Düsseldorf Karneval

D_Ohrwurm2_17022020

Stefan Kleinehr und Sägerin Daniela Gefgen nahmen den närrischen Orhwurm entgegen

Düsseldorf hat gewählt – der neue Karnevals-Ohrwurm heißt „Düsseldorfer Nächte“

Die Hörer von Antenne Düsseldorf und auch die Jury waren sich einig: Der 12. Närrische Ohrwurm geht an die Swinging Funfares für ihr Lied „Düsseldorfer Nächte“.

D_Ohrwurm_SF_17022020

Mit ihren "Düsseldorfer Nächten" haben die Swinging Funfares einen Ohrwurm gelandet

Am Sonntag (16.2.) klingelte das Telefon mittags bei Stefan Kleinehr und live in der Sendung wurde ihm das Voting der Jury und der Hörer mitgeteilt. Unter den elf Finalisten hatte sich die Gruppe durchgesetzt und freut sich, den goldenen Ohrwurm zum dritten Mal errungen zu haben.

Markus Schwarz, Geschäftsführer der Swinging Funfares, über den Song: Ein guter Song muss eine Aussage haben und zeitgemäß sein. Ebenso muss unser bekannter Bläsersound transportiert werden. „Düsseldorfer Nächte“ ist ein modernes und partytaugliches Lied. Es ist unsere Liebeserklärung an Düsseldorf und an die Vielfältigkeit des Karnevals. Es steht für gemeinsames Feiern ganz ohne Vorurteile. Komponiert und getextet wurde das Lied von Tim Lindenschmidt und Jörg Fricke.

D_Ohrwurm4_17022020

(v.l.) Claudia Monreal und Christian Zeeln übergaben den Preis am Montag an Stefan Kleinehr und Daiela Gefgen

Bei der Preisverleihung, die Christian Zeelen und Claudia Monreal am Montagmorgen in den Räumen von Antenne Düsseldorfer vornahmen, verriet Stefan Kleinehr, sie würden das Lied auch schon mal in Köln spielen. Allerdings nur als Zugabe, wenn die anderen Lieder vorher gut angekommen sein – denn da seine die Kölner nicht immer tolerant.

Der Wettbewerb

Antenne Düsseldorf hat den Wettbewerb zum zwölften Mal gestartet und über 30 Bands, SängerInnen und Musikgruppen hatten sich beworben. Eine Vorauswahl traf Anfang Januar die Jury. Darin 17 Menschen mit Ohr für Stimmungsmusik: Karnevalisten, Redakteure, Musiker, Sponsoren und zwei Hörer. Sie reduzierten den Kreis der Anwärter auf elf. Diese wurden dann in den Sendungen von Antenne Düsseldorf vorgestellt und die Hörer können voten. Als Neuerung gab es vergangenen Freitag (14.2.) eine Sondersendung live aus der Gaststätte Schmalbauch in Flingern, bei der alle Lieder erneut zu hören waren. Mehrere Tausend Hörer stimmten ab und ihr Voting floss mit den Stimmen der Jury je zur Hälfte in das Ergebnis ein.

D_Ohrwurm_17022020

Es ist bereits der dritte goldene Ohrwurm, den die Swinging Funfares erreichten

Die Platzierungen der Finalisten

1. Swinging Funfares mit „Düsseldorfer Nächte“

2. Yasmin Marie mit „Girls am Rhein“

3. Kokolores mit „Überall nur Jecke“

4. Rhythmussportgruppe mit „Glanz und Gloria“

5. Rheinische Garde Blau Wiess und Nicole Lindecke mit „Einfach Düsseldorf“

6. De Rhingschiffer mit „Unser Rad schlägt um die Welt“

7. Jolly Family mit „Mer leeve dat Läwe“

8. KU11 mit „Es ist schon bei dir“

9. Michael Hermes mit „Sing e Leed“

10. Alt Schuss mit „Durch die Nacht“

11. De Fetzer mit „Uns jeiht et joot“

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D