Düsseldorf Schützen

D_Hubbel_Paar_16062019

Für das amtierende Königspaar Antonia und Rudi Hütten war die Parade am Sonntag ein Höhepunkt ihrer Amtszeit

Düsseldorf: Böllerschützen und Feldgottesdienst – Schützenfest in Hubbelrath

Die bunten Wimpel und Fahnen schmücken in Hubberath die Straßen und Häuser und das rote Pferd auf dem Dorfwappen ist deutlich zu erkennen. Wenn dann noch die Musikkapellen aufspielen ist allen Hubbelrathern klar: Es ist wieder Schützenfest im Dorf.

D_Hubbel_Strasse_16062019

Die Dorfstraße in Hubbelrath

Bereits am Freitagabend (14.5.) wurde mit geübten Schlägen das erste Fass im Festzelt der Hubbelrather Schützen angeschlagen und damit das Schützenfest eröffnet. Für das amtierende Königspaar Rudi und Antonia Hütten und das Prinzenpaar Mirijam Römer und Patrick Schrader war es der Höhepunkt und gleichzeitig der Abschluss ihres Jahres als Majestät. Am Samstag Nachmittag sollten ihre Nachfolger am Schießstand ermittelt werden. Doch beim Prinzenschießen der Jungschützen fand sich kein Bewerber und so bleibt die Schützenbruderschaft in diesem Jahr ohne Prinz. Bei der Königsplatte bewies Andreas Lanzmich ein gutes Auge und eine sichere Hand. Er ist der neue Hubbelrather König.

Nach dem Zapfenstreich vor der Pfarrkirche St. Cäcilia am Samstagabend wurden die Majestäten gefeiert. Zum Königsabend spielte die Band „Silke zahlt“ auf.

D_Hubbel_Boeller_16062019

Eine Tradition in Hubbelrath: Die Böllerschützen

Bei bestem Wetter gestalteten die Hubbelrather mit ihrem Präses Dr. Wolfgang Reuter am Sonntagmorgen den Festgottesdienst nicht in der Kirche, sondern auf der Wiese gegenüber dem Feuerwehrhaus. Damit sollte auch den Nachbarn die Möglichkeit der Teilnahme eröffnet werden, die nicht in eine Kirche gehen möchten. Die Schützen, ihre Ehrengäste, befreundete Gesellschaften aus Mettmann und Erkrath und die Hubbelrather zogen anschließend zum Friedhof, um dort der Toten zu Gedenken. Hier hatten die Böllerschützen ihren ersten Einsatz und ihre Salven erschallten über das Dorf.

D_Hubbel_Parade_16062019

Majestäten und Ehrengäste bei der Parade

Nachdem die Majestäten, ihre Gäste und die Hubbelrather vor dem Feuerhaus die Parade abnahmen, schossen die Böllerschützen zwei weitere Salven. Gemeinsam mit den Hubberather Dorfmusikanten wurde im Festzelt ein zünftiger Frühschoppen gehalten und die Gäste dürften auch den Schießstand ihr Können unter Beweis stellen. Für die Kinder waren am Nachmittag Aktionen vorbereitet, während sich die Erwachsenen Kaffee und Kuchen schmecken ließen. Der feierliche Krönungsball fällt in diesem Jahr am Dienstagabend etwas kleiner auf. Denn Andreas Lanzmich geht als Solo-König in seine Amtszeit und ein Prinzenpaar gibt es diesmal nicht.

D_Hubbel_Koenig_16062019

Andreas Lanzmich ist der neue König der Hubbelrather Schützen

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_IGDS_neu_21072019

Wenn die Sebastianer von 1316 mit ihrem Schützenfest im Festzelt auf der Rheinkirmes durch sind, übernimmt mittlerweile traditionell die Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützen (IGDS) den Platz. Denn am letzten Sonntag der größten Kirmes am Rhein gilt es den Stadtschützenkönig und Stadtjungschützenkönig zu ermitteln. Dazu trafen sich die Majestäten aller Düsseldorfer Schützenvereine und zielten erst auf die Holzvögel und schließlich auf die Königsplatten. Bei den Jungschützen schoss Brian Paul vom St. Rochus- St. Sebastianus Schützenverein Flingern erfolgreich auf die Jungkönigsplatte. Den neuen Stadtschützenkönig stellen die Schützen aus Flehe. Andreas Palm, Regimentskönig der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Düsseldorf Flehe bewies eine ruhige Hand und ein gutes Auge.

D_1316_Oberst_20072019

Wenn am Freitagabend (19.7.) im Festzelt der Schützen auf der Rheinkirmes der Zapfenstreich gehalten wird, ist das Schützenfest beinahe beendet. Denn im Anschluss zieht das große Höhenfeuerwerk die Blicke aller in den Himmel. Doch in diesem Jahr wurde es im Anschluss nochmal richtig feierlich und emotional: Oberst Günther Pannenbecker wurde nach 38 Jahren verabschiedet.

D_1316_koenig_4_16072019

Nachdem die Schützen das Wochenende mit Investitur, Festzug und großer Parade gut überstanden haben, stand am Dienstag der Schießstand neben dem Festzelt auf der Rheinkirmes im Mittelpunkt des Interesses. Als neuer Gästekönig darf Rheinbahnvorstand Klaus Klar die Sebastianer repräsentieren. Die Platte der Pressekönigs holte Peter Frank herunter. Am Abend ging es dann um die Nachfolge der Regimentskönigin Kerstin Eichenberg. Erfolgreicher Schütze war hier André Dornbusch, der von seiner Gesellschaft Königin Stefanie bejubelt wurde.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D