Düsseldorf Karneval

D_Marktfrauen_08062016

Die Närrischen Markfrauen mit ihrem neuen Sellerieprinz Uwe II

Düsseldorfer Karneval: Närrischen Marktfrauen haben neuen Sellerieprinz

Die närrischen Marktfrauen haben am Mittwoch (8.6.) ihren Sellerieprinzen für die närrische Session 2016 / 2017 erwählt: Uwe Willer wird als „Uwe II“ als einziger Mann bei den mehr als dreißig Frauen geduldet.

Seit 1949 gibt es den reinen Frauenverein mit den bunt geschmückten Hüten in Düsseldorf und er hat als einziger das Recht, neben dem Karnevalsprinzen der Landeshauptstadt einen eigenen Prinzen zu küren. Mit Uwe Willer haben sie ihren Traumkandidaten zum Sellerieprinzen gemacht.

Der Prinz ist dem Düsseldorfer Karneval seit vielen Jahren verbunden. Als Eskorte der Närrischen-Marktfrauen hat er in der letzten Session bereits Erfahrungen gesammelt und die Farben der Marktfrauen sogar bei der Benefiz-Veranstaltung „Tunte – Lauf“ erfolgreich vertreten. Die karnevalistischen Wurzeln des 52 jährigen Rheinländers waren bisher die „KG Fritz“ und die „KG Regenbogen“. Der Unternehmer arbeitet mit seiner Gesellschaft Blackbear in der Immobilienbranche.

Im November wird der Sellerieprinz offiziell von seinen Marktfrauen gekürt.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_KGRegenbogen_Naehkoerbchen_Moment_20200530

Als Karin Houck die Summe hört, senkt sie den Kopf. Als sie sich bedankt, wird ihre Stimme rauh und ein Tränchen kullert. 6.480 Euro hat die KG Regenbogen innerhalb von gut zwei Wochen eingesammelt und am Pfingstsamstag (30.5.) an die Wirtin ihres Vereinslokals in der Düsseldorfer Altstadt übergeben. Die Aktion „Gemeinsam für Karin“ sollte der Wirtin und Seele des Nähkörbchens für den Moment die Existenznöte nehmen.

D_Fetzer_19052020

Ihr Bierdeckel-Song ist Düsseldorf-weit gefürchtet. Denn hinterher muss man einmal komplett durchfegen. „Wenn ich träum in der Nacht“ hat Kult-Status – bei Düsseldorfer Karnevalssitzungen – und weit darüber hinaus. Und nun wird es bitter: „De Fetzer“ haben am Dienstagabend (19.5.) auf ihrer Facebook-Seite verkündet, dass sie aufhören werden. Am Rosenmontag 2022 ist Schluss – heißt es dort.

D_CC_04052020

Die Präsidenten der rheinischen Karnevalshochburgen Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln setzten sich am Sonntag (3.5.) zu einem schwierigen Thema zusammen: Die Karnevalssession 2021. Da aktuell noch niemand sagen kann, wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickelt, ist auch nicht sicher in welcher Form die närrische Session gefeiert werden kann. Doch die vier jecken Städte sind sich einig, ausfallen wird Kanreval auch in Corona-Zeiten nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D