Düsseldorf Karneval

D_veedel_Kipp_05032019

Die Kinderprinzenpaare nahmen gutgelaunt im Planwagen am Kinder- und Jugendzumzug des CC teil

Ein Rückblick – die schönsten Düsseldorfer Veedelszöch am Karnevalswochenende

Dass die Düsseldorfer gemeinsam jeck sind, zeigte sich nicht nur beim großen Rosenmontagszugs. In vielen Stadtteilen gab es fröhliche Veedelszüge, bei denen die Teilnehmer ebenso viel Spaß hatten, wie die Besucher am Straßenrand. Und natürlich hieß es überall: Kamelle und 3 x Helau.

Das Team von report-D hat viele Züge besucht. Hier einige Eindrücke und die Verlinkung zu den Bildergalerien, in denen die gute Stimmung in den Veedeln deutlich zu sehen ist.

D_veedel_Lohausen_05032019

Internäschenel jeck in Lohausen

Lohausen

In Lohausen zieht nicht nur der Veedelszoch, hier ist vorher und nacher der Schützenplatz Treffpunkt und bei Biwak mit Musik und Tanz hatten die Jecken jeden Alters viel Spaß. In diesem Jahr lautete das Motto „Gemeinsam Jeck - Lohuse is internäschenel jeck “, wovon sich auch das Prinzenpaar bei ihrem Besuch überzeugte.

Die Bilder aus Lohausen finden sie hier: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch_Lohausen_2019

D_veedel_Kinder_05032019

Keine Pferde im Zug? KakaJu-Präsident Thomas Puppe ließ diesen munteren Gaul beim Kinder- und Jugendumzug durch die Menge traben

Kinder- und Jugendumzug

Es ist mittlerweile einer der größten Kanrevalszüge für Kinder und Jugendlich in Deutschland. Fast 4000 Teilnehmer zogen vom Görresgymnasium aus über die Kö zum Burgplatz. 15 Garden, 15 Kindergärten, 12 Schulen und weitere Gruppierungen machten den närrischen Lindwurm zu einem bunten und fröhlichen Zug. Das CC hatte über ein Dutzend Musikgruppen am Start, die für die musikalische Begleitung sorgten. Für die Sicherheit am Zugweg sorgten Ordner. Diese Aufgabe wurde von Eltern, Karnevalisten der Gesellschaften, Verkehrskadetten und Sicherheitspersonal übernommen. Das Hotel Interconti spendierte Berliner und Punsch für alle Teilnehmer.

Wie in jedem Jahr wurden die schönsten Kostüme und Handwagen prämiert. Die Sieger durften neben der Geldprämie außerdem am Rosenmontagszug teilnehmen. In diesem Jahr gewannen mit dem schönsten Handwagen die KGS Florenstraße vor der Kita Mariensäule und der Lebenshilfe Düsseldorf. Als bestkostümierte Gruppe sicherten sich erneut die Jecken der Konkordia Grundschule die Teilnahme am Rosenmontagszug. Wobei die Jury ihre Entscheidung unter sehr vielen tollen Kostümen fällen musste. Platz zwei belegte die Matthias Claudius-Schule und Platz drei die Grundschule Rolandstraße.

Eindrücke vom Kinder- und Jugendumzug gibt es hier. http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Kinder_und_Jugendumzug_2019

D_veedel_Itter_05032019

Der OB beim Zug in Itter

Itter

Durch Itter zog der Veedelszoch in diesem Jahr unter dem Motto „Auf jeden Fall – Itter Karneval“. Der fröhliche Zug wurde begeistert von den Kanrevalsiten am Straßenrand begrüßt, zu denen auch Oberbürgermeister Thomas Geisel und seine Familie gehörte. Nach dem Zug trafen sich alle Jecken bei der Afterzochparty auf dem Schützenplatz. Die Grenadiere hatten eine bullige Baumaschine auf die Straße gebracht, die ihren Wagen zog. Und die Bürgerinitiative Hafenalarm wurde begelitet von einem Leuchtturm auf zwei Beinen. Im kleinen Itter gab es zahlreichen Besuch am und im Zug vom benachbarten Himmelgeist.

Die Fotos zum Zug hier: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch-Itter-2019

D_veedel_Paulsmühle_05032019

Die Grünhof-Bewohner gingen phantasievoll als Wein

Paulsmühle (Benrath)

Das Zentrum des Karnevals in Benrath war am Samstagnachmittag die Paulsmühle. Angeführt vom närrischen Schutzmann in Person von Schützenchef Jörg C. Sturm zogen die Jecken durch das Viertel. Neben den Paulsmühlen Jecken hatten sich die Benrather Schlossnarren und die Reisholzer Quatschköpp eingereiht. Komplettiert wurde der Zug von Musikkapellen, Grundschule, Nachbarschaftsgruppen und Sportlern. Den Startschuss zum Zug gab der erste Bürger der Stadt, OB Thomas Geisel, persönlich. Um die Tradition des Karnevals in der Paulsmühle aufrecht zu erhalten, hatten die Karnevalisten im Vorfeld viele Veranstaltungen gestartet und eine Haussammlung organisiert.

Eindrücke aus Benrath finden sie hier: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch-Paulsmuehle-2019

Moersenbroich_2019 (37)

Die Mörsenbroicher zogen bis ins Zentrum von Düsseldorf Rath hinein - und wieder zurück.

Mörsenbroich

Unter dem Motto „Karnevalskultur – Gute Laune pur“ zog der 41. Veedelszoch von Rath nach Mörsenbroich am Sonntag ab 11 Uhr. Der Start war in diesem Jahr am Jungen Schauspiel an der Münsterstraße, was sich bei dem regnerischen Wetter auch als idealer „überdachter“ Standort für das Biwak erwies. Mit Livemusik der Band 2MAN 4FUN wurde nach dem Zug noch weiter gefeiert.

Fotos zum Zug hier: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch_Moersenbroich_2019

D_veedel_Gerresheim_05032019

Stefan Friedel grüßt vom Wagen der Bürgerwehr

Gerresheim

Es gibt kein schlechtes Wetter, die Einstellung ist entscheidend – das war am Sonntag in Gerresheim deutlich zu spüren. Die Saubande ist der Verein in Gerresheim, der alljährlich den Veedelszoch organisiert und auch in diesem Jahr haben sie wieder ein tollen Zug auf die Beine gestellt. 40 Gruppen, Musikkapellen und Wagen gingen auf die Strecke vom Aufstellplatz an der Quadenhofstraße bis zum Neusser Tor. Für die rund 1200 Teilnehmer eine Herausforderung, denn es galt Kopfbedeckungen festzuhalten und das Kamellewerfen war nicht zu einfach. Denn die Windböen sorgten dafür, dass so manches nicht beim Karnevalisten am Straßenrand ankam, sondern dem Werfer wieder entgegenwehte. In Gerresheim waren drei prächtige Pferdegespanne der Gerresheimer Bürgerwehr dabei. Auf einem der 2-PS-Wagen fuhr Oberbürgermeister Thomas Geisel und Familie mit und grüßte die Karnevalisten am Straßenrand. Besonders großes Engagement zeigten wieder die verschiedenen Gerresheimer Sportvereine, die mit ihren Mitgliedern zum bunten Bild des Zuges beitrugen. Nach dem Zug ging die Party mit Livemusik der Band „Lazy Beat Bones“ weiter.

Die trockenen Fotos vom nassen Gerresheim: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Gerresheimer_Veedelszoch_2019

Niederkassel_2019 (95)

Die Tonnengarde Niederkassel war traditionell mit Lauch bewaffnet.

Niederkassel

Die Tonnengarde Niederkassel feiert mit dieser Session ihr 11x12-jähriges Jubiläum. Das wurde beim närrische Lindwurm durch das Viertel gefeiert. Das Prinzenpaar Prinz Martin I. und Venetia Sabine schauten sich nicht nur den Zug an, sie beteiligten sich am anschließenden Tonnenrennen, bei dem mit viel Spaß die mit Tonnen bepackten Schubkarren befördert wurden.

Der Jubiläumszug in Niederkassel im Bild: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch_in_Niederkassel_2019

D_veedel_Eller_05032019

Die Band Kuhl un de Gäng sangen die Regenwolken einfach weg

Eller

Schon lange bevor die Teilnehmer des Veedelszochs sich in Eller aufstellten, wurde auf dem Gertrudisplatz mit Prinzenpaar und Kuhl un de Gäng gefeiert. Die flotten Töne der Band und das begeisterte Winken der Karnevalisten schafften es dann tatsächlich die Regenwolken wegzuwischen. So blieb es beim Zug für die Teilnehmer und Zuschauer trocken. „Lach mit, mach mit“ lautete das Motto in Eller und das sorgte für einen bunten und fröhlichen Zug, an dem sich viele Gruppen und Vereine beteiligten.

Eindrücke aus Eller: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch_in_Eller_2019

Hassels_Reisholz_2019 (6)

Kamelle -am Denkmal in Düsseldorf Hassels.

Hassels/Reisholz

Mit dem Veedelszoch durch Reisholz kam der große Tag für den Quatschkopp der Session Ilias I. als Gott Zeus. Als große Göttergruppe begeisterte er und seine Begleiter die Karnevalisten am Straßenrand. Die Reisholzer Quätschköpp und ihre Gäste feierten nach dem Zug noch fröhlich am Reisholzer Bürgerhaus weiter, wo auch das Prinzenpaar Prinz Martin I. und Venetia Sabine erwartet wurden.

Die gute Stimmung in Reisholz in Bildern: http://g.report-d.de/duesseldorf/Duesseldorf_2019/Veedelszoch_der_Reisholzer_Quatschkoepp_2019

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_KGRegenbogen_Naehkoerbchen_Moment_20200530

Als Karin Houck die Summe hört, senkt sie den Kopf. Als sie sich bedankt, wird ihre Stimme rauh und ein Tränchen kullert. 6.480 Euro hat die KG Regenbogen innerhalb von gut zwei Wochen eingesammelt und am Pfingstsamstag (30.5.) an die Wirtin ihres Vereinslokals in der Düsseldorfer Altstadt übergeben. Die Aktion „Gemeinsam für Karin“ sollte der Wirtin und Seele des Nähkörbchens für den Moment die Existenznöte nehmen.

D_Fetzer_19052020

Ihr Bierdeckel-Song ist Düsseldorf-weit gefürchtet. Denn hinterher muss man einmal komplett durchfegen. „Wenn ich träum in der Nacht“ hat Kult-Status – bei Düsseldorfer Karnevalssitzungen – und weit darüber hinaus. Und nun wird es bitter: „De Fetzer“ haben am Dienstagabend (19.5.) auf ihrer Facebook-Seite verkündet, dass sie aufhören werden. Am Rosenmontag 2022 ist Schluss – heißt es dort.

D_CC_04052020

Die Präsidenten der rheinischen Karnevalshochburgen Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln setzten sich am Sonntag (3.5.) zu einem schwierigen Thema zusammen: Die Karnevalssession 2021. Da aktuell noch niemand sagen kann, wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickelt, ist auch nicht sicher in welcher Form die närrische Session gefeiert werden kann. Doch die vier jecken Städte sind sich einig, ausfallen wird Kanreval auch in Corona-Zeiten nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D