Düsseldorf Karneval

D_Radiositzung_Blau-Weiss_Funfares_20150125

Spielten im Saal verteilt und auf Stühlen stehend: die Swinging Funfares mit einem fulminanten Auftritt bei der Rheinischen Garde Blau-Weiss.

WDR-Hörfunksitzung der Rheinischen Garde Blau-Weiss: Unerhört!

Die Swinging Funfares sind einfach gut drauf. Zusammen mit Brings aus Köln waren sie die Stimmungsmacher und musikalischen Eckpfeiler der WDR Hörfunksitzung des Comitee Düsseldorfer Carneval. Die GKG Rheinische Garde Blau-Weiss und ein tolles Publikum in den Rheinterrassen sorgten für einen würdigen Rahmen WDR 4 wird die Sitzung am Karnevalswochenende senden. GKG Rheinische Garde Blau-Weiss. Unerhört – das jecke Düsseldorf zum Lauschen!

Janine Kemmer leitete die Sitzung mit Schwung und dem richtigen Händchen für die Stimmung im Saal. So dauerte es nicht lange, bis die erste Rakete zündete. Das Düsseldorfer Band-Dreigestirn Alt Schuss, De Fetzer und BoB – der Band ohne Bart spielte für die phantasievoll kostümierten Jecken im Saal. Deren Charaktere reichten von der Freiheitsstatue in >Begleitung von Uncle Sam bis hin zum Sträfling im klassisch blau-weiß gestreiften Einreiher mit Häftlingsnummer.
Ursula Gerling trainiert bereits seit vielen Jahren mit der Kakaju eines der besten Tanzcorps der Stadt. Dafür promovierte sie die Rheinische Garde Blaus-Weiss zur Dr. Humoris Causa. Als Dankeschön für diese Auszeichnung revanchierte sich die katholische Jugend mit einem besonders gelungen Auftritt ihrer Tanzgarde.

D_Radiositzung_Freiheit_20150125

Feiert in Düsseldorf Karneval: die New Yorker Freiheitsstatue.

Die launigen Pointen von Stimmenimitator Jörg Knörr, die Lacher bei Hausmann und Ne Knallkopp – ja selbst der schillernde Auftritt des Düsseldorfer Prinzenpaares waren vergessen, als aus Köln die Herren im Schottenkaro auf die Bühne kamen. Brings bringt’s. Und zwar zuverlässig. Vor der Bühne wurde getanzt und mitgesungen, als habe sich die Sitzung in ein Rockkonzert verwandelt.
Bei einer ausgiebigen After-Sitzungs-Party konnten alle Gäste der Blau-Weissen diesen Schwung gleich in eigene rhythmische Bewegungen umsetzen.

Mehr Bilder zeigt die report-D Bildergalerie.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Rotweiss_Pripa_2_10102020

Es ist Tradition bei der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf, das Prinzenpaar der vergangenen Session feierlich zu verabschieden und das designierte Prinzenpaar willkommen zu heißen. In normalen Zeiten zwei Feierlichkeiten, an denen zahlreiche Mitglieder der Rot-Weiss Gardisten teilnehmen. Doch Corona zwingt zu Veränderungen und so gab es am Freitagabend (9.10.) einen Abend für beide Prinzenpaare: Verabschiedung und Vorstellung.

D_Kultur_Kostüm_08102020

Die Karnevalssession 2020/2021 wird in Düsseldorf nicht ins Wasser fallen – denn hier gibt es kreative Ideen, wie auch mit Corona-Auflagen gefeiert werden kann. Die Präsidenten des AVDK von 1829, Stefan Kleinehr, und der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend, Thomas Puppe, stellten am Donnerstag (8.10.) zwei neue Veranstaltungsformate vor. Im Goldenen Kessel an der Bolkerstraße wird es Rednerabende geben und im Stahlwerk sind Veranstaltungen mit Gardetanz und Musik geplant.

D_Hoppeditz_21092020

Am 11. November um 11:11 Uhr ist der Auftakt der Karnevalssession 2020/2021 und diese Eröffnung wird wohl in die Geschichte des Karnevals eingehen. Denn Hoppeditz Tom Bauer wird nicht auf dem Rathausvorplatz vor Tausenden von Jecken aus seinem Senftopf klettern. Auch wenn 500 Zuschauer vor dem Rathaus zugelassen wären, würden es einen Anreiz für die Düsseldorfer*innen geben, trotzdem in die Stadt zu kommen. Um das zu verhindern, soll der Hoppeditz abgeschirmt und nur von den Präsidenten der Karnevalsgesellschaften bejubelt, die Session eröffnen. Per Live-Stream wird dann die Rede und Musikprogramm zu den Jecken übertragen, denen empfohlen wird, zu Hause im kleinen Kreis zu feiern.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG