Düsseldorf Karneval

D_Weissfräcke_lackschuh_18112018

Die Übergabe des goldenen Lackschuhs: (v.l.) Burkard Brings (Präsident der Weissfräcke), Helmut Hoyer (Ehrenamtler im Demensnetzwerkt), Dr. Barbara Höft (Leiterin des Demenznetzwerks am UKD) und Sefan Winkler Nottscheidt (Senatssprecher der Weissfräcke)

Düsseldorfer Weissfräcke verleihen den goldenen Lackschuh an Demenznetzwerk

Sie sind bekennende Lackschuhkarnevalisten bei den DKG Weissfräcke, aber neben dem schwarz glänzendem Schuhwerk fördern sie auch in jedem Jahr mit der Vergabe des goldenen Lackschuhs ihr soziales Engagement. Am Samstag (17.11.) feierte die Gesellschaft ihre Sessionseröffnung und dabei waren Vertreter des Düsseldorfer Demenznetzwerkes die Ehrengäste. Sie bekamen die Auszeichung.

Der goldene Lackschuh

Der Kreis der Weissfräcke-Senatoren vergibt den goldenen Lackschuh zum achten Mal und sucht dabei immer eine Person oder Gruppe aus, die für ihr besonderes Engagement geehrt wird.

Im vergangenen Jahr gab es gleich drei Preisträger, da die Ehrung an Schulklassen vergeben wurde, die sich Gedanken zur Gestaltung eines Karnevalswagens gemacht hatten. Sie durften ihre Pläne realisieren und mit den Wagen am Kinderumzug am Karnevalssamstag teilnehmen.

Der goldene Lackschuh ist in diesem Jahr ein Gemälde, auf dem die Hand einer älteren Person einen goldenen Lackschuh greift. Gemalt hat es die Künstlerin Miriam Lenz und das Motiv auf die Preisträger abgestimmt. Denn in diesem Jahr geht der goldenen Lackschuh an die Selbsthilfegruppe von pflegenden Angehörigen aus dem Demenznetzwerk des Universitätsklinikums Düsseldorf. Dort wird es seinen Platz im Grupperaum erhalten.

In der Selbsthilfegruppe sind seit 1988 Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen organisiert. Viele pflegen ihre Familienmitglieder zu Hause und finden in der Selbsthilfegruppe Beratung, Unterstützung und vor allem das Gefühl, nicht alleine in dieser Situation zu sein. Helmut Hoyer hat seine Frau 15 Jahre lang gepflegt. Nach deren Tod engagiert er sich weiter in der Selbsthilfegruppe und kann anderen Betroffenen wichtige Hinweise geben. „Denn im Alltag erlebt man vieles ganz anders, als es sich Ärzte oder Außenstehende vorstellen können“, berichtet er bei der Verleihung des goldenen Lackschuhs. Weitere Informationen zum Demennetzwerk finden sie hier. Gemeinsam mit der Leiterin des Netzwerkes, Dr. Barbara Höft, nahm er die Ehrung vom Präsidenten der Weissfräcke Burkard Brings und dem Senatssprecher Stefan Winkler-Nottscheidt entgegen. Die Ehrung beinhaltet zusätzlich für eine Gruppe Angehörige aus dem Netzwerks die Einladung zur Prunksitzung der Weissfräcke am 9. Februar in den Rheinterrassen, um ihnen einen unbeschwerten Abend zu bereiten.

D_Weissfräcke_team_18112018

Die Senatoren der Weissfräcke

Sessionseiröffnung mit eigenem Prinzen

Neben der Vergabe des goldenen Lackschuhs feierten die Weissfräcke ihre Sessionseröffnung bei musikalischer Unterhaltung und gepflegte Menü. Das Prinzenpaar hatte den Terminkalender für den ersten Tag nach der Kürung so gestaltet, dass sie den Abend mit dem Besuch bei den Weissfräcken ausklingen lassen konnten. Denn Prinz Martin I. gehört zum Weissfräcke-Vorstand.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Rotweis_Ball_Kemmer_01122018

Es ist eine der letzten Karnevalsveranstaltungen in diesem Jahr, aber für die über 550 Gäste im Ballsaal des Hilton einer der Höhepunkte. Die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf, Leibgarde des Prinzen Karneval, hatte am Samstag (1.12.) zum Ball International eingeladen. Gemeinsam mit den Prinzenpaar wurde bis in die Morgenstunden gefeiert.

D_HKV_petraII+PeterII_20181201

Der Prinz heißt hier „Venetius“. Die Insignien seiner jecken Macht sind: die Kappe, die Pritsche, seit Samstag (1.12.) ein schwarzer Umhang und für alle Zeiten – der Vorname „Peter“. Beim Heerdter Karnevals Verein, HKV, sind sie gerade mal aus dem Krabbelalter raus – mit ihren drei Jahren. Da nimmt man die fünfte Jahreszeit komplett von der heiteren Seite – was zu einem sehr entspannten Sessionsauftakt, der „Heerdter Fassnacht“, führt - mit Krönung von Venetius Peter, dem Zweiten, als dem zentralen Dreh- und Angelpunkt.

D_Clowns_Renniere_5_28112018

19 Clowns gehören zur Prinzengarde der Stadt Düsseldorf Blau Weiss und neben dem karnevalistischen Treiben haben die Damen in der Session viel gutes im Sinn. Mit dem Verkauf eines eigens kreierten Pins wollen sie den Verein Renniere unterstützen, der sich für dialysepflichtige Kinder einsetzt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D