Düsseldorf Schützen

D_Itter_Kuss_20190811

Dem Regimentskönigspaar Martin und Regina Haas war die Freude über ihr Amt anzusehen

Düsseldorf Itter: Die St. Hubertus Schützenbruderschaft zeigt Flagge

In Düsseldorf Itter ist die Tradition grün – und die Zukunft blau: Zum 95. Schützen-und Volksfest spendierte die St. Hubertus-Schützenbruderschaft dem Stadtteil neue Fahnen – Hauptfarbe grün. Die Goldene und prächtig mit Blumen geschmückte Mösch wurde von der Jungschützengruppe in leuchtend blauen T-Shirts durch den Ort getragen. Zum großen Festumzug am Sonntag kamen viele hundert Zuschauer.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie.

 

D_itter_Flagge_11082019

Die neue Fahne weht in Itter

Der Illustrator Burkhard Schulz hat das Motiv auf der neuen Regimentsfahne gezeichnet. Über allem wacht – wie ein Schattenriss – der Bergische Löwe. Die Pfarrkirche St. Hubert in Düsseldorf Itter und ein stahlblauer Rhein stehen für die Heimat. Eichenlauf und Schießscheibe erinnern an das Schützenwesen. Der Hirsch mit prächtigem Geweih symbolisiert den Schutzheiligen der Schützenbruderschaft – St. Hubertus. Für alle Anwohner mit eigenem Fahnenmast bieten die Schützen das neue Aushängeschild der Schützen auch zum Kauf an.

Dass die Schützen in Düsseldorf Itter Flagge zeigen – war am Sonntag gleich mehrfach zu beobachten. Die große Schützenparade wurde sachkundig kommentiert – ohne die Zuschauer vom eigentlichen Geschehen abzulenken. Das amtierende Regimentskönigspaar Martin und Regina Haas widmete sich sehr herzlich den Ehrengästen, wechselte aber auch auf die andere Straßenseite, um die vielen Zuschauer der Parade zu begrüßen.

D_Itter_Flagge_20190811

Die Fahnenschwenker von Itter

Die Jungschützen bekamen für ihren Auftritt einen Sonderapplaus. Sie hatten die Mösch an blauen Bändern durch den gesamten Ort getragen und waren auch durch ihre einheitlichen Shirts ein Hingucker. Rund 130 Schützenbrüder und –schwestern aus Düsseldorf Itter wurden verstärkt durch zahlreiche Gäste. So stellte der Oberst drei stattliche – und mit viel Musik ausgestattete Bataillone zur Parade auf. Die Fahnenschwenker-Gruppe aus Itter wirbelte gekonnt zu Ehren des Königs- und des Prinzenpaares und aller Ehrengäste mit ihren Tüchern. Die Herren aus dem benachbarten Himmelgeist legten sich bei der Parade mit einem fein abgezirkelten Stechschritt besonders ins Zeug.

D_Itter_blau_20190811

Drei Bataillone zogen durch den Stadtteil

Am Abend fiel der Königsschuss. Mit dem Klompenball am Montag und dem festlichen Krönungsball am Dienstag endete das Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft in Düsseldorf Itter.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Lohausen_Fahnen_18082019

Kein Tropfen Regen beim Schützenfestzug und Parade in Lohausen – das war am Sonntag (18.8.) wirklich Glückssache. Aber das war den Schützen im Norden und ihren vielen Gästen hold. Vielleicht waren es auch die Fahnenschwenker, durch deren Einsatz die Wolken einfach weg geweht wurden.

Fotos von Parade und Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Flehe_100_Frohsinn_19082019

Die Wimpel über den Straßen in Flehe künden es schon seit Tagen: Es ist wieder Schützenfest. Vier Tage lang ist der Schützenplatz das Zentrum des Stadtteils und viele Garagen entlang der Fleher Straße werden zur Partylocation während der Festzüge. Ein besonderes Schützenfest feiern in diesem Jahr neben den amtierenden Majestäten auch die Mitglieder des Tambourcorps „Frohsinn“, die in 100-jähriges Jubiläum haben.

Fotos von Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_SchuetzenHeerdt_Koenigin_20190818

Wenn Majestät Lijuan Heidenreich lacht, erobert sie die Rheinallee binnen Sekunden. In einem Traumkleid in hellem Apricot-Ton hat sich 45-Jährige am Sonntag (18.8.) einen Traum erfüllt: Sie war Schützenkönigin in Düsseldorf Heerdt. Drei starke, bunte Bataillone erwiesen ihr am Sonntag bei der Schützenparade alle Ehre, die einer Schützenkönigin gebührt. Und mit einem herzlichen „xie xie“ – das bedeutet „Danke“ in Mandarin – verabschiedete sich eine außergewöhnliche Königin. Bestens gelaunt, auch wenn zuvor der Heerdter Schützenzug aufgrund einer Gewitter- und Sturmwarnung abgesagt worden war und Lijuan Heidenreich im Ford Mustang von Schützenschef Andreas Bahners zum Festzelt fuhr. Und nicht wie erhofft – in einer echten Pferde-Kutsche.

Die schönsten Momente der Schützenparade von Düsseldorf Heerdt - in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D