Düsseldorf Karneval

D_Lohausen_Start_25022015

Der närrische Lindewurm zog am Samstag durch Lohausen

Veedelszoch in Düsseldorf Lohausen: „Pusteblömkes sind net klein, fleje in die Welt hinein!“

Nach einem Biwak auf dem Schützenplatz zog pünktlich um 13:11 Uhr am Samstag (25.2.) der Veedelszoch durch Lohausen. Als sich der fröhliche Lindwurm dann durch die Straßen geschlängelt hatte, gab es eine Premiere. Eine zweite Bühne war für den Nachwuchs gerichtet worden und bot so Raum für das erste Kinderbiwäkchen.

Report-D war beim Veedelszoch dabei. Die Bilder finden sie hier.

D_Lohausen_Kipripa_25022015

Das Kinderprinzenpaar Alex und Emily freute sich auf den Zug

Bevor der Veedelszoch sich auf die leicht geänderte Streckenführung begab, wurden auf der Bühne durch Michael Laumen und Rolf Herpens vom CC noch Orden verliehen. Klaus Müller wurde mit dem Sonderorden des CC geehrte und auch für Gabi Schmidt, Horst Faustbach und Regina Schäfer gab es Orden.

D_Lohausen_CC_25022015

Die lilla Engel mit ihren Wagen,  darüber kann auch das CC lächeln

Bevor die lilla Engel sich auf dem Schützenplatz zum Start des Zuges versammelten, starteten sie bereits am Morgen die Jungfernfahrt ihres neuen Karnevalsgefährts. Das Motiv ihres Wagens bildete ihr Ärger mit dem Comitee Düsseldorfer Carneval, das den lilla Engeln bislang die Aufnahme verwehrt hat. Den Not-Eingang zum CC durch einen recht plastisch gestalteten „Arsch“ konnten die CC-Vetreter Laumen und Herpens dennoch als Narrenfreiheit sehen. Sie ließen sich vor dem Gefährt mit den lilla Engeln fotografieren – vielleicht klappt es ja doch noch mit der Mitgliedschaft.

D_Lohausen_Sicherheit_25022015

Ohne das Team der Zugbegleitung wäre der Veedelszoch nicht durchführbar

Neben den Lohausern nahmen zahlreiche befreundete Karnevalsgesellschaften am Umzug durch den Ort teil. Die Prinzengarde Blau-Weiss, die Weissfräcke in ihrem 6 x 11 Jahre Jubiläumsjahr, die Stadtgarde Düsseldorf, die KG Lott Jonn und die Narrenzunft freuten sich nach absolviertem Weg über die Fortsetzung des Biwaks auf dem Schützenplatz. Dabei feierte auch das erste Kinderbiwäkchen seine Premiere. Auf einer zweiten Kinder-Bühne wurde getanzt, gesungen, gezaubert und gelacht. Die Moderation hatten die Kindermajestäten Alex und Emily übernommen.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Hoppediz_Bauer_18112017

Traditionell verleiht die Hoppediz-Wache dem Hoppeditz-Denkmal am Haus des Karnevals seinen aktuellen Sessionsorden. Am Samstag (18.11.) kletterte Hoppeditz Tom Bauer persönlich auf die Skulptur und übergab so den Orden.

D_Regenbogen_Lied_19112017

Als die MS Riverdream am Samstag (18.11.) am Rheinufer zur Captain's Night der KG Regenbogen ablegte, waren 400 närrische Gäste an Bord. Die KG Regenbogen hatte als Traumschiffcrew geladen und bis auf mit Wunderkerzen geschmücke Torten fehlte es bei dieser Captain's Night an nichts.

Report-D war mit an Bord und hat einige Fotos mit an Land geschmuggelt

D_Raebbelche_Piccolos_20171118

Die Rolling Stones wurden gegründet, die Beatles nahmen ihre erste Platte auf. Im Februar kostete eine Jahrhundert-Flut in Hamburg 340 Menschenleben. Und während der Kuba-Krise entging die Erde nur knapp einem Atomkonflikt. Das war 1962. Immer getreu dem aktuellen Sessionsmotto „Jeck erst recht“ wollten die Rheinländer ihren Karneval feiern. Und deshalb gründeten Willi Hammelstein, Hans Hamacher und Siegmund am 26. Mai 1962 in Düsseldorf Holthausen einen Karnevalsverein. Das Baby brauchte ein Spielzeug und prompt hatte das jecke Trio den Namen für die Truppe: Die „Räbbelche“ starteten am Samstag mit dem Ruf „Hoppeditz erwache!“ in ihre Jubiläumsession. Sie feiern aktuell ihr fünf mal elf jähriges Bestehen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D