Düsseldorf Karneval

D_karnevalsorden_Sieger_15082017

(v.l.) Jochen Klüssendorff, Theo Krause, Angela Erwin, Sigrid Viehmann, Guido Pfeiffer, Mathias Neubauer, Anton Kloft, Birgit Schwark und Felix Wilczek

KG Düsseldorfer Originale hat den schönsten Karnevalsorden

Der Förderverein des Düsseldorfer Karnevals hat am Dienstag (15.8.) die schönsten fünf Karnevalsorden der vergangenen Session prämiert. Den ersten Platz errang die Karnevalsgesellschaft Düsseldorfer Originale.

In den Garten des Haus des Karnevals hatte der Förderverein die Vertreter der Karnevalsgesellschaften zur Prämierung der schönsten Düsseldorfer Karnevalsorden 2017 eingeladen. Eine Jury bestehend aus dem Vorstand des Fördervereins, Angela Erwin, Hille Erwin, Hanspeter Sauter, Jochen Klüssendorff und Alex Hauck hat die Orden hinsichtlich ihrer Originalität, Einzigartigkeit, Mottodarstellung und Düsseldorfbezug bewertet. Die Entscheidung fiel schwer, doch nun konnten die Preisträger am Dienstag gefeiert werden.

D_karnevalsorden_1_15082017

Der strahlender Sieger Guido Pfeiffer (rechts) mit Jochen Klüssendorff und Angela Erwin

1. Preis

Der Orden der Düsseldorfer Originale erzählt eine kleine Geschichte von Düsseldorf mit Baustellen, Sturm, Blitz und stellt damit das Motto „uns kritt nix klein“ perfekt dar. Die Narrenfreiheit symbolisiert der Hoppeditz mit Altglas in der Hand vor der Düsseldorfer Skyline. Große Freunde bei Guido Pfeiffer, Geschäftsführer der Originale und Schatzmeister Anton Kloft, die von Angela Erwin und Jochen Klüssendorff den mit 2000 Euro dotierten Preis entgegen nehmen konnten. Den Orden gab es in einer Auflage von 400 Stück und war nach Angaben des Vereins von einer Grafikerin des Ordenherstellers Kappes entworfen worden.

2. Preis

Im Orden der Kittelbacher Blumenkinder durften natürlich die Blumen nicht fehlen. Dazu wurde durchaus politisch der Narr dargestellt, die sich auch von Krieg, Terror und Behörden nicht beeinflussen lässt. Theo Krause konnte 1000 Euro mit zu seinen Kittelbachern nehmen.

3. Preise

Es gab drei dritte Plätze, die alle mit 500 Euro prämiert wurden. 

Die Düsseldorfer Narrenzunft hatte die Jury mit der Darstellung einer Weltkugel als Orden überzeugt, in dem Düsseldorf als roter Stein markiert war. Dazu gesellten sich der Düsseldorfer Löwe und der Hoppeditz.

Eine ungewöhnliche Darstellung hatte die Funkenartillerie Rot-Wiss gewählt. Ein Clown als Symbol für die Narrenfreiheit umarmt eine Meerjungfrau und eine Muslima.

Die weltweite Narrenfreiheit als Weltkugel hatte die KG Lott Jonn zu ihrem 8 x 11-jährigen Jubiläum als Motiv gewählt. Der Clown sitzt mittendrin und zeigt mit seiner Pritsche auf Düsseldorf. Oben auf dem Ganzen die Narrenkappe in rot und weiß.

D_karnevalsorden_15082017

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Marktfrauen_Gruppe_11102018

Jahr für Jahr ist nur ein einziger Mann in den Reihen der Närrischen Marktfrauen geduldet: Der Sellerieprinz. Sorgfältig wird er von den Damen ausgewählt, denn schließlich soll er „was her machen“, nett sein und die Damen durch die Session begleiten. Diese Ehre wird Dany Müller zuteil. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Prinzen stellten die Marktfrauen am Donnerstag (11.10.) ihr neues Lied „gemeinsam jeck“ vor.

D_Gerresheim_Gruppe_10102018

Traditionell wird die Gerresheimer Bürgerwehr in der Karnevals-Session von Stiftsherren oder Stiftsdamen unterstützt. Diesmal wurden drei Ex-Prinzen und ein Riesenradkönig für diese Aufgabe gewonnen. Am Mittwochabend (10.10.) wurde auch das Geheimnis der neuen Träger der Gerricus-Plakette gelüftet: Christiane Kamp und Benno Hönekop-Kamp werden diese Ehrung beim Generalcorpsappell im November erhalten.

D_Rotweiss_Kipripa_10102018

Die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf hat mit ihrem Kinderprinzenpaar das Karnevalsmotto „gemeinsam jeck“ perfekt vereint. Präsident Dirk Kemmer stellte am Mittwoch das zukünftige Kinderprinzenpaar der Garde vor: Arthur Marré und Emily Bätzel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D