Düsseldorf Karneval

D_Karnevalssonntag_KegelclubKoe_20200223

Der Kegelclub "Volle Eulen" feiert seit 2003 am Karnevalssonntag auf der Düsseldorfer Königsallee. In diesem Jahr auch - nur ganz allein. 

Düsseldorf: Yulia wirbelt die Jecken durcheinander – Tausende feiern trotzdem Karneval

Die Königsallee – von Sturm Yulia leergefegt. Am Sonntagvormittag hat die Stadt sämtlichen Freiluft-Karneval abgesagt. Zu viel Wind – zu gefährlich! Aber einige Unentwegte wollten sich nicht von Böen mit einer Geschwindigkeit zwischen 90 und 100 Stundenkilometern vertreiben lassen. Die Mannen vom Kegelclub „Volle Eulen“ aus Düsseldorf sagen: „Wir feiern seit 2003 den Karnevalssonntag auf der Königsallee. Deshalb gehen wir hier nicht weg.“ Mit ihrem Partyfässchen hatte sich die Gruppe unter ein Vordach verzogen und genoss es, die Kö dieses Mal ganz für sich allein zu haben. Auch in den Stadtteilen herrschte Wetteranarchie: Ob Mörsenbroich, Gerresheim, Eller oder Reisholz – überall, wo der Karneval vom Winde verweht wurde, zimmerten die Organisatoren rasch ein Alternativprogramm. Und auch ein Nachholtermin für diesen Karnevalssonntag steht schon fest: Der 19. April – der Sonntag nach Ostern – verkleidet sich als Karnevalssonntag ZWEIpunktNULL.

D_Karnevalssonntag_Rath_Geisel_20200223

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Ehefrau Vera besuchten die vom Winde verwehten Mörsenbroicher und Rather bei der Alternativfeier im Jungen Schauspielhaus.

Düsseldorf-Mörsenbroich | Das Junge Schauspielhaus an der Münsterstraße, 10.45 Uhr: Eigentlich wollten die Jecken mit einem zünftigen Biwak ihren großen Zug einleiten, der in Düsseldorf Mörsenbroich beginnt und eine Ehrenrunde durch Düsseldorf Rath dreht. Sturm und Regen wehen die Karnevalisten jedoch außerplanmäßig nach drinnen. OB Thomas Geisel samt Ehefrau Vera besucht die jecke Mörsenbroicher Bande.

D_Karnevalssonntag_leereKoe_20200223

Leer wie nie: Die Königsalle in Düsseldorf - nach der Storm-Absage des Kö-Treibens.

D_Karnevalssonntag_SchwabenKoe_20200223

Nutzten den Platz zu einem ungestörten Bummel über die Kö: Karnevalsgäste aus Schwaben.

Düsseldorf Königsallee, 11.13 Uhr | Bonjour Tristess – auf dem Nobelboulevard. Zwei Pärchen aus Schwaben schlendern über die total leere Kö und schauen sich die Schaufenster an, in denen sich ihre knallgrünen Perücken spiegeln. Derr Kegelclub „Volle Eulen“ feiert einfach wie immer. Warum, so fragen die Herren zwischen dem zweiten und dritten Helau – soll man wegen ein paar Windstößen mit einer 17 Jahre alten Tradition brechen? Die Groß-Gruppen, die vom Hauptbahnhof auf die Kö strömen, schauen bedröppelt, weil alle Buden geschlossen sind. Dann ein Schulterzucken – „Lasst uns in die Altstadt gehen –zum Feiern!“

D_Karnevalssonntag_GerresheimerTor_20200223

Gedränge unterm Regenschirm: Am Neußer Tor in Düsseldorf Gerresheim mochten die Jecken nicht nach Hause gehen.

D_Karnevalssonntag_GerresheimTanz_20200223

Drum wurde halt auf dem Bürgersteig der Benderstraße getanzt.

Düsseldorf Gerresheim | Am Neusser Tor, fünf vor zwölf: Mehrere hundert Jecken stehen zusammen in der Gerresheimer Mitte. Irgendeiner hat immer eine Bluetooth Box mit und macht Partymusik. Selbstgeschüttelter Limo-Wodka-Mix kreist, während die Gerresheimer Saubande im Saal des Bezirksrathauses feiert. Hier wird auf dem Bürgersteig getanzt, eine Garde zieht mit Marschmusik vorbei zu ihrem Bus und wird bejubelt. Den Stolz, allen Ansagen getrotzt zu haben, gibt es an diesem Karnevalssonntag gratis dazu.

D_Karnevalssonntag_EllerPrinz_20200223

Axel I. und Venetia Jula trösteten die Narren im Schützenhaus von Düsseldorf Eller über den ausgefallenen Veedelszug hinweg.

Düsseldorf-Eller, 12.45 Uhr | Schützenhaus: Klaus Use hatte eigentlich eine After-Zug-Party geplant. Jetzt entsteht bei denen, die es vom Gertrudisplatz bis hierhin geschafft haben dieser Plan: „Wir ziehen um 14.30 Uhr, hier im Saal und werfen Kamelle für die Kinder. Draußen rauschen plötzlich schwarze Limousinen heran: Das Düsseldorfer Prinzenpaar – Axel I. und Venetia Jula – kommen samt Adjutantur, um die Jecken zu trösten. Die haben das Düsseldorfer Prinzenpaar plötzlich auf Augenhöhe und zum Anfassen. Für das jüngste Mitglied einer Hunnenhorde aus Düsseldorf Lierenfeld gibt es spontan einen Prinzenorden. Eigentlich wollte die neue Fußgruppe zum ersten Mal überhaupt im Elleraner Zug mitlaufen. Das ist nun verschoben.

Aber egal wo in Düsseldorf – Karneval wurde dennoch gefeiert. In Kneipen, in Party-Kellern, in spontan geöffneten öffentlichen Räumen. Draußen heulte nur der Wind – Karnevalisten aber, die weinen nicht!

D_Karnevalssonntag_Derendorf_ClownRegen_20200223

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

D_Itter_Knutschbaeren_20200222

Karneval hört niemals auf: Kaum ist der Hoppeditz unter Erde und das Konfetti abgeschüttelt, starten die Vorbereitungen für die Session 2020/21. Als erstes muss ein Motto her. Kurz, knackig, witzig und prägnant soll es sein. Hat jemand eine Idee?

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D