Düsseldorf Karneval

D_Gutenachtbus_karneval_10092015

Foto (v.l.) Hans-Jürgen Tüllmann, Julia Kasprzyk (Sozialarbeiterin),Hanno Steiger, Sara Flötmeyer und Bruder Peter Amendt

Düsseldorfer Prinzenpaar sammelt für den Gutenachtbus: „Freude und Solidarität“

Traditionell sind die Prinzenpaare der Landeshauptstadt Düsseldorf während ihrer Session nicht nur „jeck“ unterwegs, sondern auch für den guten Zweck. Karnevalsprinz Hanno Steiger und seine Venetia Sara Flötmeyer werden während ihrer Amtszeit Geld für die Aktion Gutenachtbus von der Franziskaner-Initiative vision:teilen und fifty-fifty sammeln.

Die designierten Tollitäten haben sich diesen Spendenzweck selbst ausgesucht und fanden sofort Unterstützung bei CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann. Der Bus macht jede Nacht in der Altstadt und am Hauptbahnhof Station, um Menschen, die auf der Straße leben, Kleidung und Essen zu bringen. Die Brauerei Schumacher und das Restaurant Schweinske unterstützen die nächtlichen Einsätze durch Spenden. Eine Sozialarbeiterin und viele ehrenamtliche Helfer betreuen die Aktion und kümmern sich um die Menschen, die neben der Verpflegung auch die Hilfsangebote und Gespräche schätzen. Aber auch tagsüber steht der Gutenachtbus nicht still. Bei Einsätzen für Flüchtlinge, die oft Stunden bei den Ämtern warten müssen oder dem Transport der mobilen Werkstatt von „Hallo Fahrrad“ sehen die Düsseldorfer ihn auch bei Tage durch die Stadt rollen.

Am Aschermittwoch wird nicht alles vorbei sein

Hanno Steiger und Sara Flötmeyer hoffen auf eine hohe Spendensumme, die sie auch durch den Verkauf von Pins zum Preis von 10 Euro erhöhen wollen. Sie planen ihre Unterstützung nicht am Aschermittwoch zu beenden.  „Uns“, sagten sie, „liegt die Verschmelzung von Freude und Solidarität auch nach Karneval sehr am Herzen.“

Weitere Information über den Gutenachtbus finden sie hier.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_Gang_06032019

Das gab es noch nie, doch ein Irrtum ist ausgeschlossen: Da nahm der Düsseldorfer Hoppeditz Tom Bauer an seiner „eigenen“ Beerdigung teil. Denn am Aschermittwoch (6.3.) war es wieder so weit. Im Stadtmuseum traf sich die Trauergemeinde um Abschied von Hoppeditz und der närrischen Zeit zu nehmen.

D_Zapfenstreich_pp_05032019

Der Zapfenstreich am Veilchendienstag (5.3.) vor dem Düsseldorfer Rathaus gehörte zu den emotionalsten Momenten in der Amtszeit der Karnevals-Tollitäten und stellt zugleich den Abschluss dar. Mit Prinz Martin I. und Venetia Sabine wurde ein Prinzenpaar verabschiedet, das die Herzen der Düsseldorfer im Sturm erobert hat. Das Motto Düsseldorf gemeinsam jeck wurde von ihnen gelebt und ihre Begeisterung riss eine ganze Stadt mit, da waren sich alle einig.

D_Grosse_Kniebeuget_201903003

Von wegen – dies ist eine Sitzung. Schon bei den Räubern standen alle im ausverkauften Rheinlandsaal des Hilton Hotels in Düsseldorf. Bei Brings haben sie mitgetanzt. Und nun – zu Druckluft, der Bonner Brass und Action-Band, da geht’s in die Knie. Bei einer der ältesten Düsseldorfer Karnevalsgesellschaften - bei der Großen von 1890 – war ordentlich Bewegung drin am Karnevalssonntag.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D