Düsseldorf Schützen

D_Kaiserswerth_Treppe_02072018

Ein buntes fröhliches Bild bei der Parade der Kaiserswerther Schützen am Sonntag

Düsseldorf Kaiserswerth: Schützenparade vor dem schönsten Balkon der Stadt

In Kaiserswerth künden die mit Wimpeln dekorierten Straßen schon von weitem: Es ist Schützenfest. Mitten im sonntaglichen Besucherstrom marschierten die Musikcorps auf und der Festzug der Schützen bahnt sich seinen Weg durch den Ort. Es ist der Höhepunkt des Regimentskönigspaars Werner und Brigitte Reckers, das mit den Ehrendamen in einer Kutsche am Festzug teilnahm.

Fotos von Schützensonntag in Kaiserswerth finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Kaiserswerth_Regkö_02072018

Strahlende Majestäten: Das Königspaar Werner und Brigitte Reckers

Angefangen hat das Schützenfest bereits eine Woche vorher, als am 24. Juni nach dem Generalappell der Schützen die „Goldenen Mösch“ herumgetragen wurde. Am Rhein wurde der kleine Festplatz vorbereitet, auf dem auch wieder eine Kirmes mit Fahrgeschäften zu finden ist.

D_Kaiserswerth_Kinder_02072018

Beim Festzug nahmen die Kleinschützen in großer Zahl teil

Das Totengedenken und die Kranzniederlegung gehört fest zum Schützenfestritual der St. Sebastianus Bruderschaft Kaiserswerth und leitete den Schützenfestsamstag (30.6.) ein. Nach dem großen Zapfenstreich mit Serenade ging es anschließend ins Festzelt am Rheinufer. Auch wer kein Schütze ist, wusste am Sonntagmorgen bei der Weckrunde des Tambour-Coprs Barbarossa, dass der Höhepunkt des Schützenfestes bevorstand. Erst ging es zum Festhochamt in die Basilika und danach in Festzelt zum Frühschoppen, bei dem alle Kaiserswerther willkommen waren.

D_Kaiserswerth_Front_02072018

Die Majestäten und Ehrengäste beim Abschreiten des Regiments

Bevor es zum Festzug und zur Parade ging, durfte der Nachwuchs bereits seine neuen Majestäten ermitteln. Es wurde der Nachfolger für Schülerprinz Fabian Brokatzky gesucht und mit David Kann gefunden.

Neben zahlreichen Besuchern strömten auch die Ehrengäste am Nachmittag ins Kaiserswerther Zentrum. Mit seinem mit Blumen geschmückten Treppenaufgang bot das Rathaus eine wunderschöne Kulisse für die Majestäten, die von dort verfolgten, wie sich die Schützen formierten. Angeführt vom Chef der Bruderschaft, Dr. Ulrich Micke, schritten sie erst am Regiment vorbei und nahmen dann in ihren Kutschen Platz. Das Bambini-Prinzenpaar Raphael Thier und Lena Gerwiener teilte sich eine Kutsche mit Schülerprinz Fabian Brokatzky. Insgesamt waren es fünf Kutschen beim Festzug, die mit Blumen geschmückt waren.

D_Kaiserswerth_könig_02072018

Beim Festzug trug er noch die Fahne des 3. Zuges, am Montag schoss es den Königsvogel und wird im nächsten Jahr mit seiner Königin in der Kutsche fahren: Michael Bachem

Der Festzug machte eine große Runde durch Kaiserswerth und endete wieder am Rathaus, wo abschließend die Parade abgenommen wurde. Gemeinsam mit den Zuschauern zogen die Teilnehmer, Majestäten und Ehrengäste danach in Festzelt, wo Daniel Kann und Aniko Dorn als neues Kleinschützenkönigspaar ermittelt wurden.

Die Krönung der Jungmajestäten feierten die Kaiserswerther am Montagvormittag, der durch eine Kasperltheatervorstellung und ein Seniorenfrühstück begleitet wurde. Auch bei den Erwachsenen stieg nun die Spannung, denn das Schießen auf den Vogel für den neuen König begann. Am Nachmittag gegen 16:30 Uhr stand schließlich mit dem 301. Schuss fest: Michael Bachem vom 3. Zug ist neuer Schützenkönig von Kaiserswerth. Sabine Distelkamp ist die Königin an seiner Seite. Die Würde des Kronprinzen errang Lasse Zörkendörfer. Nach der Parade am Montagabend wurden die feierlich gekrönt und mit dem Zapfenstreich ging das Schützenfest in Kaiserswerth zu Ende.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Kirmes2_22072018

Schützenchef Lothar Inden und Kirmesarchitekt Thomas König blicken am Sonntag (22.7.) zufrieden auf einen neuen Besucherrekord der diesjährige Rheinkirmes. 4,3 Millionen Besucher kamen bei bestem Sommerwetter auf die Rheinwiesen und genossen das bunte Treiben.

D_1316_Freude_17072018

Lange mussten die Damen der Sebastianer warten, bis wieder eine aus ihren Reihen die Würde der Schützenkönigin übernehmen konnte. Am Dienstag (17.7.) war es dann soweit. Mit Schiessnummer 981 ging Kerstin Eichenberg zum Schießstand. Die Königsplatte war bereits bis auf einen schmalen Riegel reduziert. Sie zielte, das Holz splitterte und damit stand fest - die Sebastianer haben eine Regimentschützenkönigin.

D_1316_Gäste_17072018

Der Dienstag ist bei den Sebastianern von 1316 traditionell der Tag des Schießstandes. Denn bereits am Morgen ging es darum den neuen Gästekönig und den Pressekönig zu ermitteln. Über 300 geladene Gäste erwarteten gespannt, bei wem die Königsplatte fallen würde. Neue Gästekönigin ist Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf. Bei den Pressevertretern setzte sich René le Riche durch und darf nun die Ehrung des Pressekönigs für ein Jahr tragen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D