Düsseldorf Karneval

D_rotweiss_hautzer_13022021

Ganz Familien fuhren vor und Präsident und Kommandant freuten sich viele endlich wiederzusehen

Präsidenten-Drive-In bei der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf

Harte Zeiten für Karnevalisten und kaum eine Möglichkeit für die Präsidenten der Karnevalsgesellschaften die Mitglieder zu treffen. Doch mit einem Tor aus rot-weissen Luftballons, Wachhäuschen, Musik und Dekoration verwandelte die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf die Vorfahrt am Hilton Hotel am Samstag in ein corona-konformes Drive-In und lud die Gardisten zu einer Durchfahrt ein.

D_rotweiss_hinten_13022021

Die Hotelvorfahrt war ganz in rot und weiss dekoriert

Im Vorfeld hatten fleißige Hände rot-weisse Überraschungspakete gepackt, die Präsident Dirk Kemmer und Kommandant Marco Bätzel an rund 150 Mitglieder überreichten. Teilweise hatten die Rot-Weissen eine lange Anfahrt in Kauf genommen, um sich in den langen Reigen der Fahrzeuge auf der Georg-Glock-Straße einzureihen. Viele hatten die rot-weissen Kappen angelegt oder sich karnevalistisch verkleidet. Zum Teil waren auch die Fahrzeuge geschmückt – natürlich in rot und weiss.

D_rotweiss_Autos_13022021

Geduldig warteten die Fahrer*innen auf der Georg-Glock-Straße bis die Vorfahrt für sie frei war

Alle freuten sich über den besonderen Sessionsorden, der diesmal die Form eines Herzens hat. Das Symbol der Liebe soll auch für das Leben stehen – in Zeiten von Corona ein besonderes Anliegen. Ein klarer Stein über dem Herz steht sinnbildlich als Träne für die Opfer der Pandemie.

D_RotWeiss_Orden_13022021

Der Sessionsorden der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf

Dass der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf die Absage der Session sehr schwer gefallen ist und alle gerade die Karnevalstage mit Wehmut erleben, zeigt auch das Video, das die Rot-Weissen an Altweiber veröffentlicht haben. Das normaler fröhlich und im Chor gesungene Gardelied wurde instrumental aufgenommen und mit Bildsequenzen der Mitglieder einfühlsam unterlegt. Das Video kann hier angesehen werden.

D_Rotweiss_Förster_13022021

Rolf Förster gehört zur Adjutantur des Prinzenpaars und freute sich mit seiner Frau Annemarie über das Überraschungspaket der Garde

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_WF_Schumacher_Köbesse_17022021

„Ohne Worte, Tränen in den Augen und Gänsehaut“ so fasste die Schumacher-Chefin Thea Ungermann ihre Gefühlswelt zusammen, als sie gemeinsam mit ihren Köbessen am Mittwoch (17.2.) einen Scheck über 2.500 Euro von der DKG Weissfräcke in Empfang nahm. Die Lackschuh-Karnevalisten hatten eine Aktion gestartet, bei der ein „Köbes-Schwein“ mit dem Geld gefüttert wurde, dass in einer normalen Karnevalssession als Trinkgeld bei den Brauerei-Mitarbeitern gelandet wäre.

D_Hoppeditz_Beerdigung_17022021

Das Wehklagen an Aschermittwoch (17.2.) zur Beerdigung des Hoppeditz war in diesem Jahr still und leise. Getrauert wurde auf Abstand und zu Hause. Zum Sessionsende und der Beerdigung des Hoppeditz im kleinsten Kreis, kam bei vielen Karnevalisten die Trauer hoch, keine Karnevalssession gehabt zu haben.

D_Rosenmontag_Tilly_15022021

Es war kurz nach 13 Uhr am Rosenmontag (15.2.) als sich die Tore an der Wagenbauhalle öffneten und acht Tilly-Mottowagen den Weg durch Düsseldorf antraten. Nicht als Konvoi, sondern einzeln drehten sie ihre Runden durch die Stadt. So sollten alle gucken können, ohne Menschenansammlungen zu erzeugen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG