Düsseldorf Karneval

D_karnevalsorden_Sieger_15082017

(v.l.) Jochen Klüssendorff, Theo Krause, Angela Erwin, Sigrid Viehmann, Guido Pfeiffer, Mathias Neubauer, Anton Kloft, Birgit Schwark und Felix Wilczek

KG Düsseldorfer Originale hat den schönsten Karnevalsorden

Der Förderverein des Düsseldorfer Karnevals hat am Dienstag (15.8.) die schönsten fünf Karnevalsorden der vergangenen Session prämiert. Den ersten Platz errang die Karnevalsgesellschaft Düsseldorfer Originale.

In den Garten des Haus des Karnevals hatte der Förderverein die Vertreter der Karnevalsgesellschaften zur Prämierung der schönsten Düsseldorfer Karnevalsorden 2017 eingeladen. Eine Jury bestehend aus dem Vorstand des Fördervereins, Angela Erwin, Hille Erwin, Hanspeter Sauter, Jochen Klüssendorff und Alex Hauck hat die Orden hinsichtlich ihrer Originalität, Einzigartigkeit, Mottodarstellung und Düsseldorfbezug bewertet. Die Entscheidung fiel schwer, doch nun konnten die Preisträger am Dienstag gefeiert werden.

D_karnevalsorden_1_15082017

Der strahlender Sieger Guido Pfeiffer (rechts) mit Jochen Klüssendorff und Angela Erwin

1. Preis

Der Orden der Düsseldorfer Originale erzählt eine kleine Geschichte von Düsseldorf mit Baustellen, Sturm, Blitz und stellt damit das Motto „uns kritt nix klein“ perfekt dar. Die Narrenfreiheit symbolisiert der Hoppeditz mit Altglas in der Hand vor der Düsseldorfer Skyline. Große Freunde bei Guido Pfeiffer, Geschäftsführer der Originale und Schatzmeister Anton Kloft, die von Angela Erwin und Jochen Klüssendorff den mit 2000 Euro dotierten Preis entgegen nehmen konnten. Den Orden gab es in einer Auflage von 400 Stück und war nach Angaben des Vereins von einer Grafikerin des Ordenherstellers Kappes entworfen worden.

2. Preis

Im Orden der Kittelbacher Blumenkinder durften natürlich die Blumen nicht fehlen. Dazu wurde durchaus politisch der Narr dargestellt, die sich auch von Krieg, Terror und Behörden nicht beeinflussen lässt. Theo Krause konnte 1000 Euro mit zu seinen Kittelbachern nehmen.

3. Preise

Es gab drei dritte Plätze, die alle mit 500 Euro prämiert wurden. 

Die Düsseldorfer Narrenzunft hatte die Jury mit der Darstellung einer Weltkugel als Orden überzeugt, in dem Düsseldorf als roter Stein markiert war. Dazu gesellten sich der Düsseldorfer Löwe und der Hoppeditz.

Eine ungewöhnliche Darstellung hatte die Funkenartillerie Rot-Wiss gewählt. Ein Clown als Symbol für die Narrenfreiheit umarmt eine Meerjungfrau und eine Muslima.

Die weltweite Narrenfreiheit als Weltkugel hatte die KG Lott Jonn zu ihrem 8 x 11-jährigen Jubiläum als Motiv gewählt. Der Clown sitzt mittendrin und zeigt mit seiner Pritsche auf Düsseldorf. Oben auf dem Ganzen die Narrenkappe in rot und weiß.

D_karnevalsorden_15082017

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

D_Karneval_HoppeditzBeerdigung_18092020

Der "Karnevalsgipfel" mit Vertretern der NRW-Staatskanzlei, der vier Karnevalshochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf, und anderer Karnevalsorganisationen haben sich am Freitag (18.9.) darauf geeinigt, dass die Session 2020/2021 wegen der drohenden Corona-Infektionsgefahr weitgehend abgesagt wird. Alle Teilnehmer betonten den verantwortungsvollen Umgang mit der Fragestellung und die klare Priorität, die auf die Gesundheit der Menschen gelegt werden müsse.

D_BallRW_Tanz_30112019

Der Ball der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf ist legendär und in diesem Jahr planten die Karnevalisten die 51. Ausgabe im Düsseldorfer Hilton. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wollten auch die Karnevalsgesellschaften AVDK von 1829, Die Große KG von 1890 und DKG WEISSFRÄCKE erneut ihren Ball „Frackzauber“ feiern. Doch die Corona-Pandaemie, die damit verbundenen Auflagen und der Priorität auf die Gesundheit der Gäste machen die Durchführung beider Bälle unmöglich. Allerdings haben beide Veranstalter auch eine gute Nachricht: Die Termine für 2021 stehen bereits fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG