Düsseldorf Schützen

D_Niederkassel_König_11082019

Sie hatten Spaß und der steckte an: Das Regimentskönigspaar Christoph Faßbender und Cordula Schäfer

Düsseldorf: Buntes und fröhliches Schützenfest in Niederkassel

Rot, weiss und grün sind die Farben der Schützen in Niederkassel, was die Fahnen an den Straßen und am Samstag die vielen Luftballons zeigten, die über der Festwiese am Rhein in den Himmel stiegen. Doch in diesem Jahr war Niederkassel noch etwas bunter, wofür Regimentskönig Christoph Faßbender und seine Königin Cordula Schäfer gesorgt haben. Denn eine Mösch in Regenbogenfarben gab es vorher noch nie.

Die Fotogalerie zum Festzug und Parade finden sie hier

D_Niederkassel_Mösch_11082019

So bunt war die Mösch noch nie

Doch die Mösch war nur ein kleines, buntes Symbol für die Fröhlichkeit und Lockerheit, mit der in diesem Jahr in Niederkassel gefeiert wurde. Christoph Faßbender vom Tambourcorps ist schwul, was dem Schützenfest eine sehr herzliche Note verlieh. Gemeinsam mit seiner Königin Cordula strahlte er eine Freude aus, die ansteckend war und zum Gelingen des Festes beitrug.

D_Niederkassel_Kinder_11082019

Die Pagen in Niederkassel feiern mit - hier warten sie gespannt daraf, dass es endlich los geht

Schon am Samstag hatten die Schützen mit ihren Pagen ihr Fest eröffnet. Der Schützenplatz an der Theodor-Heuss-Brücke zeigt sich in diesem Jahr kompakter, das das Festzelt durch eine andere Platzierung nun den Durchgang zwischen dem oberen und unteren Deich ermöglicht. Bereits am Samstagabend konnten die Jungschützen im Zelt zünftig feiern. Sie mussten sich sonst immer bis Montagabend gedulden und die Terminverschiebung kam bei allen gut an. Im Festzelt wurde am Sonntag auch die Messe gehalten, bevor das Regiment dort gemeinsam zu Mittag aß.

D_Niederkassel_Antreten_11082019

Antreten zu Ehren der Majestäten

Mit dem Antreten der Fahnen und Blumenhörner auf der Niederkasseler Straße rückte der Höhepunkt für alle Majestäten nahe. Neben dem Vorstand schritten das Regimentskönigspaar, Jungschützenkönigin Nicole Hammer, Pagenkönigin Vanessa Medzech und Pagenkönig Nicolas Brecl die Reihen der angetretenen Schützen und Musiker ab. In Niederkassel ist es Tradition zuerst die Parade und anschließend den Festzug zu halten, der dann am Festplatz endet.

D_Niederkassel_Applaus_11082019

Mit vielen Ehrengästen wurde die Parade bejubelt

Das Ende ihrer Amtszeit feierte das Regimentskönigspaar am Abend mit viel Musik, Tanz und einem vom König gestifteten Feuerwerk, denn am Montag ging es daran die neuen Majestäten zu ermitteln. Als neuer Regimentskönig wurde Klaus Günther und als Jungschützenkönig Jonah Schlöder gefeiert, der von Jana Günther begleitet wird. Während der Jungschützenkönig noch am Montagabend gekrönt wurde, bildet die Krönung des neuen Regimentskönigs den Abschluss des Schützenfestes am Dienstagabend mit einem Ball.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Lohausen_Fahnen_18082019

Kein Tropfen Regen beim Schützenfestzug und Parade in Lohausen – das war am Sonntag (18.8.) wirklich Glückssache. Aber das war den Schützen im Norden und ihren vielen Gästen hold. Vielleicht waren es auch die Fahnenschwenker, durch deren Einsatz die Wolken einfach weg geweht wurden.

Fotos von Parade und Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Flehe_100_Frohsinn_19082019

Die Wimpel über den Straßen in Flehe künden es schon seit Tagen: Es ist wieder Schützenfest. Vier Tage lang ist der Schützenplatz das Zentrum des Stadtteils und viele Garagen entlang der Fleher Straße werden zur Partylocation während der Festzüge. Ein besonderes Schützenfest feiern in diesem Jahr neben den amtierenden Majestäten auch die Mitglieder des Tambourcorps „Frohsinn“, die in 100-jähriges Jubiläum haben.

Fotos von Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_SchuetzenHeerdt_Koenigin_20190818

Wenn Majestät Lijuan Heidenreich lacht, erobert sie die Rheinallee binnen Sekunden. In einem Traumkleid in hellem Apricot-Ton hat sich 45-Jährige am Sonntag (18.8.) einen Traum erfüllt: Sie war Schützenkönigin in Düsseldorf Heerdt. Drei starke, bunte Bataillone erwiesen ihr am Sonntag bei der Schützenparade alle Ehre, die einer Schützenkönigin gebührt. Und mit einem herzlichen „xie xie“ – das bedeutet „Danke“ in Mandarin – verabschiedete sich eine außergewöhnliche Königin. Bestens gelaunt, auch wenn zuvor der Heerdter Schützenzug aufgrund einer Gewitter- und Sturmwarnung abgesagt worden war und Lijuan Heidenreich im Ford Mustang von Schützenschef Andreas Bahners zum Festzelt fuhr. Und nicht wie erhofft – in einer echten Pferde-Kutsche.

Die schönsten Momente der Schützenparade von Düsseldorf Heerdt - in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D