Düsseldorf Karneval

D_Pänz_alle_24112016

Die Warm Up Show der Pänz en de Bütt im Theater an der Luegallee

Pänz en de Bütt begeistern Publikum beim „Warm Up“ im Düsseldorfer Theater an der Luegallee

Pänz en de Bütt steht seit 2008 für prächtige Unterhaltung vom Düsseldorfer Karnevalsnachwuchs. Doch die Pänz werden größer und mit der Warm Up Show im Theater an der Luegallee wagten sie sich erstmalig an eine eigene Show, bei der der Karneval nicht im Mittelpunkt stand. Dem Publikum hat es gefallen: die „Big Pence“ starten durch.

Eindrücke der Show finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

Pänz und mehr ...

Das kleine Theater an der Luegallee war bis auf den letzten Platz gefüllt, als am Montag (21.11.) das Warm Up der Pänz en de Bütt startete. Die Moderation teilten sich Dennis Vobis und Johann Lensing. Die Newcomerinnen Annika Sudbrock und Pamina Merze begeisterten mit ihren Stücken ebenso wie Melissa Heinen mit ihrem Gesang, Johanna Oxenfort und Lea Hulicius mit ihrem Lied vom Blumenpöttchen und Jana Lehne mit ihrer Hoppeditzrede.

D_Pänz_1_24112016

Auch Barbara Oxenfort unterstützte auf der Bühne

Doch das „Warm Up“ war viel mehr, als die Vorstellung der Pänz en de Bütt. Paula Hahn, Lucas Thieé, Dennis Vobis und Johann Lensing hatten gemeinsam Sketche einstudiert. Besonders Lucas Thieé, der bei den Pänz als Büttenredner agiert, überraschte mit seinem tänzerischen Talent.

Mit Unterstützung durch Lars Holfeld entstand ein buntes Programm. Der Kabarettist Volker Diefes zog die Besucher mit seinen Geschichten aus dem Leben in seinen Bann und mit seinem Lied „Ich kann hier nicht weg“ brachte er Moderator Dennis ordentlich zum Schwitzen. Denn der wurde kurzerhand als Kabarettistenbändiger eingesetzt und musste Diefes auf der Bühne halten. Barbara Oxenfort freute sich sehr, denn Volker Diefes wird sich auch zukünftig bei den Pänz als Pate engagieren.

D_Pänz_2_24112016

Dennis Vobis hatte damit zu kämpfen Volker Diefes zu halten

Mit Christian Pape und Dr. Stefan Bimmermann kamen erfahrene Karnevalisten auf die Bühne, die die Besucher ruck zuck als Chor mit einbezogen und auch erst nach einer Zugabe verabschiedet wurden.

Jens Heinrich Claassen tourt mit seinem Programm „13 Zentimeter- Aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes“ durch das Land und machte für die Pänz Station in Düsseldorf, wo es im Theater an der Luegalle ordentlich was auf die Lachmuskeln gab.

Karnevalsrevue am 30. Januar

Die Karnevalsrevue der Pänz en de Butt steigt am Montag, 30. Januar, um 18.00 Uhr, in der Komödie Düsseldorf, Steinstrasse 23 (Kartenvorverkauf unter Telefon in Düsseldorf 133707 oder 325151.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Taxi_2_29022020

Der Zapfenstreich für das Prinzenpaar ist gehalten, der Hoppeditz ist verbrannt – und doch gibt es eine letzte Karnevalsfeier dieser Session in Düsseldorf. Traditionell beendet der Taxiball die Session endgültig. Im Radschlägersaal der Rheinterrassen feierten die Droschkenkutscher und ihre Gäste am Samstag (29.2.) ein fröhliches Fest mit bestem Programm.

Eindrücke vom Taxiball in der report-D-Bildergalerie auf Facebook.

D_LeoStatz_ToteHosen_20200227

Die Toten Hosen sind Träger der Leo-Statz-Plakette 2020. Die Kult-Band nahm die Auszeichnungen und die zugehörige Urkunde am Donnerstagabend (27.2.) im Leo-Statz-Berufskolleg entgegen. Verliehen wird die Plakette von der Düsseldorfer Funken-Artillerie Rot-Wiss. Seit 1958 wird so an den von den Nationalsozialisten hingerichteten Vorsitzenden des Düsseldorfer Karnevalsausschusses, Statz, erinnert. Die Toten Hosen wurden von Rot Wiss für ihre Haltung gegen Faschismus, Rassismus und Diskriminierung geehrt. Zugleich sei die Leo-Statz-Plaketten „Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste für Heimat und Brauchtum“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D