Düsseldorf Karneval

D_Zugleitung_alle_07012017

Gruppenbild mit dem CC - die Mitglieder der Zugleitung

Düsseldorfer Karneval: Zugleitung auf neuen Wegen

Viel Arbeit haben die Mitglieder der Zugleitung in Düsseldorf noch, bis in 50 Tagen der Rosenmontagszug zieht. Doch bevor die heiße Phase startet, trafen sie sich mit den Vertretern befreundeter Vereine zur Sessionseröffnung im Fuchs im Hoffmann’s.

D_Zugleitung_Gäste3_07012017

Viele Gäste feierten mit

Empfang zur Sessionseröffnung

Der gemütliche Frühschoppen in Unterbilk ist Tradition bei der Zugleitung und auch die Mitglieder des Comitees Düsseldorfer Carneval (CC) nutzten die Gelegenheit an dem Empfang teilzunehmen. Für alle zwanzig Mitglieder der Zugleitung gab es den Orden des CC, verbunden mit viel Lob und Anerkennung.

Besuch vom Prinzenpaar

D_Zugleitung_Pripa_07012017

Ein dreifaches Helau auf die Zugleitung

Bevor das Prinzenpaar mit seinem Gefolge an der Kö ihre Hofburg im Steigenberger Hotel bezog, nahmen sie sich am Samstagmittag ebenfalls Zeit für einen Besuch bei den Zugleitern. Prinz Christian III. schaute etwas verblüfft, denn bei den Zugleitern ist es Tradition, dass die Venetia als erste das Mikrofon erhält. So hielt Alina ihre Rede und erzählte den Gästen von ihren Spendenzielen der Session. Denn bei ihren Besuchen und durch den Verkauf von Prinzenpaar-Pins sammeln sie Geld für die Düsseldorfer Kindertafel, die Bürgerstiftung und die Jugend im Karneval.

D_Zugleitung_Pripa_Orden_07012017

Für alle Zugleitungs-Mitglieder gab es den Orden des Prinzenpaares, hier bekommt Cosimo Sannucci den Orden von Venetia Alina
 

Rosenmontagszug mit neuem Startplatz

Für den nächsten Rosenmontagszug ändert sich der Zugweg und das bedeutet für die zwanzig Mitglieder der Zugleitung viel Vorbereitung. Zwar rückt der Start des Zuges näher an die Wagenbauhalle heran, da er sich auf der Corneliusstraße aufstellt, doch das stellt die Organisatoren auch vor neue Herausforderungen. Reihten sich die Wagen am Rheinufer hintereinander auf, muss nun die Strecke rückwertig geplant werden. Dazu sind die Herren bereits mehrere Male in „Rosenmontagszug-Geschwindigkeit“ als Gruppe die Strecke abgelaufen, um allen Wagen und Fußgruppen ausreichend Aufstellplatz bieten zu können. Durch die neue Aufstellung besteht zum ersten Mal die Möglichkeit den Zug komplett an allen Teilnehmern vorbeiziehen lassen. Rheinbrücken und der Rheinufertunnel, die bei der Aufstellung am Rheinufer gesperrt werden mussten, können so für den Verkehr frei bleiben. Wer an welcher Position im Rosenmontagszug zieht, wird Anfang Februar durch Los ermittelt. Losfee wird Venetia Alina sein. Nur die beiden Prinzengarden und die Düsseldorfer Bürgerwehr, die den Zug anführt sind fest platziert. Die Position des Wagenbauleiters hat kommissarisch Wolfgang Becker übernommen.

Zahlreiche Gäste feierten mit

D_Zugleitung_Gäste7_07012017
D_Zugleitung_Gäste6_07012017
D_Zugleitung_Gäste5_07012017
D_Zugleitung_Gäste4_07012017
D_Zugleitung_Gäste1_07012017
D_Zugleitung_Gäste2_07012017

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_KakaJU_KInder_15012018

Keine Gesellschaft hat in Düsseldorf so viele Sitzungen wie die KakaJu, die Wert darauf legen, dass der Besuch zu bezahlbaren Preisen für alle möglich ist. Mit dem Feiern von Karneval verbinden die katholischen Jecken gleich noch den guten Zweck und sammeln Spenden für zahlreiche Projekte.

Bilder von der KakaJu-Sitzung am 14. Januar finden sie hier

D_Jroen_Pritsche_15012018

Das Richtfest der Jrön Wisse Jonges ist für die Karnevalisten aus Düsseldorf Eller nicht nur die Gelegenheit, ihren fertigen Karnevalswagen zu feiern. Sie nutzen das Fest auch, um eine Person zu ehren, die sich in besonderem Maße für den Karneval einsetzt. Die Ehrung ging diesmal an Ulla Gerling, Trainerin der Tanzgarde der KakaJu.

D_FoersteplatzGeste_20180114

Sie sind eine ganz besondere Karnevalsgesellschaft in Düsseldorf: Die KG De Jecke vom Försteplatz. Denn ihre orange Uniform gibt es kein zweites Mal in der Stadt und wohl auch keine kleinere Bühne. Denn ihr Biwak feierten die Jecken am Sonntag im Zielhoff an der Friedenstraße, wo die Musiker schließlich auch auf dem Tisch stehend spielten – so passten alle hinein.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D