Düsseldorf Karneval

D_JeckemFuchs_Gesang_08012017

Tanzen, schunkeln und singen gehörte em Fuchs dazu

Große Sitzung auf kleinstem Raum mit der Prinzengarde Düsseldorf

200 begeisterte Jecken, ein buntes Programm und eine der kleinsten Bühnen in Düsseldorf – das Rezept für Stimmung pur mit der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf. Am Sonntag (8.1.) hieß es wieder „Jeck em Fuchs“ und nach über vier Stunden Programm waren sich alle einig – so kann es im Karneval weiter gehen.

Bilder von der tollen Stimmung im Füchschen finden sie hier in der report-D Bildergalerie.

D_JeckemFuchs_Gäste_08012017

Phantasievolle Kostüme gehörten für die Gäste dazu

Wäre der Brauereiausschank „Zum Füchschen“ etwas größer, die Prinzengarde hätte auch doppelt so viele Karten verkaufen können. Denn die gute Stimmung gehört „em Fuchs“ dazu und so füllte sich das Lokal schon lange vor Sitzungsbeginn. Die Besucher hatten sich alle bunt kostümiert und bereits beim ersten Programmpunkt mit Martin Schoops herrschte beste Stimmung. Der Präsident und Vorsitzende der Prinzengarde, Dirk Kemmer, führte durchs Programm und das bot den Gästen viel. Auf der kleinen Bühne tummelten sich Bernd Stelter, Kuhl un de Gäng, Christian Pape und Stefan Bimmermann, Querbeat, De Räuber und die Swinging Funfares.

D_JeckemFuchs_Alina_08012017

Eine gut gelaunte Venetia bei den Jecken im Füchschen

Als das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf sich in Begleitung der Prinzengarde den Weg durch die Feiernden bahnte, hatten diese schon diverse Tanzeinlagen auf den Stühlen und Bänken hinter sich. Venetia Alina kam standesgemäß im rot-weißen Outfit und auch die kalten Temperaturen konnten sie nicht schocken: Sie hatte ihre Glitzer-Chucks angelegt und war so rutschfest unterwegs.

D_JeckemFuchs_Mitglied_08012017

Manuel Pickartz von Kuhl un de Gäng wurde in die Prinzengarde aufgenommen

Eine Premiere der besonderen Art hatte Dirk Kemmer und ernannte ein neues Mitglied der Prinzengarde gleich auf der Bühne. Manuel Pickartz von Kuhl un de Gäng wurde in die Prinzengarde aufgenommen. Alle Gäste konnten sich gleich von seinem perfektem Kappengesicht überzeugen, als Dirk Kemmer in rot-weiß schmückte.

Die Jecken em Fuchs hätten noch viel länger feiern können und so bedauerten sie, als die Prinzengarden-Tenören „Rot-Weiss-Kehlchen“ mit ihrem Medley der Session 2017 den Schlusspunkt der Sitzung setzten.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Spiesratze_Bahn_12062017

Heinz Krudewig ist seit 25 Jahren der erste Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Spiesratze und wurde am 3. Juni 75 Jahre alt. Im Kreise der Familie feierte er seinen Ehrentag im Rheingau. Doch dabei wollten es seine Vereinskameraden nicht belassen. Sie überraschten das Geburtstagskind am Samstag (10.6.) mit einer Bahn voller Gäste.

D_Marquis2_01062017

„Im Rheinland geboren und da gehör ich hin, wie schön, dass ich ein Düsseldorfer bin.“ Karnevalisten Ü70 fangen sofort an zu summen bei diesen Worten. Es ist ein Lied von Ralph Marquis. Der „Troubadur vom Rhein wurde am 1. Juni 90 Jahre alt.
Die Karnevalsgesellschaft Spiesratze würdigte Marquis, der der Gesellschaft seit 35 Jahren angehört. Immerhin trägt Marquis den Spiesratze-Ehrentitel Bausenator. Zudem ist der Mann mit der markanten Stimme Träger des „Goldenen Violinschlüssels“, einer Schweizer Ehgrung für Volksbarden.

D_Vorstand_Regenbogen_22052017

Düsseldorfs buntester Karnevalsverein, die KG Regenbogen, setzt die Segel für die nächste Session. Die Mitglieder stellten ihr neues Motto vor: "Jeck Erst Recht - Traumschiff, Tunten, Takelage" vor. Doch in ihrer Mitgliederversammlung gab es auch einen Rückblick. Denn beim Tuntenlauf am Karnevalssamstag waren 6.666 Euro Spenden zusammen gekommen, die an die Aidshilfe Düsseldorf überreicht wurden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D