Düsseldorf Karneval

D_Hoppediz_Taufe__13102019

Das kupferne Schild weist das Schumacher nun als Wachlokal der Hoppedize aus

Düsseldorfer Karneval: Die Hoppediz-Wache nun mit eigenem Wachlokal

Eigentlich hätte es kein Schild am Eingang der Brauerei Schumacher erfordert. Denn dass die Hoppediz-Wache hier zu Hause ist, zeigen schon die vielen Veranstaltungen, die an der Oststraße von den Karnevalisten organisiert werden. Doch seit Freitag (11.10.) ist es nun offiziell: Das kupferne Schild „Hoppediz-Wache“ informiert alle Besucher, wer hier ein- und ausgeht.

Die Hoppeditze mit „t“ Jana Lehne und Tom Bauer hatten sich diesen Termin nicht entgehen lassen und auch zahlreiche Mitglieder und Freunde der Hoppediz-Wache waren am Freitag zum Schumacher Stammhaus auf die Oststraße gekommen. Gleich vor dem Eingang spielte ARDO auf und begrüßte die bunte Gästeschar.

D_Hoppediz_Taufe0_13102019

(v.l.) Clemens Kaiser, Thea Ungermann, Sabine Jost und Jens Winkelmann

Es hatte Hoppediz-Präsident Clemens Kaiser nicht viel Mühe bereitet, die Schumacher Chefin Thea Ungermann, davon zu überzeugen, dass gleich unter dem Schumacher-Firmenschild am Eingang des Lokals ein wunderbarer Platz für die Plakette der Hoppediz-Wache sei. ”Wir werden und wurden hier immer von allen ganz herzlich aufgenommen – es fühlt sich stets ein wenig wie nach Hause kommen an”, betonte er. Die Idee zur Plakette hatte Clemens Kaiser und in Sabine Jost fand er gleich jemanden, der einen Entwurf zeichnete. Dass dieser perfekt umgesetzt wurde ist Jens Winkelmann zu verdanken.

D_Hoppediz_Taufe1_13102019

Mit einer Bierdusche wurde die Plakette getauft

Die Enthüllung wurde feierlich von Jugendhoppeditz Jana Lehne vorgenommen, die sich freut nun ebenfalls Mitglied bei der Hoppediz-Wache zu sein. Der Erste Vorsitzende Dr. Markus Schäfer weihte die Plakette standesgemäß mit einem großen Spritzer Schumacher ein.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

D_Itter_Knutschbaeren_20200222

Karneval hört niemals auf: Kaum ist der Hoppeditz unter Erde und das Konfetti abgeschüttelt, starten die Vorbereitungen für die Session 2020/21. Als erstes muss ein Motto her. Kurz, knackig, witzig und prägnant soll es sein. Hat jemand eine Idee?

D_Beerdigung_Start_26022020

Lautes Wehklagen schallte am Mittwoch (26.2.) aus dem Ibach-Saal des Stadtmuseums: Die Karnevalisten trugen den Hoppeditz zu Grabe. Mit seiner feierlichen Verbrennung ist die fünfte Jahreszeit, der Karneval, endgültig vorbei. Trauergäste und passend dazu, der Himmel, weinten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D