Düsseldorf Schützen

D_Hamm_Koenig_03092018

Das Regimentskönigspaar René und Martina Peltzer vor der Parade am Sonntag

Düsseldorf Hamm: Ein ganzes Dorf feiert Schützenfest

Das Schützenwesen ist im Stadtteil Hamm fest verankert und so säumten viele Zuschauer die Straßen, als am Sonntag (2.9.) bei strahlendem Sonnenschein der Festzug durch den Ort zog. Viele Ausflügler parkten die Räder und machten spontan die rund zwanzig Minuten Pause, die es dauerte, bis der komplette Zug vorüber gezogen war.

Eindrücke vom Festzug und Parade finden sie hier der report-D-Bildergalerie

D_Hamm_Rad_03092018

Nicht nur de Zuschauer kamen mit dem Rad

Auf der Fährstraße stellten sich am Sonntagnachmittag die 13 Kompanien und viele Musikcorps auf, um den Festzug durch den Ort zu starten. Um den Senioren die Teilnahme am Zug zu ermöglichen, nahmen sie – wie auch die Majestäten - in Kutschen Platz. Wo in anderen Stadtteilen die Blumenhörner auf Bollerwagen drapiert werden, um den Trägern das Gewicht zu ersparen, ist es in Hamm Ehrensache, die vielen farbenfrohen Hörner im Festzug zu tragen.

D_Hamm_Blumen_03092018

Prachtvolle Blumenhörner bei den Schützen in Hamm

Unter den rund 600 Schützen im Festzug waren auch viele Kinder, die offenbar mit viel Spaß dabei waren. Offenbar gelingt es der St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Hamm die Familien einzubeziehen. Die Straßen in Hamm sind nicht nur mit den Wimpelketten geschmückt, es gibt auch viele Plakate, mit dem Motto „Gemeinsam Hamm zur Heimat machen“. Mit der Überschrift „Wir Schützen...“ bekundet man das Kümmern um Senioren, christliche Werte und alte Bekanntschaften.

D_Hamm_Plakat_03092018

Die Schützen werben für die Heimat Hamm

Dicht gedrängt standen die Zuschauer, Ehrengäste und Freunde der Schützen dann nach dem Festzug an der Hammer Dorfstraße an der Kirche St. Blasius, um die große Parade mitzuerleben. Nach dem Festzug ein ganz besonderer Moment für das Regimentskönigspaar René und Martina Peltzer und das Jungschützenkönigspaar Daniel Leuchtenberg, der Faye Billerbeck an seiner Seite hatte. Der Regimentskönig wird zwar am Montag von seinem Nachfolger abgelöst, doch für René Peltzer und seine Frau geht das Königsjahr noch etwas weiter. Denn im Sommer zeigte er sich zielsicher und errang den Titel des Stadtschützenkönigs. Mit dieser Ehre wird er nun bis zum nächsten Sommer auf vielen Schützenfesten in Düsseldorf die Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützen repräsentieren und so die Königswürden weiter genießen.

D_Hamm_Kinder_03092018

Jungs und Mädels waren mit viel Spaß dabei

In Hamm wird noch bis zum großen Zapfenstreich am Dienstagabend weiter gefeiert. Vorher gibt es die Krönung der neuen Majestäten.

Die Kompanie "Heimattreue Hammer“ stellt mit Andreas Küpper auch in diesem Jahr den Regimentskönig der Bruderschaft Hamm. Küpper ist 2. Chef der Hammer Schützen und tritt als Regimentskönig in die Fußstapfen von Vater und Bruder, die beide dieses Amt schon bekleideten. Königin wird seine Frau Claudia und die drei Töchter komplettieren die königliche Schützenfamilie. Bei den Jungschützen zeigte sich Steffen Schürmann zielsicher und ist nun der neue Jungschützenkönig.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Titular_Dialog_20200112

Die Rheinbahn hat ihren eigenen Chef Klaus Klar, den Kopf der St. Sebastianus Schützen, Lothar Inden, und etwa zwei Dutzend Ehrengäste des Titularfestes am Sonntag (12.1.) am Straßenrand stehen lassen. Eigentlich war ein Bus bestellt, so Lothar Inden. Der Bus sollte die Gruppe nach dem Gottesdienst in der Altstadt-Basilika St. Lambertus aufnehmen und zu den Rheinterrassen fahren – zur „Reunion“ im Radschlägersaal. Indes: Der Bus kam nicht. Auch nicht, als Klar persönlich per Handy in der Rheinbahn-Leitstelle nachfragte. So mussten die Ehrengäste zu Fuß durch den Hofgarten laufen – mit einem Abstand von ein paar hundert Metern vorweg: ein sichtbar verärgerter Schützenchef.

D_Kreuels_11122019

Ernst-Toni Kreuels wurde von der Vorsitzerversammlung der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf von 1316 zum neuen Oberst gewählt und tritt damit die Nachfolge von Günther Pannenbecker an.

D_Unterrath_Abschreiten_16092019

Das Wetter, die Schützen, die Majestäten, viele Gäste, die Musik und die Stimmung – alles passte bestens, als sich am Sonntagnachmittag (15.9.) der Festzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Unterrath in Bewegung setzte. Nach dem Zug durch den Stadtteil gab es die große Parade auf der Unterrather Straße.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D