Düsseldorf Karneval

D_RWBall_Kaemmersingt_20171202

Rot-Weiss-Präsident Dirk Kemmer moderiert den Ball International und wird auch musikalisch zum Programm beitragen

Prinzengarde Rot-Weiss der Stadt Düsseldorf tanzt beim Ball International in die gemeinsam jecke Session

Traditionell noch vor dem ersten Advent startet die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf mit ihren Veranstaltungen. Den Auftakt gibt es am Samstag (1.12.) mit dem Ball International im Hilton. Dabei dürfen sich die Gäste auf einen besonderen Gast freuen. Denn Präsident Dirk Kemmer konnte Alphonso Williams verpflichten, DSDS-Gewinner von 2017.

D_Ball_rotweiss_Saenger_26112018

Aus Las Vegas reist Alphonso Williams zum Ball der Rot-Weissen an, Foto: Sandra Ludewig, Universal Music

Wer am Samstag den Ball International besucht, der sollte Taktgefühl besitzen. Das Tanzen steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Darauf stimmen gleich zu Beginn die Paare des Bostenclub Düsseldorf ein. Die Big Band Caravan wird mit live Musik die Besucher auf die Tanzfläche locken. Ob sich auch das Düsseldorfer Prinzenpaar bei seinem Besuch aufs Parkett wagt, bleibt abzuwarten. Bei der Kürung des Schlossgrafenpaars – der Schlossgraf hat eine Tanzschule – schaute Venetia Sabine wehmütig auf seine Tanzkünste, die sie bei Prinz Martin I. noch vermisst. Nach dem Auftritt des Trios Nordstars dürfen sich die Gäste als Höhepunkt des Abends auf Alphonso Williams freuen. Der Sänger macht seinem Namen „Mr. Bling Bling“ alle Ehre und wird mit seinen Liedern glitzernden Las Vegas-Flair in den Ballsaal des Hilton bringen.

Für die Damen bietet die Tombola des Ball International einen besonderen Preis: Ein maßgeschneidertes Kleid von Designer Philippe Carouge. Doch auch für die Herren gibt es ein Gewinnerlos: Eine München-Reise mit Bayern-Champions-League-Tickets. Neben weiteres attraktiven Preisen gibt es ein exklusives Privatkonzert von „Alt Schuss“ zu gewinnen.

Live Musik und Tanzgelegenheit gibt es bis nach Mitternacht, wenn im Saal außerdem die Füchsen Bar International öffnet.

D-rot-weiss_ruecken_20151128

Die Big Band Caravan wird dafür sorgen, dass die Tanzfläche nicht leer wird

Die Rot-Weisse Session

Tickets für die Veranstaltungen der Prinzengarde Rot Weiss sind begehrt, denn auch für den Ball International am Samstag hieß es bereits Ende 2017 „ausverkauft“. Die Garde hat eine Warteliste und ist ein wenig stolz auf ihren Erfolg, den das veränderte Konzept ihrer Aktionen bescherte.

Neben dem Ball International feiert die Garde am 6. Januar „Jeck im Fuchs“, am 2. Februar ihre Kostümsitzung, am 10. Februar ihren Kinderkarneval, an Altweiber die Party im Steigenberger und am 2. März ebenfalls dort das Fe-de-Fe. Für diese Termine gibt es keine Karten mehr.

Aber am 24. Februar laden die Rot-Weissen alle zum mitfeiern auf den Rathausplatz zum Biwak ein. Zum 47. Mal treffen sich dabei die rheinischen Garden und über 1.000 Uniformierte und Prinzenpaare bieten auf der Bühne ein buntes Programm. Von Bedburg über Monheim, Aachen, Basweiler, Elsdorf und Ratingen haben Garden und Vereine ihr Kommen zugesagt. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_KGRegenbogen_Naehkoerbchen_Moment_20200530

Als Karin Houck die Summe hört, senkt sie den Kopf. Als sie sich bedankt, wird ihre Stimme rauh und ein Tränchen kullert. 6.480 Euro hat die KG Regenbogen innerhalb von gut zwei Wochen eingesammelt und am Pfingstsamstag (30.5.) an die Wirtin ihres Vereinslokals in der Düsseldorfer Altstadt übergeben. Die Aktion „Gemeinsam für Karin“ sollte der Wirtin und Seele des Nähkörbchens für den Moment die Existenznöte nehmen.

D_Fetzer_19052020

Ihr Bierdeckel-Song ist Düsseldorf-weit gefürchtet. Denn hinterher muss man einmal komplett durchfegen. „Wenn ich träum in der Nacht“ hat Kult-Status – bei Düsseldorfer Karnevalssitzungen – und weit darüber hinaus. Und nun wird es bitter: „De Fetzer“ haben am Dienstagabend (19.5.) auf ihrer Facebook-Seite verkündet, dass sie aufhören werden. Am Rosenmontag 2022 ist Schluss – heißt es dort.

D_CC_04052020

Die Präsidenten der rheinischen Karnevalshochburgen Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln setzten sich am Sonntag (3.5.) zu einem schwierigen Thema zusammen: Die Karnevalssession 2021. Da aktuell noch niemand sagen kann, wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickelt, ist auch nicht sicher in welcher Form die närrische Session gefeiert werden kann. Doch die vier jecken Städte sind sich einig, ausfallen wird Kanreval auch in Corona-Zeiten nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D