Düsseldorf Karneval

D_Spiessratze_Mitglied_20171125

So sehen echte Düsseldorfer Spießratze aus: Sie tragen weiße Hosen, blau-weiß gestreifte Baselöngken (Hemden), rote Halstücher und weiße Putzer-Kappen.

Düsseldorfer Spießratze legen den Grundstein für eine jecke Session

Sie tragen weiße Hosen, blau-weiß gestreifte Baselöngken (Hemden), rote Halstücher und weiße Putzer-Kappen: Die KG Düsseldorfer Spießratze hat in ihrer traditionellen Kluft den Grundstein für die Session 2017/18 gelegt. Die jecken Maurer und Handlanger trafen sich dazu am Samstagabend (25.11.) im „Goldenen Ring“. Ursprünglich tatsächlich von Maurern geründet, sind die Blaus-Weiß-Gestreiften heute sehr tolerant. Bei ihnen können Jecken aus allen Berufen die Karriereleiter vom Diplom-Handlanger, über den Meister, Bausenator bis hin zum Baurat emporsteigen.

D_Spiessratze_neueMitglieder_20171125

Oberpolier Dennis Klusmeier (l.) begrüßte Sabine Deeken und Albert Weißenfells als neue Mitglieder bei den Spießratzen.

Seit 106 Jahren stehen die Spießratze für einen volksnahen Karneval. Smoking und Lackschuhe sind verpönt. Die Gesellschaft wurde 1911 in der Gaststätte August Schnitzler auf der Ecke Jahnstraße/Fürstenwall gegründet.
Mit der „Grundsteinlegung“ beginnen die Spießratze traditionell ihre jecke Baustelle. Ein zünftiges Grünkohlessen gehört dazu – denn ohne Stärkung klappt am Bau nichts. Oberpolier Dennis Klusmeier führte durchs Programm. Er freute sich über vier neue Mitglieder in der zünftigen Runde: Sabine Deeken und Albert Weißenfeld bekamen nach ihrer Praktikumszeit gleich an Ort und Stelle die Vollmitgliedschaft. Angelika und Dieter Veith bekommen die Aufnahme nachgereicht – sie fehlten urlaubsbedingt.

D_Spiessratze_SaengerinHallyGally_20171125

Die Sängerin von Hally Gally auf ihrer Gesangsrunde im Saal des "Goldenen Rings"

Nach den Neuaufnahmen erwartete die Besucherinnen und Besucher ein attraktives Programm. Kinderhoppeditz Jana Lehne kam mit ihrer Ansprach op Platt, Sänger Michael Hermes schwor die Spießratze ein auf den korrekten Schunkeltakt, die Tanzgarde „Perlen vom Rosenkranz“ machten ihrem Namen alle Ehre. Die Band Hally Gally rockte den Saal, in dem alsdann Carsten II. und Venetia Yvonne samt Gefolge ihre Aufwartung machten.

D_Spiessratze_AndreasBeckSpiessratzeRatingen_DennisKlusmeier_OlafPeterkauNarrencollegium_20171125

Sondierungsgespräche auf höchster Ebene: (v.l.) Andreas Becker, 1. Vorsitzer der Ratinger Spießratze von 1928, Oberpolier Dennis Klusmeyer und Olaf Peterkau, 1. Vorsitzender des Düsseldorfer Narrencollegiums.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Marktfrauen_Gruppe_11102018

Jahr für Jahr ist nur ein einziger Mann in den Reihen der Närrischen Marktfrauen geduldet: Der Sellerieprinz. Sorgfältig wird er von den Damen ausgewählt, denn schließlich soll er „was her machen“, nett sein und die Damen durch die Session begleiten. Diese Ehre wird Dany Müller zuteil. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Prinzen stellten die Marktfrauen am Donnerstag (11.10.) ihr neues Lied „gemeinsam jeck“ vor.

D_Gerresheim_Gruppe_10102018

Traditionell wird die Gerresheimer Bürgerwehr in der Karnevals-Session von Stiftsherren oder Stiftsdamen unterstützt. Diesmal wurden drei Ex-Prinzen und ein Riesenradkönig für diese Aufgabe gewonnen. Am Mittwochabend (10.10.) wurde auch das Geheimnis der neuen Träger der Gerricus-Plakette gelüftet: Christiane Kamp und Benno Hönekop-Kamp werden diese Ehrung beim Generalcorpsappell im November erhalten.

D_Rotweiss_Kipripa_10102018

Die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf hat mit ihrem Kinderprinzenpaar das Karnevalsmotto „gemeinsam jeck“ perfekt vereint. Präsident Dirk Kemmer stellte am Mittwoch das zukünftige Kinderprinzenpaar der Garde vor: Arthur Marré und Emily Bätzel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D