Düsseldorf Karneval

D_rotwiess_Kappe_02112018

Kappe, Scherpe, Halsbandorden und Lätzchen gehören zur Prinzenausstattung, die Martin Meyer bereits am Freitag erhielt

Inobhutnahme in Düsseldorf: Martin Meyer ist auf dem Weg zu Prinz Martin I.

Dass Martin Meyer ein Kappengesicht hat und ihm nicht nur die Farben grün-weiss gut stehen, zeigte sich am Freitag (2.11.) bei der Inobhutnahme des designierten Prinzen bei seiner Prinzengarde der Stadt Düsseldorf. Aus dem „Weissfrack“ wird immer mehr Prinz Karneval und bevor er am 16. November mit seiner Venetia Sabine offiziell gekürt wird, sorgten die Rot-Weissen für eine Grundausstattung: Scherpe, Halsbandorden, Kappe und das Prinzenlätzchen.

D_rotwiess_Socken_02112018

Prinzgardisten vom Scheitel bis zur Socke - versteht sich

Im Kreis seiner Prinzengarde hat sich Martin Meyer offensichtlich bereits gut eingelebt. Gemeinsam mit seiner künftigen Venetia Sabine Ilbertz feierte der designierte Prinz am Freitagabend im Lambertussaal die Jubilare der Gesellschaft Rot-Weiss.

Ehrungen

Obwohl ein „Männerverein“ waren auch zwei Frauennamen auf der Liste der Ehrungen. Denn Marlies Smeets ist seit elf Jahren Ehrensenatorin der Prinzengarde, konnte die Ehrung aber leider nicht persönlich entgegennehmen. 5 x 11 Jahre Mitglied bei den Rot-Weissen zu sein, ist eine Besonderheit und gelingt nur ganz wenigen. Dies erreichte Gerda Witzel, die Witwe von Prinzengarde-Urgestein Rudi Witzel. Sie konnte die eigens angefertigte Damenbrosche in Silber mit Brillantkranz und Stern am Freitag nicht überreicht bekommen, ihr ging es nicht gut. Dirk Kemmer versprach dies aber mit seinen Vorstandskollegen nachzuholen.

Mit der Ehrennadel in Gold mit Brillantkranz wurde Alois Moormann für 44 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 3x11 Jahre Mitgliedschaft wurden Hennig Engelhausen, Peter Pilokat, Jürgen Schroer, Friedrich Steinhausen und Franz-Josef Weil mit der goldenen Ehrennadel mit zwei Diamanten geehrt.

D_rotwiess_Sabine_02112018

Die Garde der Venetia ist zwar die Blau-Weisse, aber die Rot-Weissen legen viel Wert darauf, dass die designierte Venetia sich wohl fühlt

Nach den Ehrungen war dann fast der große Moment für Martin Meyer gekommen und der Vorstand der Prinzengarde versammelte sich auf der Bühne. Eigentlich startet die Inobhutnahme mit der Verabschiedung des Prinzen der vorherigen Session. Doch Prinz Carsten wurde nicht gesehen. So begrüßte der Präsident zuerst die designierte Venetia Sabine Ilbertz, die auch an diesem Abend bereits von ihrer blau-weissen Adjutantur begleitet wurde. Der künftige Prinz Martin war mit rot-weißer Krawatte und auf roten Socken mit den Basisstücken seiner künftigen Dienstkleidung gekommen. Nun erhielt er von Präsident Dirk Kemmer und seiner Adjutantur die Prinzenschärpe, den Halsbandorden, das Prinzen-Lätzchen und die Kappe. Alles weitere folgt dann bei der offiziellen Kürung in der Stadthalle am 16. November.

D_rotwiess_Silber_02112018

Die Adjutanten legen Martin Meyer das Prinzensilber um

Bevor es in den musikalischen Teil des Abend ging, schworen neun Neu-Mitglieder den Eid auf die Fahne der Prinzengarde. Detlef Broich, Olaf Fühles, Wolfgang Gallert, Markus Georges, Jürgen Lange, Igor Pokasanew, Cedric Saquet, Simon-Martin Schmidt und Jörg Wiese gehören ab sofort zur Prinzengarde der Stadt Düsseldorf.

D_rotwiess_geschafft_02112018

Geschafft: Sabine beglückwünscht Martin nach der Inobhutnahme

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Schloss_Grafen_18112018

Der Kuppelsaal im Benrather Schloss war am Sonntagabend bis auf den letzten Platz mit Abordnungen der Karnevalsvereine und Freunden des Schlossgrafenpaars gefüllt. Die Blicke richteten sich gespannt Richtung Tür. Dann tanzte das künftige Schlossgrafenpaar Sven Reichelt und Eva Biedenbach im 3/4-Takt hinein und drehten eine Runde auf dem historischen Marmorboden. Unter dem Applaus der Gäste kürte Präsident Jochen Scharf die beiden zu Schlossgraf Sven I. und Schlossgräfin Eva. Zu den ersten Gratulanten gehörte das Prinzenpaar der Stadt Düsseldorf.

D_Quatschköpp_Ilias_18112018

Die Reisholzer Quatschköpp starten mit viel Motivation und neuem Elferrat in die Session. Der Verein hat sich neu aufgestellt und feierte am Samstag erste Sessionseröffnung ohne den langjährigen Präsidenten Albert Brüntrup. Mit Ilias I. als neuem Quatschkopp wird es göttlich in Reisholz, denn er wird als Gott Zeus mit seinen Götter-Kollegen für Stimmung sorgen.

D_GerrBuergerwehr_Praesident_20181117

Die Aula des Gymnasiums am Poth war am Samstag (17.11.) bis auf den letzten Platz gefüllt, denn die Gerresheimer Bürgerwehr hatte zum feierlichen Generalcorpsappell eingeladen. Neben dem Besuch der Prinzenpaars und buntem Rahmenprogramm erwarteten die Gäste die neuen Träger der Gerricusplakette, die neuen Stiftsherren und zum Abschluss des Abend des Auftritt der Gerresheimer Dreamboys.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

Bildergalerien von report-D