Düsseldorf Schützen

D_IGDS_neu_21072019

IGDS-Chefin Britta DAmm freut sich mit ihren neuen Majestäten Brian Paul (links) und Andreas Palm (rechts)

Düsseldorf hat neue Stadtschützenkönige

Wenn die Sebastianer von 1316 mit ihrem Schützenfest im Festzelt auf der Rheinkirmes durch sind, übernimmt mittlerweile traditionell die Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützen (IGDS) den Platz. Denn am letzten Sonntag der größten Kirmes am Rhein gilt es den Stadtschützenkönig und Stadtjungschützenkönig zu ermitteln. Dazu trafen sich die Majestäten aller Düsseldorfer Schützenvereine und zielten erst auf die Holzvögel und schließlich auf die Königsplatten. Bei den Jungschützen schoss Brian Paul vom St. Rochus- St. Sebastianus Schützenverein Flingern erfolgreich auf die Jungkönigsplatte. Den neuen Stadtschützenkönig stellen die Schützen aus Flehe. Andreas Palm, Regimentskönig der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Düsseldorf Flehe bewies eine ruhige Hand und ein gutes Auge.

Die Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützen (IGDS) lud am Sonntag (21.7.) alle Regimentskönige und Jungschützenkönige ein, um den Titel des Stadtkönigs und des Stadtjungschützenkönig auszuschießen.

D_IGDS_gucken_21072019

Erwartungsvolle Blicke des IGDS-Vorstands auf die Königsplatten - wann wird die erste fallen?

Die amtierenden Majestäten der Mitgliedsvereine der IGDS wurden von ihren Schützenkameraden begleitet und so war die Wiese vor dem Schießstand gut gefüllt. Nachdem der Kopf, der Schwanz und die Flügel des Stadtschützenkönigsvogels längst gefallen waren, taten sich die Jungschützen schwer, ihren Vogel zu erlegen. Doch schließlich waren sich auch erfolgreich und die erwartungsvollen Blicke richteten sich auf die beiden Königsplatten. Abwechselnd traten die Jungschützen und die Regimentskönige an den Schießstand, um auf den jeweiligen Vogel zu schießen.

D_IGDS_Palm_21072019

Andreas Palm holte erneut den Titel des Stadtschützenkönigs nach Flehe

Es war Andreas Palm, der nach seinem Schuss die Arme hoch riss und sich vom Vorstand der IGDS feiern ließ, bevor ihn seine Kameraden aus Flehe hochleben ließen. Der 40-Jährige wird seine Frau Nicole zur Stadtschützenkönigin machen und damit dauert ihr Jahr als Majestäten noch länger als gedacht. Denn in Flehe wird am 19. August am Schützenfestmontag ihr Nachfolger ermittelt. Die ganze Familie Palm ist im Schützenbrauchtum aktiv und das Andreas Palm schießen kann, zeigt er auch in seinem Amt als 2. Schießmeister im Bezirk West.

D_IGDS_Palm_Flehe_21072019

Begeistert wird Palm von den Kameraden gefeiert

Während Andreas Palm bejubelt wurde, ging das Schießen auf die Königsplatte bei den Jungschützen weiter und auf einmal wurde es auch hier laut. Denn Brian Paul hatte gut gezielt und die Platte geputzt. Der 17-jährige Schüler schaute ein wenig ungläubig und nahm dann die vielen Gratulationen entgegen. Ein Höhepunkt seiner Amtszeit wird der Jungschützenball im Oktober Quartier Boheme sein.

D_IGDS_Paul_21072019

Brian Paul nimmt das Königssilber des Stadtjungschützenkönigs von Hans Dieter Caspers entgegen

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Lohausen_Fahnen_18082019

Kein Tropfen Regen beim Schützenfestzug und Parade in Lohausen – das war am Sonntag (18.8.) wirklich Glückssache. Aber das war den Schützen im Norden und ihren vielen Gästen hold. Vielleicht waren es auch die Fahnenschwenker, durch deren Einsatz die Wolken einfach weg geweht wurden.

Fotos von Parade und Festzug finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Flehe_100_Frohsinn_19082019

Die Wimpel über den Straßen in Flehe künden es schon seit Tagen: Es ist wieder Schützenfest. Vier Tage lang ist der Schützenplatz das Zentrum des Stadtteils und viele Garagen entlang der Fleher Straße werden zur Partylocation während der Festzüge. Ein besonderes Schützenfest feiern in diesem Jahr neben den amtierenden Majestäten auch die Mitglieder des Tambourcorps „Frohsinn“, die in 100-jähriges Jubiläum haben.

Fotos von Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_SchuetzenHeerdt_Koenigin_20190818

Wenn Majestät Lijuan Heidenreich lacht, erobert sie die Rheinallee binnen Sekunden. In einem Traumkleid in hellem Apricot-Ton hat sich 45-Jährige am Sonntag (18.8.) einen Traum erfüllt: Sie war Schützenkönigin in Düsseldorf Heerdt. Drei starke, bunte Bataillone erwiesen ihr am Sonntag bei der Schützenparade alle Ehre, die einer Schützenkönigin gebührt. Und mit einem herzlichen „xie xie“ – das bedeutet „Danke“ in Mandarin – verabschiedete sich eine außergewöhnliche Königin. Bestens gelaunt, auch wenn zuvor der Heerdter Schützenzug aufgrund einer Gewitter- und Sturmwarnung abgesagt worden war und Lijuan Heidenreich im Ford Mustang von Schützenschef Andreas Bahners zum Festzelt fuhr. Und nicht wie erhofft – in einer echten Pferde-Kutsche.

Die schönsten Momente der Schützenparade von Düsseldorf Heerdt - in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D