Düsseldorf Schützen

D_Prumme_Joerg_08092019

Inge Pohler (links) übergab das Silber des Bürgerkönigs an Jörg Heinrich, der von Annabel Hernandez (Mitte) begleitet wird

Düsseldorf Benrath: Prummekirmes mit Spendenscheck und Bürgerkaiser

Traditionell feiert die St. Cäcilia Schützenbruderschaft in Benrath am ersten Septemberwochenende ihre Prummekirmes. Neben (Prumme-) Pflaumenkuchen und vielen Ständen gibt es dann auch das Bürgerkönigsvogelschießen – normalerweise. In diesem Jahr regnete es so stark, dass an Schießen nicht zu denken war. Kreativ wie die Benrather sind, entschied ein anderer Wettbewerb über die Königswürde: Entenangeln. Bereits zum dritten Mal konnte sich dabei Jörg Heinrich durchsetzen. Zum Abschluss der Kirmes gab es noch einen Grund zum Jubeln: Ein Spendenscheck über 6327 Euro wurde von den Moppedschützen an das Kinder- und Jugendhospiz Regenborgenland überreicht.

D_Prumme_Framic_08092019

Die Band Framic sorgte am Sonntag für beste Stimmung

Seit über 200 Jahren feiern die Benrather Schützen ihre Prummekirmes im Dorf und locken viele Besucher an. Den Namen hat das Fest von den Pflaumen, den Prumme, die in Form von Kuchen bei der Prummekirmes verkauft werden. Seit Freitag (6.9.) wird gefeiert und neben vielen Ständen haben die Schützen für das musikalische Programm auf dem Marktplatz gesorgt. Neben Schützenmusik zogen am Wochenende „DJ Klaus“, die „Boogie Dukes“ und „Framic“ die Besucher auf den Marktplatz.

D_Mopped_Kuchen_09092018

Der Pflaumenkuchen gehörte bei der Prummekirmes natürlich dazu

Die Wiese hinter der Pfarrkirche St. Cäcilia war am Samstagnachmittag als Austragungsort für das Bürgerkönigsvogelschießen vorgesehen. Alle Bürger sind dazu eingeladen. Doch der Himmel hatte am Samstag derart heftig seine Schleusen geöffnet, dass an die Austragung des Schießens nicht zu denken war. Doch Improvisieren können die Benrather und dem Wetter entsprechend wurde der Wettbewerb im Entenangeln ausgetragen.

D_Prumme_Ente_08092019

Schützenchef Jörg C. Sturm zeigt die Trophäen am Revers des Bürgerkaisers Jorg Heinrich: Zwei Bürgerkönigsplaketten und eine Ente

Fünf Kandidaten gingen an den Start und es war erneut Jörg Heinrich, der nach 2014 und 2017 den Titel des Bürgerkönigs für sich entscheiden konnte und sich nun Bürgerkaiser nennen darf. Allerdings hat damit sein bürgerliches Dasein im nächsten Jahr ein Ende. Denn er hatte vorher schon versprochen, er werde endlich den Schützen beitreten, wenn er den Bürgerkaiser schaffen würde. Seine Kaiserwürde übernahm er von der Bürgerkönig des Vorjahres, Inge Pohler, die sich in einer emotionalen Rede aus ihrem Amt verabschiedete und den Zusammenhalt der Schützen lobte.

D_Prumme_Scheck_08092019

Martina Voß (links) und Jutta Sturm (rechts) überreichen den Scheck an Andreas Hartnigk

Die Benrather Schützen organisierten am 3. August ihr 11. Moppedschützentreffen, bei dem für einem guten Zweck gesammelt wurde. Den Erlös nahm Andreas Hartnigk als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung des Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Form eines Spendenschecks über 6327 Euro entgegen. Zum Erfolg der Spendensammlung hatten auch die Frauen der Schützen beigetragen, die durch den Verkauf von Pflaumenkuchens zur Prummekirmes den Betrag aufstockten.

Außerdem konnte sich die Martinfreunde aus Hassels und Benrath und die Aktionsgemeinschaft Benrath für die Weihnachtsbeleuchtung über Zuwendungen der Cäcilia-Schützen freuen.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Unterrath_Abschreiten_16092019

Das Wetter, die Schützen, die Majestäten, viele Gäste, die Musik und die Stimmung – alles passte bestens, als sich am Sonntagnachmittag (15.9.) der Festzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Unterrath in Bewegung setzte. Nach dem Zug durch den Stadtteil gab es die große Parade auf der Unterrather Straße.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Agermund_Musketiere_09092019

Die acht Kinder der Musketiergruppe der Angermunder Schützen hatten am Sonntag (8.9.) ihren ersten großen Auftritt. Sie nahmen am Festzug und an der Parade teil und trugen dabei das drei Meter lange Holzschwert, das extra für sie angefertigt worden war.

Fotos vom Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Volmerswerth_Deich_20190908

Etwa jeder fünfte Volmerswerther ist Mitglied in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Diese Schätzung stammt von Schützenchef Stefan Pohl – der sich über die jüngsten Neueintritte freut. Im vergangenen Jahr habe die Schützenbruderschaft zehn neue Mitglieder bekommen – das sei eine Steigerung um fünf Prozent. Sie erlebten jetzt die 2019er Ausgabe des Schützenfestes im Wätscherland – ein rundum gelungenes Fest. Mit viel Musik. Mit gut aufgelegten Schützenkameraden und einem strahlenden Königspaar.

Die schönsten Bilder des Schützensonntags in Düsseldorf Volmerswerth - in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D