Düsseldorf Karneval

D_Narrenzunft10x11_Laumen_20200117

Das Präsidentendoppel zum Jubiläum: CC-Chef Michael Laumen (l.) und der Kopf der Düsseldorfer Narrenzunft, Mathias Neubauer, standen zum zehnmal Elfjährigen Jubiläum der Traditionsgesellschaft gemeinsam auf der Bühne des Stahlwerks.

Düsseldorfer Narrenzunft feiert rauschende Jubiläumspartparty zum zehnmal Elfjährigen

Was für eine Geburtstagsparty! Die Düsseldorfer Narrenzunft feierte am Samstag (17.1.) ihr 10 mal 11-Jähriges Bestehen. Wegen der aus Sicht der Karnevalsvereine völlig überzogenen Saalpreise in den Düsseldorfer Rheinterrassen zog das Geburtstagskind mit dem beeindrucktesten Jubiläum dieser Session kurzerhand um ins Stahlwerk. Dort erlebten die vielen hundert Gäste und Honoratioren eine echte Überraschung: eine gelungene Mischung aus festlicher Dekoration und würdevollem Rahmen – gepaart mit einer ibizaverdächtigen Karnevalsparty.

D_Narrenzunft10x11_Tanz_20200117

Jubiläumsparty der 110 Jahre alten Düsseldorfer Narrenzunft.

Schon der Auftakt war dem Jubiläum angemessen: In den voll besetzten Saal des Stahlwerks zog die Narrenzunft ein, die Prinzengarde Blau-Weiss gab dem 110-Jährigen die Ehren – und das Prinz Axel I. und Venetia Jula kamen samt Gefolge. Mehr Kerzen gehen kaum auf der Geburtstagstorte. Dabei war das erst der Anfang.

D_Narrenzunft10x11_PalmBeachGirlssitzen_20200117

Historisch Vorreiter der Gleichberechtigung, auf der Bühne der Jubiläumsparty waren die Palm Beach Girls aus Euskirchen.

Bis Mitternacht bot die Jubiläumsparty der Düsseldorfer Narrenzunft ihren Gästen jecke Unterhaltung vom Feinsten. Die Palm Beach Girls aus Euskirchen verbanden gekonnt karnevalistischen Gardetanz mit Jazz-Dance-Elementen. Dann sprang – Hoppa! – Präsident Andreas Mauska mit der KG Regenbogen in voller Besetzung auf die Stahlwerkbühne. Die Jolly Family rührte mit ihren Balladen die Herzen. Die Swinging Funfares pusteten anschließend die Ohren frei. Kuhl un de Gäng setzten in ihrem ganz eigenen Rhythmus fort, Ehrengarde, Danny&Chicks und die Rheinfanfaren komplettierten die Jubiläumsparty.

D_Narrenzunft10x11_KGRgenbogen_20200117

Die KG Regenbogen gratulierte mit einem großen Auftritt.

Die Düsseldorfer Narrenzunft gehört zu den Traditionsvereinen der Düsseldorfer Karnevalsszene. Und ist eigentlich noch älter als 110 Jahre. Denn der Vorgänger, die Cöln-Düsseldorfer-Narrenzunft gründete sich bereits 1882. Fortschrittlich war daran nicht nur, dass Köln und Düsseldorf in Sachen Karneval gemeinsame Sache machten. Ende des männerdominierten 19. Jahrhunderts horchten die Herren auf, wenn sie erfuhren, dass Frauen gleichberechtigt Mitglied dieser Narrenzunft sein durften. Das änderte sich ein paar Jahre später. 1909 endete die so fortschrittliche Köln-Düsseldorfer Zunft, 1910 gründete sich die Düsseldorfer Narrenzunft unter dem Präsidenten Mathieu Schmitz. Ab sofort waren nur noch Männer als Mitglieder zugelassen.

D_Narrenzunft10x11_Marktfrauen_20200117

Tanzten beim 10 mal 11-jährigen Jubiläum der Düsseldorfer Marrenzunft: die Närrischen Marktfrauen.

Nach dem ersten und dem zweiten Weltkrieg gehörte die Narrenzunft zu denen, die den Karneval in Düsseldorf wieder in Schwung brachten. 1946 beispielsweise auf dem Fahrgastschiff „Mainz“ im Düsseldorfer Rheinhafen. Eintrittsgeld für die Sitzung: zwei Briketts. Die Düsseldorfer Narrenzunft stellte 1978 mit Zunftmeister Engelbert Oxenfort den Prinz Karneval von Düsseldorf. Venetia war Almut, das Motto lautete: „Darum ist es am Rhein so schön“.
Heute ist die Narrenzunft mit zahlreichen Benefiz-Veranstaltungen in der Stadt unterwegs. Präsident und erster Vorsitzender ist seit 2018 Mathias Neubauer.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Itter_Knutschbaeren_20200222

Karneval hört niemals auf: Kaum ist der Hoppeditz unter Erde und das Konfetti abgeschüttelt, starten die Vorbereitungen für die Session 2020/21. Als erstes muss ein Motto her. Kurz, knackig, witzig und prägnant soll es sein. Hat jemand eine Idee?

D_Beerdigung_Start_26022020

Lautes Wehklagen schallte am Mittwoch (26.2.) aus dem Ibach-Saal des Stadtmuseums: Die Karnevalisten trugen den Hoppeditz zu Grabe. Mit seiner feierlichen Verbrennung ist die fünfte Jahreszeit, der Karneval, endgültig vorbei. Trauergäste und passend dazu, der Himmel, weinten.

D_Zapfenstreich_oben_25022020

Der Himmel weinte am Dienstagabend (25.2.) und auch den Tollitäten kamen die Tränen: Mit dem Närrischen Zapfenstreich wurde das Düsseldorf Prinzenpaar verabschiedet. Beim feierlichen Akt am Rathaus gaben die Tollitäten ihre Insignien ab und eigentlich wollte Oberbürgermeister Thomas Geisel auch seinen Stadtschlüssel zurück. Den hatte Venetia Jula an Altweiber dem OB entrissen, doch niemand hatte daran gedacht, ihn zum Zapfenstreich mitzunehmen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D