Düsseldorf Karneval

D_Weissfraecke_Ehren_08022020

Walter Köberle hat sich der Prüfung gestellt und sie bestanden

Mit dem Altbierlied zu den Weissfräcken – Walter Köberle besteht die Närrische Reifeprüfung

Einer der Höhepunkte der großen Prunksitzung der DKG Weissfräcke ist die Närrische Reifeprüfung, mit der sich eine Persönlichkeit um die Ehrenmütze der Gesellschaft bewirbt. In diesem Jahr stellte sich DEG-Ikone Walter Köberle der Herausforderung. Doch dies war nur ein Programmpunkt am Samstagabend (8.2.) im Radschlägersaal der Rheinterrassen, in dem bis in den Morgen gefeiert wurde.

D_Weissfraecke_Saal1_08022020

Lackschuhkarneval mit bester Stimmung - das sind die Weissfräcke

Gleich zu Beginn der Prunksitzung der DKG Weissfräcke griffen die rund 700 Gäste zu ihren Fähnchen, denn es zogen nicht nur Präsidium und Elferrat feierlich in den Saal ein. Sie wurden von der Prinzengarde Rot-Weiss und dem Düsseldorfer Prinzenpaar begleitet. Traditionell gab es auf der Bühne ein Gläschen Sekt, bevor die Tollitäten sichtlich bewegt das Mikrofon übernahmen. Das Bergfest ihrer Session haben sie bereits hinter sich und genießen nun noch die zwei Wochen bis Karneval. Das bedeutet für beide zahlreiche Termine und so warteten auch am Samstagabend noch die Jecken in viele Sälen auf sie.

D_Weissfraecke_Pape_08022020

Diese Muskelmänner taten etwas für die Lachmuskeln des Gäste: Dr. Stefan Bimmermann und Christian Pape

Bis sich Walter Köberle seiner Närrischen Reifeprüfung stellte, ging es für die Karnevalisten im Saal hoch her. Denn erst amüsierten sie sich mit Christian Pape und seinem Assistenten Dr. Stefan Bimmermann und dann rockten die Swinging Funfares den Saal. Da hielt es niemanden mehr auf den Stühlen und es wurde getanzt und mitgesungen.

D_Weissfraecke_SF_08022020

Die Swinging Funfares

Bestens eingestimmt übernahm Walter Köberle das Mikrofon und verriet, dass er in seiner Jugend im bayrischen Kaufbeuren bereits mit dem Fasching Kontakt hatte und dabei sogar seine spätere Frau kennenlernte. Bei der DEG hat er natürlich den rheinischen Karneval mitgefeiert. Amüsant erzählte er von seiner karnevalistischen Begegnung der vergangenen Session, als er mehr oder weniger erfolgreich versuchte Ex-Prinz Martin für dessen Besuch bei der DEG zu coachen. Damit hatte er sich quasi schon für die Ehrenmütze der Weissfräcke qualifiziert, setzte dann aber noch einen drauf und sang sich - mit Unterstützung der Gäste im Saal - mit dem Altbierlied in die Gunst der Entscheider. Das Votum war eindeutig und so konnte Präsident Burkard Brings ihm feierlich die Urkunde und die Ehrenmütze der DKG Weissfräcke überreichen.

D_Weissfraecke_Flasche_08022020

Es lag wohl nicht am Altbierlied, aber die Gäste im Radschlägersaal konnten sich bei den Weissfräcken nicht nur Wasser- oder Weinflaschen an den Tisch bestellen. Es gab auch Schumacher in der handlichen Literflasche.

War vorher Walter Köberle ganz alleine auf der großen Bühne, wurde es dort nun sehr voll. Denn die Luftflotte mit Abordnung ihrer Gesellschaft zog ein und bot eine Tanzshow, bei der die Damen so durch die Luft gewirbelt wurden, dass einem der Atem stockte. Da blieb Michael Hermes anschließend vergleichsweise bodenständig und brachte seinerseits den Saal mit Singen und Schunkeln in Schwung.

D_Weissfraecke_Luftflotte_08022020

Die Karnevalsgesellschaft Sr. Tollität Luftflotte

Mit Willi und Ernst, der Tanzgarde der KakaJu, Alt Schluss und als Höhepunt Die Boore feierten die Weissfräcke weiter bis in den Morgen.

D_Weissfraecke_Sabine_08022020

Seit ihrem Jahr als Venetia an der Seite des Weissfrack Martin Meyer ist Sabine Ilbertz in die Familie der Weissfräcke aufgenommen und feierte am Samstag begeistert mit

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_WF_Schumacher_Köbesse_17022021

„Ohne Worte, Tränen in den Augen und Gänsehaut“ so fasste die Schumacher-Chefin Thea Ungermann ihre Gefühlswelt zusammen, als sie gemeinsam mit ihren Köbessen am Mittwoch (17.2.) einen Scheck über 2.500 Euro von der DKG Weissfräcke in Empfang nahm. Die Lackschuh-Karnevalisten hatten eine Aktion gestartet, bei der ein „Köbes-Schwein“ mit dem Geld gefüttert wurde, dass in einer normalen Karnevalssession als Trinkgeld bei den Brauerei-Mitarbeitern gelandet wäre.

D_Hoppeditz_Beerdigung_17022021

Das Wehklagen an Aschermittwoch (17.2.) zur Beerdigung des Hoppeditz war in diesem Jahr still und leise. Getrauert wurde auf Abstand und zu Hause. Zum Sessionsende und der Beerdigung des Hoppeditz im kleinsten Kreis, kam bei vielen Karnevalisten die Trauer hoch, keine Karnevalssession gehabt zu haben.

D_Rosenmontag_Tilly_15022021

Es war kurz nach 13 Uhr am Rosenmontag (15.2.) als sich die Tore an der Wagenbauhalle öffneten und acht Tilly-Mottowagen den Weg durch Düsseldorf antraten. Nicht als Konvoi, sondern einzeln drehten sie ihre Runden durch die Stadt. So sollten alle gucken können, ohne Menschenansammlungen zu erzeugen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---