Düsseldorf Karneval

D_Hoppeditz_Abfahrt_03022018

Auf die Schiene, fertig los zur 4. Audgabe der Straßenbahnsitzung der Hoppedizwache

Willkommen bei der 2 x 2 – ten Straßenbahnkarnevalssitzung der Hoppediz-Wache

Karnevalssitzungen gibt es viele, aber die einzige in einer Straßenbahn rollte am Samstag mit der Hoppediz-Wache und ihren Gästen durch die Stadt. Die Jecken lösten einen Bierdeckel-Fahrschein und mit Musik, Schumacher Alt und bester Stimmung chauffierten zwei Rheinbahn-Hoppedize ihre besonderen Fahrgäste.

Einige Eindrücke von der Sitzung finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Hoppeditz_Rhingschiffer_03022018

Schon erfahrene Hoppediz-Straßenbahnmusiker: De Rhingschiffer

Bereits vor dem Start am Hauptbahnhof stimmten die Rhingschiffer zwischen den Gleisen ihre Lieder an, während die bunt kostümierten Fahrgäste ihre Tickets bei den Fahrdienstleitern Rafaela Kaiser und Markus Schäfer vorzeigten und ihre Plätze einnahmen.

D_Hoppeditz_Bahn_03022018

Durch den Sieg der Fortuna inspiriert: Fahrdienstleiterin Rafaela Kaiser in Narren-Trikot

Dann ruckelte die Bahn los und bereits zum vierten Mal hieß es "Drink and drive" oder auch ”Fahren und Feiern” bei der Hoppediz-Wache.

Hatte man bei der Premierenfahrt 2015 noch Probleme mit den Verstärkeranlagen der Bands, die die alte Rheinbahntechnik zum qualmen brachten, war das Programm mittlerweile „eingefahren“. Mit den Rhingschiffern und Muckefuck waren Musiker an Bord, die mit ihren Instrumenten auch spontan in den Pausen vor der Bahn weiterspielten und so neben den Fahrgästen auch erstaunte Passanten erfreuten.

D_Hoppeditz_Pripa_03022018

Majestäten an Bord: Das Kinderprinzenpaar von Rot-Weiss Prinz Luis und Venetia Lucia

Am Steinberg tauschten die Rhingschiffer ihren Platz mit dem Kinderprinzenpaar der Prinzengarde Rot-Weiss, die mit ihrer Adjutantur einen Fahrschein bis Benrath gelöst hatten. Ab Benrath kam weiterer närrischer Nachwuchs zum Einsatz: Benedikt Kraljevic von den Pänz en de Bütt begeisterte mit seiner Rede und die bereits bei der Sitzung der Hoppedize gefeierte Nina mit ihren Liedern.

D_Hoppeditz_Nina_03022018

Clemens Kaiser mit dem Hoppediz-Nachwuchs Nina

Den Fahrgästen gefiel es und neben dem Programm genossen sie die Bewirtung an Bord, für die extra zwei Schumacher Köbesse im Einsatz waren. Nach dem Stopp in Benrath fuhr die Bahn zum Staufenplatz, wo das Jazzorchester Muckefuck zustieg. Mit ihrem Dixieland-, Swing- und New Orleans-Jazz sorgten sie für Unterhaltung, bis die Bahnfahrt schließlich am Hauptbahnhof endete.

Doch damit war die Sitzung noch nicht vorbei. Denn auch ohne Straßenbahn wurde im Schumacher an der Oststraße weiter gefeiert.

Zurück zur Rubrik Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Karneval

D_Marktfrauen_Gruppe_11102018

Jahr für Jahr ist nur ein einziger Mann in den Reihen der Närrischen Marktfrauen geduldet: Der Sellerieprinz. Sorgfältig wird er von den Damen ausgewählt, denn schließlich soll er „was her machen“, nett sein und die Damen durch die Session begleiten. Diese Ehre wird Dany Müller zuteil. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Prinzen stellten die Marktfrauen am Donnerstag (11.10.) ihr neues Lied „gemeinsam jeck“ vor.

D_Gerresheim_Gruppe_10102018

Traditionell wird die Gerresheimer Bürgerwehr in der Karnevals-Session von Stiftsherren oder Stiftsdamen unterstützt. Diesmal wurden drei Ex-Prinzen und ein Riesenradkönig für diese Aufgabe gewonnen. Am Mittwochabend (10.10.) wurde auch das Geheimnis der neuen Träger der Gerricus-Plakette gelüftet: Christiane Kamp und Benno Hönekop-Kamp werden diese Ehrung beim Generalcorpsappell im November erhalten.

D_Rotweiss_Kipripa_10102018

Die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf hat mit ihrem Kinderprinzenpaar das Karnevalsmotto „gemeinsam jeck“ perfekt vereint. Präsident Dirk Kemmer stellte am Mittwoch das zukünftige Kinderprinzenpaar der Garde vor: Arthur Marré und Emily Bätzel.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D