Düsseldorf Schützen

D_1316_SO_Kerstin_14072019

Kerstin Eichenberg und Daniel Ulbrich-Gebauer grüßen die vielen Zuschauer

Düsseldorf: Viel Jubel für die Sebastianer von 1316

Bei bestem Schützenwetter – leicht bewölkt und etwas über 20 Grad – zog am Sonntag (14.7.) der prächtige Zug des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316 vom Rheinufer durch die Düsseldorfer Innenstadt zum Hofgarten. Zahlreiche Menschen am Straßenrand genossen das bunte Bild und auch an der Reiterallee zur Parade hatten sich viele Zuschauer versammelt.

Eindrücke von Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_1316_SO_Pagenk_14072019

Und noch eine wichtige junge Frau im Leben von Daniel Ulbrich-Gebauer trug die Königskette: Tochter und Pagenkönigin Elisabeth-Sophie

Bevor der Festzug starten konnte, schritten die amtierenden Majestäten mit dem Vorstand und den Ehrengästen die Front der angetretenen Schützen am Rheinufer ab. Ein langer Weg das Joseph-Beuys-Ufer entlang, den Regimentskönigin Kerstin Eichenberg, Regimentsjungschützenkönig Kai Roth und Pagenkönigin Elisabeth Sophie Ulbrich-Gebauer wieder zurück müssen, da ihre Kalesche entgegensetzt am anderen Ende auf sie wartet. Doch die Limousine, die diesen Transport übernimmt, war diesmal nicht zur Stelle. Auf die E-Scooter wollte man nicht zurückgreifen und so startete der Zug erst, als der Wagen die Würdenträger unter dem Applaus der Schützen zu ihrem Startplatz gebracht hatte.

D_1316_SO_Sabine_14072019

Da ging es mit der 2. Rittmeisterin der Gesellschaft Wilhelm Marx und EX-Venetia Sabine Ilbertz beim Festzug kurz durch und mit einem strahlenden "Kamelle" flog ein Bonbongruß zur Fotografin von report-D

Die Gäste an der Reiterallee im Hofgarten bekamen von der kleinen Panne kaum etwas mit, denn die Parade konnte fast pünktlich starten. Es gab das obligatorische Glas Sekt mit dem Oberst nach seiner Meldung und dann zogen sechs Bataillone angeführt von Herolden oder historischen Reiter zu Pferd an den Zuschauern vorbei. Den Abschluss bildete der Aufmarsch der Blumenhörner und Fahnenträger.

D_1316_SO_Blumen_14072019

Die große Parade der Blumenhörner

Für Günther Pannenbecker gab es am Sonntag sehr viele „letzte Male“. Bereits am Samstag bei der Investitur war es ein letzter Blick als Oberst vom Balkon des Rathauses auf die angetretenen Schützen. Nun war es ein letzter Ritt an den angetretenen Schützen und durch die Reiterallee. Nach 38 Jahren geht er in seine Ruhestand als Oberst. Nach der Parade nutzten viele Schützenkameraden und Freunde die Gelegenheit ihm zu danken und alles Gute zu wünschen.

D_1316_SO_Abmelden_14072019

Nach 38 Jahren Jahren meldete Günther Pannenbecker seine letzte Parade ab, verabschiedet wird er am Freitag nach dem Feuerwerk

Überraschend verabschiedete sich nach der Parade Jürgen Hilger, der seit 25 Jahren für die Moderation an der Reiterallee zuständig war. Er übergab das Mikrofon an Ehrenmajor Heinz Haferung, 1. Grenadiere.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Kreuels_11122019

Ernst-Toni Kreuels wurde von der Vorsitzerversammlung der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf von 1316 zum neuen Oberst gewählt und tritt damit die Nachfolge von Günther Pannenbecker an.

D_Unterrath_Abschreiten_16092019

Das Wetter, die Schützen, die Majestäten, viele Gäste, die Musik und die Stimmung – alles passte bestens, als sich am Sonntagnachmittag (15.9.) der Festzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Unterrath in Bewegung setzte. Nach dem Zug durch den Stadtteil gab es die große Parade auf der Unterrather Straße.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Agermund_Musketiere_09092019

Die acht Kinder der Musketiergruppe der Angermunder Schützen hatten am Sonntag (8.9.) ihren ersten großen Auftritt. Sie nahmen am Festzug und an der Parade teil und trugen dabei das drei Meter lange Holzschwert, das extra für sie angefertigt worden war.

Fotos vom Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D