Düsseldorf Schützen

D_Benrath_König_02072017

Ein strahlendes Königs- und frisches Elternpaar: Michael und Conny Bastek

Düsseldorf Benrath: Schützen feiern – egal bei welchem Wetter

In den vergangenen zwei Jahren stand die Parade der Schützenbruderschaft St. Cäcilia Benrath unter besonderer Schirmherrschaft – es regnete in Strömen. Diese Serie musste ja mal enden und nach einem kurzen Schauer vor Beginn des Festzuges, kam zur Parade am Sonntag (2.7.) die Sonne heraus und strahlte mit den amtierenden und neuen Majestäten um die Wette.

Bilder vom Festzug und der Parade finden sie hier in der report-d-Bildergalerie

D_Benrath_viele_02072017

Viele Besucher schauten bei der Parade vor der schönen Kulisse von Schloss Benrath zu

Ein Königspaar mit gutem Timing

Das Schützenfest mit Festzug und Parade ist der Höhepunkt für die Schützenmajestäten und viele freuen sich sehr auf diesen Termin. In Benrath wurde das erste Juliwochenende vom Regimentskönigspaar Michael und Conny Bastek in doppelter Hinsicht freudig erwartet. Die beiden wurden Eltern und ihre Tochter Emelie hat sich als sehr rücksichtsvoller Schützennachwuchs erwiesen: Sie kam bereits am 21. Juni zur Welt und ersparte den Eltern das Zittern, ob die Wehen vielleicht ausgerechnet zum Festzug einsetzen. So konnte das junge Elternpaar die Fahrt in der Kutsche durch Benrath ganz in Ruhe genießen, während das Töchterchen von der Oma versorgt wurde.

Wenn es zu nass ist, plant man eben um

Auch für Prinz Yannik Selge, ein Cousin des Königs, Schülerprinzessin Lena Vogt und Pagenkönig Niklas Richter waren der Festzug und die Parade etwas ganz besonderes. Eigentlich hätte das Schützenregiment bereits am Samstag (1.7.) zum Schloss Benrath ziehen sollen und dort den großen Zapfenstreich erleben. Doch der Dauerregen ließ die Organisatoren umplanen und so ging es gleich in die Festhalle, wo gemeinsam ein Jubiläum gefeiert wurde: der 25. Prinzenball.

D_Benrath_alle_02072017

Zu Ehren der Majestäten und Ehrengäste werden die Fahnen geschwenkt

Parade mit Losglück

Der Schützensonntag steht in Benrath aber auch im Zeichen der neuen Majestäten. Auf den Vogel für den König und den Prinzen schossen die Anwärter bereits am vergangenen Wochenende. Doch in alter Tradition wird nicht automatisch der König oder Prinz, der den Vogel zum Fall bringt. Wer im kommenden Schützenjahr die Bruderschaft repräsentiert entscheidet sich erst bei der Proklamation am Schloss. In Benrath werden Prinz und König durch Losverfahren ermittelt.

D_Benrath_neu_02072017

Als das Los seinen Namen wählte, rang er kurz mit der Fassung, aber so strahlt nun der neue König der Benrather Schützen: Simon Krumpen

So erwarteten alle voller Spannung nach der Parade die Bekanntgabe und schnell stellte sich heraus, dass die junge Gesellschaft Reserve doppelten Grund zur Freude hatte. Aus ihren Reihen wählte das Los Maximilian Moser zum neuen Prinzen und Simon Krumpen zum König.

Der neue Regimentspagenkönig kommt vom Spielmannszug Benrath und heißt Lars Berber.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Regimentskönig_alt_neu_18072017

Beim Schützenfest der Sebastianer ist der Dienstag traditionell der Tag auf dem Schießstand. Denn bevor der neue Regimentskönig ermittelt wird, sind zielsichere Pressevertreter und Gäste gefragt. So fackelte Fotograf David Young nicht lange und schoss vom Vogel erst den Schwanz und dann das ganze Tier von der Stange und sicherte sich damit den Titel des Presse-Schützenkönigs. Stadtwerkevorstand Manfred Abrahams bewies beim Gästevogel ein gutes Auge und eine ruhige Hand: Er ist der neue Gästekönig. Am Abend wurde es dann spannend, der neue Regimentskönig wurde ermittelt. Hatte die Gesellschaft Reserve nach zwei erfolgreichen Jahren auf ein Tripel gehofft, machte Christopher Tietz von den 10. Grenadieren Germania diese Hoffnung zunichte. Mit dem 38. Schuss fiel die Königsplatte und die Sebastianer haben den jüngsten Regimentskönig, der laut aktueller Satzung möglich ist.

Korrektur: Aufmerksame Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass Helmut Abel 1988 mit 21 Jahren der wohl jüngste König der Vereinsgeschichte war. Im Jahr 2001 haben die Sebastianer ihre Satzung an die der IGDS angepasst und damit das Mindestalter der Schützenkönige auf 23 Jahre angehoben.

D_Parade_Heiko_16072017

Ein Höhepunkt des Schützenfestes des Sebastianer ist der große Festzug und die Parade am Sonntag. Nachdem die Gesellschaften bereits am Samstag zur feierlichen Investitur ihres Regimentskönigs in stattlicher Anzahl durch die Stadt gezogen waren, sammelten sich dafür am 16. Juli über 2000 Schützen am Rheinufer. Begleitet von viel Musik und zahlreichen Reitern war ihr Ziel die Reiterallee im Hofgarten, wo die Zuschauer und Ehrengästen auf den Tribünen und am Wegesrand die große Parade erwarteten.

Bilder von Festzug, Parade und vielen lächelnden Gesichtern finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Investitur_Heiko_15072017

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Düsseldorf zog am Samstag (15.7.) mit einem großen Festzug durch die Innenstadt. Am Rathaus wurde der Regimentsschützenkönig Heiko Legner mit der Investitur feierlich in sein Amt erhoben.

Fotos vom Festzug und von der Investitur hier in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D