Düsseldorf Karneval

D_Stadtgarde_Flitter_Geisel_Volkenrath_20180522

Fröhliche Karnevalsfeier im Haus der Jugend - auch für Jecke ohne Parteibuch

Stadtgarde Düsseldorf zu Rot für den Karneval?

Die Stadtgarde in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist seit 2014 ein eingetragener Karnevalsverein. Ihr Augenmerk gilt der Nachwuchsarbeit und die Fahnenschwenkergruppe ist bis ins Sommerbrauchtum bei den Schützen aktiv. Sie engagieren sich bei Senioren und Kindern, aber das alles reicht nicht, um in den Kreis des Comitees Düsseldorf Karnevals aufgenommen zu werden. Die Präsidenten der Mitgliedsgesellschaften haben sich mehrheitlich gegen sie ausgesprochen. Der Verdacht: Weil die Stadtgarde die SPD-Karnevalssitzung organisiert hat.

D_Stadtgarde_UKD_22052018

Seit Jahren engagiert sich die Stadtgarde auch bei der Kinderkarnevalssitzung in der Kinderkrebsklinik

Comitee Düsseldorfer Carneval

Es gibt einige Dutzend Karnevalsgesellschaften in Düsseldorf. 63 von ihnen sind als ordentliche Mitglieder im Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) organisiert. Weitere acht Vereine befinden sich in Wartestellung, was die CC'ler „korrespondierende“ Vereine nennen. Um auf diese Warteliste zu kommen, müssen Karnevalsvereine einen Antrag stellen, viel Geduld haben und dann noch die Zustimmung der Präsidenten der CC-Gesellschaften bekommen. Doch dass das nicht immer klappt, mussten die Karnevalisten der Stadtgarde in der vergangenen Woche feststellen. Sie wären gerne CC-Mitglied geworden, aber die Mehrheit der Vereine wollte sie nicht.

Regeln für Mitglieder

Das CC hat sich in seiner Satzung klare Regeln auferlegt, wer Mitglied werden darf. Damit soll verhindert werden, das kleine Vereine, die sich vielleicht nach kurzer Zeit wieder auflösen oder in andere Gesellschaften übertreten die Zahl der CC-Mitglieder sprunghaft steigen lassen. Das System hat sich bewährt, denn wer die Wartezeit als korrespondierender Verein geschafft hat, wird meist als ordentliches Mitglied willkommen geheißen, betont CC-Pressesprecher Hans-Peter Suchand. So geschehen mit der Gesellschaft „Gemeinsam Jeck“, die in der CC-Hauptversammlung mehrheitlich aufgenommen wurden.

D_Stadtgarde_Rimkus_22052018

Der Düsseldorf SPD-Chef Andreas Rimkus kann kaum glauben, dass die SPD rufschädigend sein soll

Jeck auch ohne CC

Eine Abfuhr gab es für die Stadtgarde. Ihr Antrag auf Aufnahme als korrespondierender Verein wurde abgelehnt. Die Mitgliedschaft im CC haben sich viele im Verein gewünscht, aber die Enttäuschung über die Ablehnung hält sich in Grenzen. Offen spricht niemand darüber, aber befreundeten Gesellschaften haben den Stadtgardisten mitgeteilt, dass die SPD-Sitzung vielen ein Dorn im Auge war. Der Karneval müsse überparteilich sein. Das steht auch in der Satzung des CC. Dass in einigen Veedelszügen ganze Parteiwagen mitziehen, scheint dabei ein anderes Thema zu sein.

Die Fahnenschwenker der Stadtgarde haben bisher am Rosenmontagszug teilgenommen und werden dies auch weiter tun. Ob der Verein einen weiteren Aufnahmeantrag beim CC stellen wird, ist ungewiss. In Düsseldorf gibt es viele Vereine, die auch ohne CC jeck sind und ausgelassen feiern.

D_Stadtgarde_Fahne_22052018

Die Fahnenschwenker der Stadtgarde treten nicht nur im Karneval auf

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppeditz_Gang_06032019

Das gab es noch nie, doch ein Irrtum ist ausgeschlossen: Da nahm der Düsseldorfer Hoppeditz Tom Bauer an seiner „eigenen“ Beerdigung teil. Denn am Aschermittwoch (6.3.) war es wieder so weit. Im Stadtmuseum traf sich die Trauergemeinde um Abschied von Hoppeditz und der närrischen Zeit zu nehmen.

D_Zapfenstreich_pp_05032019

Der Zapfenstreich am Veilchendienstag (5.3.) vor dem Düsseldorfer Rathaus gehörte zu den emotionalsten Momenten in der Amtszeit der Karnevals-Tollitäten und stellt zugleich den Abschluss dar. Mit Prinz Martin I. und Venetia Sabine wurde ein Prinzenpaar verabschiedet, das die Herzen der Düsseldorfer im Sturm erobert hat. Das Motto Düsseldorf gemeinsam jeck wurde von ihnen gelebt und ihre Begeisterung riss eine ganze Stadt mit, da waren sich alle einig.

D_Grosse_Kniebeuget_201903003

Von wegen – dies ist eine Sitzung. Schon bei den Räubern standen alle im ausverkauften Rheinlandsaal des Hilton Hotels in Düsseldorf. Bei Brings haben sie mitgetanzt. Und nun – zu Druckluft, der Bonner Brass und Action-Band, da geht’s in die Knie. Bei einer der ältesten Düsseldorfer Karnevalsgesellschaften - bei der Großen von 1890 – war ordentlich Bewegung drin am Karnevalssonntag.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D