Düsseldorf Schützen

D_Unterrath_Abschreiten_16092019

An der Seite von Schützenchef Frank Spielmann schreitet das Regimentskönigspaar die angetretenen Schützenreihen ab

Düsseldorf: Fröhlicher Abschluss des Sommerbrauchtums beim Schützenfest in Unterrath

Das Wetter, die Schützen, die Majestäten, viele Gäste, die Musik und die Stimmung – alles passte bestens, als sich am Sonntagnachmittag (15.9.) der Festzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Unterrath in Bewegung setzte. Nach dem Zug durch den Stadtteil gab es die große Parade auf der Unterrather Straße.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Unterrath_Fahnen_16092019

Vor dem Festzug gab es die Fahnenparade

Bereits am Samstag ging es rund in Unterrath, denn auf der „größten Kirmes am Kittelbach“ drehten sich zum Start des Schützenfestes die Karussells. Schützenchef Frank Spielmann und seine Mitstreiter legten erneut großen Wert darauf, die Kirmes familienfreundlich zu gestalten, damit alle Besucher sich Wohl fühlen konnten. Die „Hahne-Kirmes“ ist benannt nach dem Hahn als Symbol der Jahrhunderte alten Unterrather Schützentradition. Einen neuen Platz bekam das Festzelt am Ende des Kirmesweges, bei dem es diesmal zusätzlich eine Außenterrasse mit Café gab. Im Inneren dekorierten die Fahnen und Signets der St. Sebastianus Schützenbrüderschaft und befreundeter Vereine und Verbände das Festzelt und zeigten damit die Verbundenheit des Stadtteils mit den Schützen.

D_Unterrath_Kloft_16092019

Major Christian Kloft (li.) mit Adjutant

Der Schützenfestsonntag war der Höhepunkt für die amtierenden Majestäten. Andreas und Petra Rodler nahmen als Regimentskönigspaar beim Festzug in einer Kutsche Platz. Auch für das Kronprinzenpaar Tobias Kukalla und Jasmin Jeuken-Plähn, das Schülerkönigspaar Marlon und Sina Plähn und das Pagenkönigspaar Nico Witter und Lea Prueß standne Kutschen bereit und alle konnten die Fahrt durch Unterrath genießen, bei der viele Zuschauer am Straßenrand winkten. Die Parade nahmen die Majestäten gemeinsam mit dem Schützenvorstand und vielen Ehrengästen an der Unterrather Straße ab. Die 15 Gesellschaften, Korps und Garden zogen mit Nachwuchs und Unterstützung befreundeter Gesellschaften an ihnen vorbei.

D_Unterrath_Jäger_16092019

Viele Gesellschaften hatten schöne Blumenhörner dabei und auch der Nachwuchs zog mit

Nachdem am Montagnachmittag die Senioren im Mittelpunkt standen und einen bunten Nachmittag im Festzelt genießen konnten, richtete sich der Blick auf den Schießstand. Denn es galt die neuen Majestäten zu ermitteln. Der neue Regimentskönig kommt von der Gesellschaft Marine und heißt Bodo Hentsch, der seine Frau Steffi zur Königin machte. Der neue Kronprinz heißt Christian Kukulla.

D_Unterrath_Schmitz_16092019

Hermann Schmitz organisiert in Unterrath den Seniorennachmittag und geht nach dem Schützenfest vom Sommer- aufs Winterbrauchtzm über

Mit Festball und Feuerwerk feierten die Unterrather am Montagabend, bevor das Schützenfest und das Sommerbrauchtum in Düsseldorf am Dienstagabend mit Krönungsball und Zapfenstreich zu Ende ging.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Titular_Dialog_20200112

Die Rheinbahn hat ihren eigenen Chef Klaus Klar, den Kopf der St. Sebastianus Schützen, Lothar Inden, und etwa zwei Dutzend Ehrengäste des Titularfestes am Sonntag (12.1.) am Straßenrand stehen lassen. Eigentlich war ein Bus bestellt, so Lothar Inden. Der Bus sollte die Gruppe nach dem Gottesdienst in der Altstadt-Basilika St. Lambertus aufnehmen und zu den Rheinterrassen fahren – zur „Reunion“ im Radschlägersaal. Indes: Der Bus kam nicht. Auch nicht, als Klar persönlich per Handy in der Rheinbahn-Leitstelle nachfragte. So mussten die Ehrengäste zu Fuß durch den Hofgarten laufen – mit einem Abstand von ein paar hundert Metern vorweg: ein sichtbar verärgerter Schützenchef.

D_Kreuels_11122019

Ernst-Toni Kreuels wurde von der Vorsitzerversammlung der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf von 1316 zum neuen Oberst gewählt und tritt damit die Nachfolge von Günther Pannenbecker an.

D_Agermund_Musketiere_09092019

Die acht Kinder der Musketiergruppe der Angermunder Schützen hatten am Sonntag (8.9.) ihren ersten großen Auftritt. Sie nahmen am Festzug und an der Parade teil und trugen dabei das drei Meter lange Holzschwert, das extra für sie angefertigt worden war.

Fotos vom Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D