Düsseldorf Karneval

D_Hoppediz_Taufe__13102019

Das kupferne Schild weist das Schumacher nun als Wachlokal der Hoppedize aus

Düsseldorfer Karneval: Die Hoppediz-Wache nun mit eigenem Wachlokal

Eigentlich hätte es kein Schild am Eingang der Brauerei Schumacher erfordert. Denn dass die Hoppediz-Wache hier zu Hause ist, zeigen schon die vielen Veranstaltungen, die an der Oststraße von den Karnevalisten organisiert werden. Doch seit Freitag (11.10.) ist es nun offiziell: Das kupferne Schild „Hoppediz-Wache“ informiert alle Besucher, wer hier ein- und ausgeht.

Die Hoppeditze mit „t“ Jana Lehne und Tom Bauer hatten sich diesen Termin nicht entgehen lassen und auch zahlreiche Mitglieder und Freunde der Hoppediz-Wache waren am Freitag zum Schumacher Stammhaus auf die Oststraße gekommen. Gleich vor dem Eingang spielte ARDO auf und begrüßte die bunte Gästeschar.

D_Hoppediz_Taufe0_13102019

(v.l.) Clemens Kaiser, Thea Ungermann, Sabine Jost und Jens Winkelmann

Es hatte Hoppediz-Präsident Clemens Kaiser nicht viel Mühe bereitet, die Schumacher Chefin Thea Ungermann, davon zu überzeugen, dass gleich unter dem Schumacher-Firmenschild am Eingang des Lokals ein wunderbarer Platz für die Plakette der Hoppediz-Wache sei. ”Wir werden und wurden hier immer von allen ganz herzlich aufgenommen – es fühlt sich stets ein wenig wie nach Hause kommen an”, betonte er. Die Idee zur Plakette hatte Clemens Kaiser und in Sabine Jost fand er gleich jemanden, der einen Entwurf zeichnete. Dass dieser perfekt umgesetzt wurde ist Jens Winkelmann zu verdanken.

D_Hoppediz_Taufe1_13102019

Mit einer Bierdusche wurde die Plakette getauft

Die Enthüllung wurde feierlich von Jugendhoppeditz Jana Lehne vorgenommen, die sich freut nun ebenfalls Mitglied bei der Hoppediz-Wache zu sein. Der Erste Vorsitzende Dr. Markus Schäfer weihte die Plakette standesgemäß mit einem großen Spritzer Schumacher ein.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Benrath_2_18112019

Die Benrather Schlossnarren haben ein neues Schlossgrafenpaar. Schlossgraf Marcus und seine Schlossgräfin wurden am Sonntag 817.11.) im Kuppelsaal des Schloss Benrath gekürt. Für Präsident Jochen Scharf hatten sie eine Überraschung, denn die beiden gehen singend in die Session: „Lass uns tanzen bis in den Morgen…“ – die beiden haben sich da wohl einiges vorgenommen.

D_CC_Gottesdienst_tot_18112019

Seit vielen Jahren ist ein ökumenischer Gottesdienst bei den Düsseldorfer Karnevalisten zu Beginn der Session Tradition. Doch bereits im vergangenen Jahr hatte Engelbert Oxenfort sich verabschiedet und nach zwanzig Jahren die Gestaltung in jüngere Hände gelegt. Diakon Karl Hans Danzeglocke, passenderweise Präsident der Niederkasseler Tonnengarde, hat die Aufgabe übernommen und erhielt Unterstützung vom CC-Vize Stefan Kleinehr, der die musikalische Leitung übernahm.

D_Reisholz_Pripa_18112019

Ein Quatschkopp ist Jahr für Jahr der Obernarr bei den Karnevalisten in Reisholz. Ilias I. trat als Götterbote Zeus an und hatte die vergangene Session so sehr genossen, dass er sich am Samstagabend (16.11.) seine Quatschkopp-Insignien um den Leib gekettet hatte – damit er seine Amtszeit so noch etwas verlängern konnte. Doch der Elferrat hatte schnell eine Zange parat und so wurde die Amtskette frei für seine Nachfolgerin. Denn nach so vielen Männern auf diesem Posten war nun endlich wieder eine Frau dran: Melanie Meurer führt die Reisholzer als neuer Quatschkopp durch die Session.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D