Düsseldorf Schützen

D_Landtag_09102018

Der Fleher Tambourcorps „Frohsinn“ spielte zum Zapfenstreich vor dem Landtag auf, Foto: Landtag NRW, Bernd Schälte

Düsseldorf: Zapfenstreich der Schützen am Landtag

Einen parlamentarischen Abend mit Zapfenstreich und Empfang erlebten rund 800 Schützen aus Nordrhein-Westfalen am Dienstag im Düsseldorfer Landtag.

Unter den Klängen des Fleher Tambourcorps „Frohsinn“ und der Bundesschützen-Musikkapelle Kleinenbroich wurde am Dienstagabend der Zapfenstreich vor dem Landtag gehalten. Fachelträger begleiteten die rund 800 Gäste der verschiedenen Bruderschaften und Vereine des Landes.

Der Landtag hatte gemeinsam mit dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, dem Rheinischen Schützenbund 1872, dem Westfälischen Schützenbund 1861, dem Sauerländer Schützenbund, der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine, dem Oberbergischen Schützenbund 1924, dem Bergischer Schützenbund und dem Kreisschützenbund Büren 1958 zum Parlamentarischen Abend eingeladen.

Vor der Kulisse der vielen Schützenmajestäten würdigte André Kuper, Präsident des Landtags, die Verdienste des Schützenbrauchtums. „Die rund eine Million Schützen in Nordrhein-Westfalen erhalten ein Stück Geschichte und Kultur unserer Heimat. Und durch ihr ehrenamtliches und soziales Engagement sind sie wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft in Dörfern, Gemeinden und Stadtteilen“, betonte Kuper. Er erinnerte daran, dass die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen vor wenigen Wochen eine Erklärung für „Frieden und Freiheit“ abgegeben hat. Darin warnt sie vor Nationalismus und fordert eine Stärkung der europäischen Einheit. „Schützen standen und stehen ein für Freiheit, Toleranz, Demokratie und die Einigung Europas“, sagte Kuper.

Das Schützenwesen ist von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt worden.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Hassels_Koe_20052019

Bei vielen Düsseldorfer Schützenvereinen gab es bereits Regimentsköniginnen und in diesem Jahr hat auch die St. Antonius Schützenbruderschaft Hassels ein: Michelle Ems. Für sie und die anderen Majestäten war der Höhepunkt ihrer Amtszeit der Festzug und die Parade am Sonntag (19.5.).

Eindrücke vom Festzug und der Parade am Sonntag finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Lierenfeld_Koenig_1905219

Erst sechs Wochen alt ist der jüngste 1. Grenadier der Jübiläumsgesellschaft der Lierenfelder Schützen und er hat seinen Eltern, dem Regimentskönigspaar Alexander und Jennifer Fix, einen besonderen Höhepunkt ihres Amtsjahres beschert. Der junge Mann kam etwas zu früh auf die Welt und konnte so in der Obhut der Omas bereits als Zuschauer den Festzug der Eltern verfolgen. Die 1. Grenadiere feiern in diesem Jahr ihr 90. Jübiläum.

Die report-D-Bildergalerie zum Festzug und Parade finden sie hier

D_Garath_Abschreiten_13052019

Es ist der Höhepunkt für die Schützenmajestäten und gleichzeitig das Ende ihrer Amtszeit. Am Sonntag (12.5.) genossen das Regimentskönigspaar der Garather Schützen mit der Jungschützenkönigin, der Pagenkönigin und der Schülerkönigin die Fahrt im Festzug durch den Stadtteil. Anschließend nahmen sie gemeinsam mit vielen Ehrengästen und Zuschauern vor der Freizeitstätte die Parade ab.

Fotos vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D