Düsseldorf Schützen

D_Kreuels_11122019

Ernst-Toni Kreuels ist der neue Oberst der Sebastianer von 1316, Foto: Schützen

Düsseldorf: Sebastianer von 1316 haben einen neuen Oberst

Ernst-Toni Kreuels wurde von der Vorsitzerversammlung der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf von 1316 zum neuen Oberst gewählt und tritt damit die Nachfolge von Günther Pannenbecker an.

Die Vorsitzenden der einzelnen Gesellschaften der St. Sebastianer, die Majore der Bataillone sowie die aktiven Vorstandsmitglieder haben über den neuen Oberst entschieden und Ernst-Toni Kreuels gewählt. Die Neubesetzung war notwendig, da Günther Pannenbecker, der das Amt seit 38 Jahren inne hatte, abgetreten war.

Sein Nachfolger Ernst-Toni Kreuels ist ebenfalls seit mehr als 40 Jahren erfahrener Schütze. Als bisheriger Oberstleutnant gehörte er dem erweiterten Vorstand der Sebastianer an. Der 70-jährige Kreuels erfüllte bereits in der Vergangenheit viele Aufgaben an der Seite seines Vorgängers. Er gehört der Gesellschaft König Friedrich von 1888. an.

„Ernst-Toni Kreuels hat nicht nur das erforderliche Know-how, er ist in jeder Hinsicht auch menschlich, charakterlich überzeugend und wird gewiss auch neue Akzente setzen. Wir im Vorstand gratulieren ihm herzlich und freuen uns auf eine gedeihliche Zusammenarbeit mit ihm,“ betonte Lothar Inden, 1. Chef der St. Sebastianer von 1316.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Titular_Dialog_20200112

Die Rheinbahn hat ihren eigenen Chef Klaus Klar, den Kopf der St. Sebastianus Schützen, Lothar Inden, und etwa zwei Dutzend Ehrengäste des Titularfestes am Sonntag (12.1.) am Straßenrand stehen lassen. Eigentlich war ein Bus bestellt, so Lothar Inden. Der Bus sollte die Gruppe nach dem Gottesdienst in der Altstadt-Basilika St. Lambertus aufnehmen und zu den Rheinterrassen fahren – zur „Reunion“ im Radschlägersaal. Indes: Der Bus kam nicht. Auch nicht, als Klar persönlich per Handy in der Rheinbahn-Leitstelle nachfragte. So mussten die Ehrengäste zu Fuß durch den Hofgarten laufen – mit einem Abstand von ein paar hundert Metern vorweg: ein sichtbar verärgerter Schützenchef.

D_Unterrath_Abschreiten_16092019

Das Wetter, die Schützen, die Majestäten, viele Gäste, die Musik und die Stimmung – alles passte bestens, als sich am Sonntagnachmittag (15.9.) der Festzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Unterrath in Bewegung setzte. Nach dem Zug durch den Stadtteil gab es die große Parade auf der Unterrather Straße.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Agermund_Musketiere_09092019

Die acht Kinder der Musketiergruppe der Angermunder Schützen hatten am Sonntag (8.9.) ihren ersten großen Auftritt. Sie nahmen am Festzug und an der Parade teil und trugen dabei das drei Meter lange Holzschwert, das extra für sie angefertigt worden war.

Fotos vom Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D