Düsseldorf Karneval

D_CC-Vorstand_20150507

Der aktuelle CC-Vorstand mit Michael Laumen (braunes Sakko) und rechts neben ihm der neue Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann 

Karnevalisten wählen Michael Laumen zum CC-Präsidenten und Hans Jürgen Tüllmann zum Geschäftsführer

Der alte Präsident, Josef Hinkel, verabschiedete mit einem Lied: „Ihr wart mein Leben“, zur Melodie von Frank Sinatra „I did it my way“. Dafür gab es minutenlangen Beifall und einige kullernde Tränchen. Doch dann rissen sich Düsseldorfs Karnevalisten am Riemen und beendeten ihre Führungskrise. Habemus Präsidentem: Michael Laumen führt seit Mittwochabend als Präsident das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC). Hans Jürgen Tüllmann ist neuer Geschäftsführer.

61 von 70 Vereinen waren am Mittwochabend im Henkel-Saal vertreten. Abgestimmt wurde geheim. Dabei bekam Laumen eine eindeutige Mehrheit. Seit 18 Jahren gehört er schon zum Vorstand des CC. Viele kennen ihn als ruhigen, zuverlässigen Mann.

"Neutral, unabhängig, vertriebsorientiert"

Neuer Geschäftsführer und damit Nachfolger des zusammen mit Hinkel zurückgetretenen Christoph Joußen wurde Hans-Jürgen Tüllmann (58). Im bürgerlichen Leben ist er Prokurist eines IT-Finanzdienstleisters. Im Karneval trägt Tüllmann die Farben der Prinzengarde Blau-Weiss, wo er Senatür und seit der vergangenen Session Mitglied der erweiterten Adjutantur ist. Das bedeutet: Er begleitet das Prinzenpaar bei deren Auftritten. Tüllmann bezeichnete sich als „neutral, unabhängig und vertriebsorientiert“. Er habe „viel Spaß am Karneval und feiere gern“. Seinem Vorgänger bescheinigte Tüllmann eine „erstklassige Arbeit“.

Stefan Kleinehr wird CC-Vizepräsident

Zum neuen Vizepräsidenten wurde der bisherige Literat, Stefan Kleinehr gewählt. Berichten zufolge ging ein Streit zwischen ihm und Dino Conti Mica auf der einen Seite und Hinkel/Joußen auf der anderen Seite dem überraschenden Rücktritt Hinkels und weiterer CC-Vorstände voraus. Deshalb betonte Kleinehr vor der Wahl, er wolle nicht in gut einem Jahr CC-Präsident werden. Dafür fühle ich mich zu jung.“ Mica bewarb sich erneut um den Posten eines CC-Sicherheitsbeauftragten, wurde aber nicht gewählt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, bleibt er übergangsweise im Amt.
Neuer Literat des CC wurde Klaus Use (KG Jrön-Wisse-Jonges). Torsten Langer folgt auf Martin Feyerabend als Rosenmontagszug-Wagenbauleiter. In ihren Ämtern bestätigt wurden der Vize-Schatzmeister Jörg Brandenburg und CC-Pressesprecher Hans-Peter Suchand.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

D_Karneval_HoppeditzBeerdigung_18092020

Der "Karnevalsgipfel" mit Vertretern der NRW-Staatskanzlei, der vier Karnevalshochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf, und anderer Karnevalsorganisationen haben sich am Freitag (18.9.) darauf geeinigt, dass die Session 2020/2021 wegen der drohenden Corona-Infektionsgefahr weitgehend abgesagt wird. Alle Teilnehmer betonten den verantwortungsvollen Umgang mit der Fragestellung und die klare Priorität, die auf die Gesundheit der Menschen gelegt werden müsse.

D_BallRW_Tanz_30112019

Der Ball der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf ist legendär und in diesem Jahr planten die Karnevalisten die 51. Ausgabe im Düsseldorfer Hilton. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wollten auch die Karnevalsgesellschaften AVDK von 1829, Die Große KG von 1890 und DKG WEISSFRÄCKE erneut ihren Ball „Frackzauber“ feiern. Doch die Corona-Pandaemie, die damit verbundenen Auflagen und der Priorität auf die Gesundheit der Gäste machen die Durchführung beider Bälle unmöglich. Allerdings haben beide Veranstalter auch eine gute Nachricht: Die Termine für 2021 stehen bereits fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG