pünktlich um 11:11 Uhr erwachte Hoppeditz Tom Bauer am Mittwoch einen einsamen Start in die fünfte Jahreszeit. Nur CC-Präsident Michael Laumen und Stadtoberhaupt Stephan Keller lauschten seinen Worten live. Alle anderen Jecken waren vor die Bildschirme verbannt, was dort aber viele nicht vom Schunkeln abhielt.

D_Rat_Hoppeditz_10112020

Tausende von bunt kostümierten Jecken auf dem Marktplatz, die am Mittwoch (11.11.) fröhlich „Hoppeditz erwache“ um 11:11 Uhr rufen – das wird es in diesem Jahr nicht geben. Doch weiter schlafen möchte Hoppeditz Tom Bauer auch nicht und daher rechnet er mit dem neuen Oberbürgermeister Stephan Keller im Rathaus ab. Alle Jecken können live dabei sein sein über youtube oder auch interaktiv in einer ZOOM-Konferenz. Digital ist auch das Mittel der Wahl bei vielen Karnevalsgesellschaften, die mit Videos oder Livestreams wenigsten ein wenig karnevalistische Stimmung erzeugen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG