Düsseldorf Karneval

D_NarrOrig_Wilms_28012018

Moderator Martin Wilms (mitte) mit Originale-Präsident Guido Pfeiffer und Narrenzunft Vorsitzendem Mathias Neubauer

Originale und Narrenzunft: XXL-Kostümsitzung mit doppeltem Spaß

Premiere im Henkelsaal: Die große gemeinsame Kostümsitzung der Düsseldorfer Originale und der G.K.G. Narrenzunft stieg am Samstag (27.1.). Zwei Gesellschaften, ein tolles Programm und XXL-Stimmung rockten den Saal.

Eindrücke von der ersten Gemeinschaftssitzung sehen sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_NarrOrig_Einzug_28012018

Mit den beiden Fahnen voran zogen die beiden Gesellschaften ein

Das Motto „Neonbunt – bei uns geht’s rund“ haben die Düsseldorfer Originale für ihre Session gewählt und das war am Samstag im Henkelsaal deutlich zu erkennen und färbte auch auf die Narrenzunft ab. Martin Wilms führte bunt durch die gemeinsame Sitzung und sein „Elferrat“ - genau genommen 1x11 plus 2x2 Mitglieder – war so bunt gekleidet, dass sie selbst mit Bühnennebel gut zu erkennen waren.

Das Vorprogramm des Abends war ganz in der Hand des Nachwuchses. Die Jugend, die Fahnenschwenker, die Solomarie und das Kinderprinzenpaar Luca I. und Venetia Marlene marschierten gemeinsam ein. Aber auch ein Senior spielte eine Rolle, denn Ehrenmitglied Ralf Marquis wurde für 1x11 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

D_NarrOrig_Kai_28012018

Super-Show auf der bunten Bühne: Kai & Kai

Für die Doppelsitzung war ein buntes Programm organisiert. Die noch unbekannte Band „Silke zahlt“ spielte und Rhingjold sorgte mit ihrer Musik gleich für die erste Polonäse des Abends.

Die große Bühne im Henkelsaal wurde dann zum Schauplatz der 24 Stunden im Leben der KakaJu-Tänzerinnen. Vom Aufstehen, über Job, Freizeit und Feierabend tanzten sie in wechselten Kostümen ihren Showtanz, was die Gäste im Saal mit viel Applaus und Zugabe-Rufen quittierten. Nach den Mädels kamen die Jungs und Kai & Kai sorgten mit ihrer Show für für Beifall und auch sie mussten nochmal nachlegen.

D_NarrOrig_Pripa_28012018

Konfettiregen für das Prinzenpaar

Spätestens mit dem Auftritt der Jolly Family kochte der Saal und es hielt niemanden mehr auf den Stühlen. Tanzen, Schunkeln und mitsingen war angesagt und dabei machten die bunt kostümierten Jecken im Saal gerne mit. Anna Bodewein als "Et Röschen von der Hardt" musste sich mit ihrem Auftritt etwas gedulden, denn das Prinzenpaar mit Prinz Carsten II., Venetia Yvonne und Adjutantur waren eingetroffen und durften mit Priorität unter Konfettiregen auf die Bühne. Nach vielen Orden, denn durch die zwei Gesellschaften wurden natürlich die Sessionsorden von beiden überreicht, und dem Zusammentreffen des großen und des Kinderprinzenpaares auf der Bühne, hatte Et Röschen die volle Aufmerksamkeit des Saales. Sie präsentierte ihre flotten Sprüche und eine Auswahl an selbstgestrickten Liebestötern, was für viele Lacher sorgte..

D_NarrOrig_TAnzJugend_28012018

Die Jugend der Originale begeisterte

Die hervorragende Nachwuchsarbeit der Originale wurde mit den Tanzshow der Jugend deutlich, bei der sich als einziger Junge auch der Kinderprinz des vergangeneN Jahres, Cederic Hammes, wohlfühlt. Die Tanzmariechen Daniela und Nina hatten bei ihrer ersten Teilnahme am Niederrheinischen Tanzturnier gleich den ersten Platz belegt.

Nicht nur mit dem aktuellen Mottolied, auch mit ihrem weiteren Repertoire sorgte Kokolores für viel Stimmung im Saal, bevor Danny and the Chicks die Bühne übernahmen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

D_Karneval_HoppeditzBeerdigung_18092020

Der "Karnevalsgipfel" mit Vertretern der NRW-Staatskanzlei, der vier Karnevalshochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf, und anderer Karnevalsorganisationen haben sich am Freitag (18.9.) darauf geeinigt, dass die Session 2020/2021 wegen der drohenden Corona-Infektionsgefahr weitgehend abgesagt wird. Alle Teilnehmer betonten den verantwortungsvollen Umgang mit der Fragestellung und die klare Priorität, die auf die Gesundheit der Menschen gelegt werden müsse.

D_BallRW_Tanz_30112019

Der Ball der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf ist legendär und in diesem Jahr planten die Karnevalisten die 51. Ausgabe im Düsseldorfer Hilton. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wollten auch die Karnevalsgesellschaften AVDK von 1829, Die Große KG von 1890 und DKG WEISSFRÄCKE erneut ihren Ball „Frackzauber“ feiern. Doch die Corona-Pandaemie, die damit verbundenen Auflagen und der Priorität auf die Gesundheit der Gäste machen die Durchführung beider Bälle unmöglich. Allerdings haben beide Veranstalter auch eine gute Nachricht: Die Termine für 2021 stehen bereits fest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG