Düsseldorf Karneval

D_Stadtgarde_Praesis_20200117

Peter Firmenich, Kommandant der Düsseldorfer Stadtgarde (l.) und SPD-Chef Andreas Rimkus (r.) feierten die dritte SPD-Sitzung im Haus der Jugend an der Lacombletstraße.

Düsseldorfer Stadtgarde und SPD feiern in Sichtweite der Bomben-Sperrzone

Sag zum Abschied ganz laut „Servus!“: Zum dritten und an diesem Ort letzten Mal feierten die Stadtgarde der Landeshauptstadt Düsseldorf und die SPD ihre Familiensitzung. Und skurriler hätte die Gesamtatmosphäre kaum sein können: Während draußen die Lautsprecherwagen die Anwohner aufforderten, wegen einer  Bombenentschärfung ihre Wohnung aufzusuchen, wurde im Haus der Jugend an der Lacombletstraße Karneval gefeiert; vom Feinsten.

D_Stadtgarde_BaesweilerNarrenzunft_20200117

Kopfüber am Rande der Bombensperrzone: das Tanzpaar der Baesweiler Narrenzunft.

Zur Erinnerung: Wegen der „politischen Umtriebe“ weigerte sich das Comitee Düsseldorfer Caneval, CC, die Stadtgarde als Verein unter ihr Dach aufzunehmen. Kommandant Peter Firmenich kann das nicht verstehen. Denn sowohl er als auch SPD-Chef Andrea Rimkus sind gelernte Elektriker. Da klappt das mit dem Gleichstrom beinahe von selbst.

D_Stadtgarde_Polkat_20200117

Polka vor der Bühne: die Stimmung war gut, im Haus der Jugend.

Ohne den offiziellen Segen macht es im „Haus der Jugend“ an der Lacombletstraße ohnehin noch Spaß. Hier sind die roten Korsaren unterwegs. Am Programm mit dem CC-Prinzenpaar, der Gerresheimer Bürgerwehr, Jens Singer, Wolle Schäfer, dem ebenfalls schon traditionellen Besuch der Baesweiler Narrenzunft, den Rheinfanfaren und dem grandiosen Finale der KG Regenbogen merkt kein Mensch im Saal, dass hier Outlaws feiern. Aber so richtig.

D_Stadtgarde_Rheinfunfaren_20200117

Die Sänger der Rheinfanfaren auf der Bühne der SPD-Sitzung.

Sie tun das am Rand der Sperrzone einer Bombenentschärfung auf dem Gelände der ehemaligen Ulmer Höh. Weswegen alle Auftretenden über die Brehmstraße kommen müssen und die Busse der Garden und Gruppen vor der Tür zentimetergenau rangieren. Doch all das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

D_Stadtgarde_Herz_20200117

Der Düsseldorfer Ratherr Matthias Herz (Mitte) feierte bei der SPD-Sitzung im Haus der Jugend.

Wie und wo und wann es im nächsten Jahr weitergeht – das steht noch nicht fest. Ort und Uhrzeit werden sich finden. Sicher ist: die Stadtgarde und die SPD planen eine Fortsetzung.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Kakalu_AltSchuss_20200221

Peter Hey lässt am Bühnenrand die Beine baumeln. Björn, Nadko, Markus und Rolf versuchen derweil, Mikrofonständer und Kabel kindersicher zu machen: Alt Schuss wurde am Freitagabend (21.2.) gestürmt. Plötzlich waren die Band auf der Bühne der Düsseldorfer Stadthalle von einigen Dutzend Mädchen und Jungen umringt – und sangen weiter. Familiensitzung bei den Karnevalsfreunden der Katholischen Jugend.

D_Südpark_Einhorn_21022020

In den Wochen vor Karneval herrschte bei den Mitarbeitern der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) im Südpark emsiges Treiben. Denn an Karnevalsfreitag zieht der Zug durch den Südpark und alle Mitarbeiter gestalten mit ihren Teams ein eigenes Motto und Kostüme. Dass dies auch in diesem Jahr allen Spaß gemachte und viel Kreatives erzeugte, sah man an dem närrischen Lindwurm, der vom Haus Deichgraf bis zum Höfchen zog.

Bilder vom Zug finden sie hier in der report-D-Galerie

D_Hammer_Göttinnen_18022020

„Hammer Jeck Jemöös“ steht in großen Lettern an der Fassade von Haus Gantenberg. Denn die Hammer Frauen verwandelten das Lokal am Dienstag (18.2.) kurzerhand in eine griechische Taverne. Unter dem Motto „Tanz der Göttininnen auf dem Olymp, ohne Hemd und ohne Strümp“ feierten sie ihre Damensitzung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D