Düsseldorf Karneval

Tour_2

Vor dem jecken Peleton kommt 2018 eine Karawane aus Werbefahrzeugen. Das hat der CC-Vorstand nun beschlossen. Die Zusatz-Einnahmen sollen helfen, den Rosenmontagszug zu finanzieren.

Düsseldorf kriegt ´nen Zug vor dem Zug: Comitee Carneval beschließt Werbekarawane

Diese Karawane zieht nicht weiter – sie fährt vorweg: Der Vorstand des Comitees Düsseldorfer Carneval (CC) hat am Mittwochabend (8.11.) einstimmig das Werbevorprogramm zum Rosenmontagszug 2018 beschlossen. Bis zu 15 Firmen sollen Werbefahrzeuge vor der jecken Parade durch Düsseldorf rollen lassen. Zum Preis von 3000 bis 5000 Euro pro Fahrzeug. Vorbild ist das wild hupende Werbespektakel vor der Tour de France.

D_Rosenmontag_Karawane_11102017

Ola la: Die Tour de France hat die Sache mit der Werbekarawane vorgemacht.

Joot, der Rheinländer ist nicht ganz so fix wie der Franzose: In der Geschwindigkeit soll sich die Rosenmontags-Werbekarawane dem nachfolgenden Zug anpassen. Auch sollen den Karnevalsvereinen keine der dort dringend benötigten Sponsoren abspenstig gemacht werden. Sechs bis acht interessierte Unternehmen gebe es bereits, zehn bis fünfzehn Firmen sollen es am Ende werden.

Finanzspritze willkommen

„Wer kritisiert, dass der Karneval dadurch kommerzialisiert wird, muss sich mal vor Augen führen, wie sich ein Rosenmontagszug finanziert“, schreibt CC-Geschäftsführer Tüllmann den Kritikern ins Gebetbuch. Die Zahlen dazu: Nach eigenen Angaben muss das CC pro Rosenmontagszug eine halbe Million Euro aufbringen plus neuerdings 30.000 Euro Anti-Terrorzuschlag für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen. Da wären 50.000 Euro oder mehr aus dem Werbeaufzug eine willkommene Finanzspritze.

D_Rosenmontag_Ahoi_11102017

Werbung ist schoin jetzt im Düsseldorfer Zoch: Die Ahoi-Brause samt Praktikant Elton.

Und auch schon bisher rollen Werbeträger an Rosenmontag durch Düsseldorf: Mercedes stiftet in Düsseldorf gebaute Transporter als Bagagewagen. Die Ahoi-Brause hatte einen eigenen Wagen; mit Jobsi Driessen gab es einen Karnevalsprinz, der in einem Pappmaché-Flugzeug über die Kö donnerte, als er selbst noch zur Führungsspitze des damaligen Ferienfliegers LTU gehörte. Und das sind nur einige Beispiele für weitere.
Das CC will nun ein Arbeitsteam bilden, das die Abwicklung des Rosenmontagszugs insgesamt übernimmt. Mönchengladbach will die Werbefahrzeuge in den Rosenmontagszug einbauen – dort gibt es keine Live-Übertragung im Fernsehen. Köln behauptet mit spitzem Mund, der Rosenmontagszug im Schatten des Doms bleibe werbefrei.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Marktfrauen_Gruppe_11102018

Jahr für Jahr ist nur ein einziger Mann in den Reihen der Närrischen Marktfrauen geduldet: Der Sellerieprinz. Sorgfältig wird er von den Damen ausgewählt, denn schließlich soll er „was her machen“, nett sein und die Damen durch die Session begleiten. Diese Ehre wird Dany Müller zuteil. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Prinzen stellten die Marktfrauen am Donnerstag (11.10.) ihr neues Lied „gemeinsam jeck“ vor.

D_Gerresheim_Gruppe_10102018

Traditionell wird die Gerresheimer Bürgerwehr in der Karnevals-Session von Stiftsherren oder Stiftsdamen unterstützt. Diesmal wurden drei Ex-Prinzen und ein Riesenradkönig für diese Aufgabe gewonnen. Am Mittwochabend (10.10.) wurde auch das Geheimnis der neuen Träger der Gerricus-Plakette gelüftet: Christiane Kamp und Benno Hönekop-Kamp werden diese Ehrung beim Generalcorpsappell im November erhalten.

D_Rotweiss_Kipripa_10102018

Die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf hat mit ihrem Kinderprinzenpaar das Karnevalsmotto „gemeinsam jeck“ perfekt vereint. Präsident Dirk Kemmer stellte am Mittwoch das zukünftige Kinderprinzenpaar der Garde vor: Arthur Marré und Emily Bätzel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D